Empfehlungen, bester Wireless-Router für Mac???

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von twoothreee, 18. März 2007.

  1. twoothreee

    twoothreee New Member

    Hallo.

    Nachdem ich mir vor kurzem einen Netgear WPN824GR gekauft hatte und bei der Installation schier einen Nervenzusammenbruch bekommen habe (anscheinend war der Router aber defekt), bin ich nun auf der Suche nach einem Router den ich anschliesse und ohne Probleme installieren kann.

    Was gibt es da für Empfehlungen Eurerseits?
    Das Netzwerk ist bei mir zuhause und es soll noch ein PC Laptop wireless auf's Internet zugreifen können.

    Vielen Dank im voraus für Eure Antworten.
     
  2. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Wenn's ein bisschen teurer sein darf, ist Apples AirPort-Basis samt diversem Zubehör sehr gut geeignet, zumal sie schon die neusten WLAN-Standards beherrscht (802.11n Funktechnologie).

    Ich selbst habe mir jetzt gerade eine gebrauchte AVM Fritz!Box 3050 zugelegt, mit der ich auch recht zufrieden bin, nachdem ich mein Druckerproblem mit den richtigen Feinjustierungen in den Griff bekommen habe. Die Fritz-Geräte zeichnen sich eigentlich auch durch hohen Bedienkomfort aus, sind Mac-kompatibel und obendrein auch noch schön. Gleichzeitig kosten sie rund 70 EUR weniger als die Apple-Geräte.

    Ich würde darauf achten, dass der Router möglichst viele LAN-Buchsen hat und USB-Zubehör (Drucker und Festplatten!) anschließen kann. Natürlich muss er sich heutzutage auf WPA2-Verschlüsselung verstehen. Idealerweise hat er auch noch einen Ausschalter, um auf Wunsch nicht mehr zu strahlen und keinen Strom zu verbrauchen! Das haben z.B. die neueren Fritz-Boxen (z.B. 3070 und 3071)!

    Willst Du zusätzlich VoIP, musst Du die 7000er-Reihe von AVM nehmen.

    Weitere Einzelheiten findest Du hier.
     
  3. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Ich habe den Netgear DG834 und die Installation war ein Kinderspiel.
    Vorher hatte ich einen D-Link Wireless Router den ich vor Wut am liebsten aus dem Fenster geschmissen hätte. Totalabstürze am laufenden Band.
    Du hattest da bestimmt ein "Montagsprodukt". Soll auch mal vorkommen.
    Ich würde aber immer wieder einen Router von Netgear nehmen.
     
  4. twoothreee

    twoothreee New Member

    Die AVM Fritbox sieht sehr interessant aus...
    wobei die Apple Airport Basisstation auch...

    Kann es da keine Probleme geben mit dem Wireless-Signal der neuen 802.11n Funktechnologie. Ich habe ja auch noch ein PC Notebook, dass drahtlos ins Internet soll. Kann das PC-Notebook das Signal auch empfangen bzw. verarbeiten?
    Mein Powerbook ist ja noch ein G4 1,67... kommt der damit klar?
     
  5. El-Guapo

    El-Guapo New Member

    Mir persönlich wäre die AVM-Box Lösung lieber, da Sie von Haus aus ein DSL-Modem integriert hat. Bei der Apple Airport Station musst Du das noch hinzurechnen (falls nicht schon vorhanden).

    Wenn man sich überlegt, was man mittlerweile für eine "Geräte-Armada" an der Steckdose hat nur um ein wenig zu telefonieren u. für Internet benötigt, kommt mir das Kotzen:

    1 x Telefon (ISDN od. Analgo)
    1 x DSL-Modem
    1 x W-Lan Router Box.

    Das hängt dann jedes schön für sich mit nem kleinen eigenen Netzteil in der Steckdosenleiste und man weiß gar nicht was man über den Plastikhaufen mit Kabeln drüberstülpen soll, damits nicht ausschaut wie ein Win-PC von hinten.

    Schade eigentlich, dass Apple die Airport Station nicht mit integrierten DSL-Modem (zumindest als Option) anbietet.

    O.k., wenn der Router abraucht, kannst immer noch surfen. Wobei ich bei AVM behaupten würde, dass die nen ganz guten Support haben und schnell für Ersatz sorgen würden.

