"Emoticons"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mackevin, 29. Dezember 2001.

  1. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo zusammen,

    ich sitze hier gerade vor einem Blatt Briefpapier und weiß nicht mehr wie das geht...

    Nee, ist nur ein Scherz! Natürlich habe ich das Briefeschreiben noch nicht verlernt. Aber ich vermisse etwas: die "Emoticons" -> :) ;-) etc. Insbesondere den ";-)". Ist das eigentlich mitlerweile "erlaubt" solche Emoticons ins Handschrifliche mit aufzunehmen, oder sollte man davon, im Sinne eines gesunden Stilbewußtseins, lieber Abstand nehmen? Oder darf man sogar soweit gehen, die Emoticons "richtig herum" zu drehen? Beim Brief geht das ja - aber wäre das noch originell?

    Mir fällt erst jetzt auf, was für eine geniale Erfindung diese Teile eigentlich sind. Wenn man jemanden nicht so gut kennt und etwas schreibt, was Mißverständnispotential hat, kann man sich mit ";-)" ganz gut aus der Affaire ziehen. Die Alternative ist Germanist zu sein :-( oder sehr viel (ist schon nichts für Faule)an Erklärungen hinterher zu schicken :-( .

    Kann man also oder sollte man besser nicht?

    Gruß
    mackevin

     
  2. joerch

    joerch New Member

    Warum nicht ?
    Wenn dein gegenüber diese zeichen kennt....
    übrigens kommt geschriebenes mit dem füllfederhalter auch ganz geil an.
    :)

    joerch
     
  3. xena2

    xena2 New Member

    Ich finde die Idee Super :))) . Nur bei einer Bewerbung oder einem Lebenslauf ist es nicht so gut . Z.b.  Dann verlies ich das Unternehmen :) , der grund waren differenzen mit dem chef :-( , Ich würde gerne in ihren Unternehmen Arbeiten :-((( , Ihre lohnzusage finde ich angemessen
    :-((((((( , mit Alkohol habe ich keine probleme <.*-x ,
    ja eine gute Idee;-)
    xena @:)
     
  4. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo joerch,

    blauschwarze, dokumentenechte und eisengallushaltige Tinte aus dem 149´er ist obligat. Ebenso wie das dicke, griffige Briefpapier.

    Aber, paßt dazu ein Emoticon? Ja, warum eigentlich nicht? Soll ich es genauso schreiben, wie auf dem Rechner oder "richtig herum" drehen? Von solchen Kleinikeiten kann manchmal extrem viel abhängen. Es gab schon Kriege, die wegen weniger geführt wurden ;-) !

    Gruß
    mackevin
     
  5. joerch

    joerch New Member

    Hmmm, unter den umständen bzw. auf so etwas "stilechtem" würde ich dann doch auf smilies verzichten...
    gib alles - und lass den rethoriker raus :)

    klotzen statt kleckern !!!
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Wie meistens lautet die Antwort: kommt darauf an.

    Mal eine schnelle Notiz geschrieben oder ein paar fixe Zeilen, weil das SMS-Konto überzogen ist oder der Computer abgeraucht oder die Tastatur zu glitschig - nichts gegen handschriftliche Emoticons. Diese sind ja für den Schreib- und Formulierfaulen gedacht und können nur noch überboten werden durch eine abgehackte Betreffzeile mit "n/t" am Ende - so was soll's ja geben ;-)

    Jetzt aber schweres Briefpapier, güldene Feder (besser noch der Gänsekiel mit Tintenfass), ein nachdenklicher Schreiber...und dann Emoticons. Welch ein Stilbruch, was für ein Hammer für den Leser! Er wird verärgert das Büttenpapier in das Kaminfeuer schleudern und den Absender verdammen!! Und das mit Fug und Recht!!!

    Also: wenn schon, denn schon. Ein tintenhandgeschriebener Brief zeichnet sich dadurch aus, dass der Schreiber nicht nur Wert auf wertvolles Äusseres legt, sondern auch kraft seiner wohlformulierten Worte jede Gedanken- und Herzensregung mit Bedacht und Genuß zu Papier bringt - und zwar OHNE Emoticons.
     
  7. spock

    spock New Member

    - by the way:

    hat jemand von euch nochmal ´nen Link zu einer möglichst vollständigen "Übersetzungsliste" der Emoticons ??

