Empfehlenswertes USB-MIDI-Interface?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bullitt168, 25. April 2004.

  1. bullitt168

    bullitt168 New Member

    Hallo! Ich hab, Garageband ist schuld :D, mein älteres Keyboard (ein Roland JV-30) mal wieder rausgekramt und bräuchte nun ein USB-Midi-Interface. Ich dachte da an eines in der 50€-Region und habe bei Thomann folgende Modelle gefunden:
    EDIROL UM-1SX
    EDIROL UM-1X
    ESI ROMI/O
    MIDIMAN MIDISPORT UNO
    YAMAHA UX 16

    Kann mir jemand eines mit Begründung empfehlen? Mit Edirol hab ich gute Erfahrungen gemacht (Audio-Interface) und vom Midiman weiß ich, daß es läuft (Freund hat das), von der Optik hätt ich aber gern das ESI-Interface. Nur sagt mir die Firma überhaupt nix und ich hab sorge, daß mit dem nächsten MacOS-Update das Ding dann nicht mehr läuft. Oder laufen die Midi-Interfaces alle nativ unter OSX?

    Any Suggestions?

    Danke schonmal. Bullitt!
     
  2. mkummer

    mkummer New Member

    Habe ein Emagic MT 4 und ein MIDISport 2x2 - beide gleich gut. Ich denke, bei den Modellen von Roland, Emagic und MIDIman kann man nichts falsch machen. Beim Kauf würde ich einzig auf Ausstattung und Preis achten...
     
  3. kawi

    kawi Revolution 666

    Evolution e-keys
    hat ein Händler bei ebay dauerhaft dort für sofort kaufen im Programm
    => http://stores.ebay.de/Musikladen-City dort unter Keyboards
    gibts u.a das
    => http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=4125705989&category=28846

    Für den Preis von 49 EUR okay, hab ich auch vom selben Händler. Großartige Dinge wie Anschlagdsynmaik ect wirds für 49 nirgendwo geben oder?
    Ansonsten find ich gut das es so klein und handlich ist. Kann man natürlich auch als nachteil auslegen, je nchdem was man machen will.
     
  4. bullitt168

    bullitt168 New Member

    @Kawi
    Äh danke... Aber ich suchte ja eigentlich ein Interface und kein Keyboard... Mein Roland hat leider auch keine gewichteten Tasten aber immerhin normalgroße, wär auch schlecht wenn nicht, da ich meist "blind" spiele

    Bullitt
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Ähem ... ich hätte vielleicht doch nicht vor der ersten Tasse kaffee hier im forum vorbeischauen sollen. (*räusper bin nach langer Nacht und party gerade erst am aufstehen, Asche audfs haupt ... ich geh erstmal frühstücken )
     
  6. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Ich habe ein MIDISport 1x1, das kostet in etwa das gleiche wie das Uno, das meiner Ansicht nach den Nachteil hat, dass es (wenn ich das richtig sehe) fest angebrachte MIDI-Kabel hat. Da weiß man nicht, ob sie was taugen und lang genug sind. Probleme hatte ich bisher keine mit meinem Teil, vermutlich kann da auch wenig schief gehen, so lange es Treiber für OS X gibt.
     
  7. bullitt168

    bullitt168 New Member

    @Taipan
    Die Festen Kabel sah ich als Vorteil an, da ich bei mir wenig Platz hab und dieser wenige Platz gut sichtbar ist, da sieht sowas festes eleganter aus... Musstest du denn Treiber installieren oder bringt OS X passende Treiber mit?

    Bullitt
     
  8. Taipan

    Taipan New Member

    Hi!

    Den Treiber musste ich erst installieren, damit das Gerät im Audio-MIDI-Konfigurations-Programm auftaucht. Ich vermute mal, dass es sonst auch nicht funktioniert hätte, habe es allerdings nicht ausprobiert.
     
  9. mkummer

    mkummer New Member

    Treiber haben die Teile - soweit ich sie kenne - alle. Sind aber meistens sehr klein...
     

Diese Seite empfehlen