    Daher mein Favorit aus ästhetischen Gründen => AVM (oder ähnliche All in one Lösungen)

    Gruß
    El-Guapo
     
  6. Islaorca

    Islaorca New Member

    Also mit dem Netgear, das kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich habe einen WGR614V4 - anschliessen - lief. Erst dann habe ich mich mit dem Menue beschäftigt.
     
  7. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Es lohnt sich unbedingt, die vom Hersteller mitgelieferten Anleitungen zu lesen und zu verstehen.

    Christian
     
  8. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Die Airport-Basis ist wie es aussieht abwärtskompatibel. Wenn nicht, kann man sie ja sofort - innerhalb von 14 Tagen - umtauschen und bekommt das Geld zurück (=Fernabsatzgesetz).

    Bei den Systemvoraussetzungen werden Mac OS X und Windows XP genannt:

    Systemvoraussetzungen

    Für Konfiguration und Verwaltung
    Mac mit Mac OS X 10.4.8 (oder neuer), CD-Laufwerk, Ethernet- oder Funknetzwerk
    PC mit Windows XP, CD-Laufwerk, Ethernet- oder Funknetzwerk
    Für den drahtlosen Zugriff durch Clients:
    Mac mit AirPort oder AirPort Extreme Technologie
    PC mit installierter 802.11a/b/g/n Karte
    Für die gemeinsame Druckernutzung:
    USB-fähiger Drucker
    Mac mit Mac OS X 10.2.7 (oder neuer), PC mit Windows XP und Bonjour (auf der CD enthalten)
    Für die gemeinsame Festplattennutzung:
    USB 2.0 Festplatte
    Mac mit Mac OS X 10.4.8 (oder neuer), PC mit Windows XP und Bonjour (auf der CD enthalten)
     
  9. Islaorca

    Islaorca New Member

    Und hier fangen die Probleme schon wieder an. Wenn der Drucker nicht Bonjour-Fähig ist, und das sind 90% aller Ducker, kannst du nicht drucken mit Windows. Mußte mich leider lange mit diesem Thema beschäftigen.
     
  10. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Ein Problem scheint es in dieser Hinsicht zwar zu geben, die hohe Zahl von 90% scheint mir aber doch übertrieben, da Apple auf der Bonjour-Info-Seite immerhin die Logos aller bekannten Drucker-Hersteller zeigt.
     
  11. derbaer

    derbaer New Member

    hmm...Drucker nicht Bonjour fähig?...ist das Bonjour nicht nur dazu da, dass zwischen Client und Basis der Drucker "vermittelt" wird und was zwischen Basis und Drucker abläuft ein "anders" Ding?...Sei's 'drum, mein uralter Epson Photo läuft jedenfalls prächtig an der Airport Extreme, Bonjour hin, Bonjour her.

    aber btt:

    Die Fritzdingsboxen^^ sind sicher gute Allrounder und sind auch recht kompatibel zum Mac. Allerdings ist das verbaute Modem - wie bei vielen anderen Kombi-Router-Modem-Geräten nicht das beste und einer Router externes Modem Kombination immer unterlegen. Der Anschluss von Netzwerkgeräten ist auch nicht immer einfach. Dafür bieten sie - besonders die 7050er und grösser - Telefonie-Möglichkeiten, die man anderswo lange suchen muss.

    Die Frage ist: Wofür wird der Router gebraucht?...in einer reinen Mac-Umgebung, zudem mit Option auf 802.11n wie bei einem neuen Intel-Mac, reiner DSL-Nutzung ohne VoIP oder andere Spielereien^^, super einfacher Konfiguration und der Option auf eine/mehrere NAS-HD sowie Netzdruckern bleibt eigentlich derzeit nur die - auf den ersten Blick - etwas teurere Airport Extreme übrig...dazu dann ein DSL-Modem freier Wahl...bis 6k DSL Teledat 300 oder 302 oder bei 16k DSL das Speedport 200 und es bleiben wenig Wünsche offen.

    Bei mir hat die Airport Extreme einen linksys wrt54G wlan-router, einen linksys NSLU2 mit 2 NAS-HD's und einen HP Printserver ersetzt und ich bin sehr zufrieden.
     
  12. Islaorca

    Islaorca New Member

    @derbaer

    Dann hast du mit deinem Epson Glück gehabt. Es gibt in allen Foren einschlägige Threads über Bonjour und das würde jetzt zu weit führen, das zu erörtern. Da müßtest du suchen/googlen.