    Danke , spock
     
  8. quick

    quick New Member

    = a bull
      where's the Kitten?   :-^)
    ____________________________________________________________
      If the medium supports the Apple option-key characters, you can have
      the following faces:
      :-*  = user is a lawyer
      :-#  = English banker
      :-"  = penny pincher
      :-0  = tongue-tied
      :-$  = one heck of a cold sore!
      :-&  = licking upper lip in anticipation or satisfaction
      :-%  = woah!
      :p  = ooh!
      :--  = mouth is wired shut!
      :-G  = debonair moustache
      :-@  = confused in Spanish
     :-E  = hare lip
     :-W  = open-mouthed kiss
     :-7  = monster frown
     :)  = unhappy cuz of double chin
     :-F  = talking sideways
     :-~)  = runny nose
     :-:  = wishy washy smile
     :-C  = eck!
     :-N  =  Vampire with thick upper lip
     
  9. mackevin

    mackevin Active Member

  10. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

  11. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo joerch,

    das habe ich mir schon fast gedacht. Wer doof ist, darf eben nicht faul sein. Da ich leider kein Rethoriker bin, muß ich mir wohl ein paar Gedanken mehr machen, um Mißverständnisse zu vermeiden.

    Gruß
    mackevin
     
  12. spock

    spock New Member

    Dankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedanke
    dankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedanke
    dankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedankedanke
     
  13. spock

    spock New Member

  14. mackevin

    mackevin Active Member

    Hallo macixus,

    wow, wer so schreiben kann wie Du, lacht natürlich über Smilies.

    Mir kam das Smilie im Brief schon ein wenig merkwürdig vor. Deshalb habe ich ja auch nocheinmal nachgefragt.

    Aber:
    "Welch ein Stilbruch, was für ein Hammer für den Leser! Er wird verärgert das Büttenpapier in das Kaminfeuer schleudern und den Absender verdammen!! Und das mit Fug und Recht!!!"

    Das ist eine klare Ansage! Glasklar!

    Und:

    "...wohlformulierten Worte jede Gedanken- und Herzensregung mit Bedacht und Genuß zu Papier bringt..."

    Genau das ist das Problem! Alles bringen sie einem in der Schule bei; nur so etwas nicht . Außerdem liegt die Schule schon weit zurück.

    Ich glaube ich mach´s wieder wie früher: erst vorchreiben, dann einen Tag warten und nochmals lesen. Wenn sich das dann immer noch gut anhört, ins Reine schreiben.

    Das ist alles nicht so einfach. Vor allen Dingen, wenn es nicht schief gehen darf! Immerhin eine Fehlerquelle eliminiert.

    Gruß
    mackevin
     
  15. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Du sorgst dafür, dass hier nur Cinema-Display User angenehm lesen können? Mach doch bitte ein, zwei oder zwanzig Danke raus.
    Danke Danke.
     
  16. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Es hat mir einigermassen Schwierigkeiten bereitet, Deinen Kommentar zu lesen Macixius, doch das lag nicht an Dir, es war ein überschwenglicher Startreck-Fan, der mir die Mühe machte. Seisdrum, ich bin entzückt, das wir, ja ausgerechnet, dieselben Werte pflegen. Schreib ich schnell, gar hingehuscht - in Zeitnot oft, an viele Menschen, welche dazu auch noch kaum gekannt, oft gänzlich unbeschriebene Blätter, so bin ich froh um dieses drangepappte, ich sprech es aus: Emoticon. Im krassen Gegensatz hierzu mir deucht, der handgeschriebene Brief, die Lettern eigenhändig mit Tinte und Bedacht auf ausgesuchtes Papier gebracht, der Empfänger wohlbekannt! Wer braucht hier noch Helferlein, die vom Ausdruck des Gesichtes künden, welcher gezeigt beim Niederschreiben? Denn nichts anderes tut es dies, erneut sprech ich es aus: Emoticon.
    :)
     
  17. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bitte! Noch was Danke raus! Danke Danke!
     
  18. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    @mackevin
    Leider hast Du uns ja vorenthalten, wem Deine wohlgesetzten Worte gelten sollen - einem lieben Frauenswesen, den Altvorderen, um sie vom schnöden Mammon zu befreien, einem Hochwohlgeborenen Durchlauchtigsten Fürsten gar? All das will wohl bedacht sein, um nicht bei tückisch verborgenen Fettgefäßen zu straucheln und sich der Lächerlichkeit oder gar der Verachtung preiszugeben. Da ist es schon recht, einen Tag der Besinnung dazwischen zu schieben - selbst um die Gefahr, möglicherweise eine gewisse Spontaneität zu verlieren.

    Lass uns wissen, wem Deine Worte gelten sollen und wir werden Dir gewiß wohlfeilen Rat erteilen.
     
  19. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    ist fürwahr beinah ein seliger Taumel, der mich ergreift und beschwingt zur Feder greifen lässt, Dich zu preisen. Ach, gäb's doch noch ein paar Seelen hier, die unseren Überschwang der Gefühle teilen könnten...Dank sei Dir, o Convenant, für Deine so empfindsamen und meine Seele schmeichelnden Zeilen!
     
  20. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    ...dito...
    ?:-|

    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
    :*) = User is drunk
     

Diese Seite empfehlen