    Wo du natürlich Recht hast, in einer reinen Apple-Umgebung ist das alles kein Problem. Die Probleme kommen meist, wenn du Windows- oder Linux-Rechner dabei hast. Ich würde auch lieber heute wie morgen den Windows-PC meiner Frau auf den Müll schmeißen. Aber....
     
  13. derbaer

    derbaer New Member

    Ok, Islaorca, besondere Probleme benötigen besondere Lösungen...wenn nicht der Pc weichen will, muss die Fr....nein lassen wir das, ich kenne bessere Möglickeiten...ein kleiner Mac mini, klein, schick, passt in fast jede Handtasche und...^^

    Du wirst das Problem schon zu lösen wissen!
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Daran wird's gehapert haben! Paar Grundkenntnisse von Netzen, TCP/IP und IP-Adressen wäre sinnvoll! Soviel ich in dem anderen Threat gelesen habe, hat twoothreee die falsche IP zum Aufruf des Routers eingegeben!

    Wichtigste Voraussetzung ist immer, welche IP hat der eigene Mac und welche IP hat der Router? Beide müssen im gleichen Bereich liegen! Wenn der Router den Bereich 192.168.0.x mit x = 1 bis 254 nutzt, muss der Rechner im gleichen Bereich liegen. Das kann man in den Netzwerkeinstellungen ablesen. Wenn das schon nicht der Fall ist, klappt das mit keinem Router der Welt!
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Gemäss dem Handbuch seines Routers wäre aber 192.168.1.1 die default-Adresse des Routers - entgegen deiner Behauptung. Wenn er auf DHCP stellt (DHCP ist standardmässig aktiv gemäss Handbuch des Routers) muss er sich um gar nichts mehr kümmern.

    Christian
     
  16. ualter

    ualter New Member

    Hi Christian ;-)

    habe ein kleines Problem:
    Bisher ein alter netgear-router MR814v2, alles bestens nur langsames wlan.
    Jetzt habe ich einen aktuellen gekauft 300MBIT/S WNR854T.

    Vernetzung der Rechner klappt (Supertempo) aber der Router kann keine IP beziehen und ich bekomme keine Verbindung zum Internet??
    Alle Einstellungen aus dem alten router übernommen.
    Was kann ich tun?
    Kannst du oder jemand anders mir helfen?

    Herzlichen Dank und lieben Gruss
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Hallo Uwe

    Hm - in Ösiland ist ja meines Wissens ADSL ein bisschen anders als überall sonst, die machen doch irgendwas mit einem VPN-Tunnel...

    Ich bin dir ja sowieso noch was schuldig :) - schreib doch mal, wie du so alles verbunden hast und was du eingestellt hast (nimm aber auch die Zugangsdaten des ADSL-Anbieters zur Hand, vielleicht ist da der Hund begraben)...

    Vielleicht müsste ich mal auf ein Bier (oder so, je nach Temperatur) vorbeikommen...

    Christian
     
  18. ualter

    ualter New Member

    Hi Christian,
    du bist ja immer zur Stelle ;-)

    Also an den grundsätzlichen Einstellungen kann es fast nicht liegen, da ich die ja alle genau übernommen habe. Beide netgear-router haben das identische Eingabefenster im Browser, alles genau gleich!
    Sacra...
    Das mit dem Bier ist abgemacht, kann es sein daß der neue router inkompatibel ist?
    Werde noch ein bisschen recherchieren,
    LG Uwe
     
  19. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Sollte eigentlich kaum möglich sein.

    Wenn du den Router anhängst, leuchten dann die Lampen, von denen du erwartest, dass sie leuchten?
    Power -> konstant grün
    Internet -> konstant grün
    Wireless -> leuchtet, wenn WLAN aktiviert; blinkt wenn Daten übertragen werden
    LAN 1-4 -> leuchten wenn verbunden grün (1000 Mb/s) oder orange (10 oder 100 Mb/s), blinken wenn Daten übertragen werden

    Beziehen die Computer ihre IP-Adresse vom Router per DHCP? Wenn ja, welche Adressen haben sie vom Router bekommen? Wenn nein - bist du sicher, dass die Computer-Adressen und die des Routers im gleichen logischen Netz liegen? Schreib mal IP-Adresse und Netzmaske aller Geräte.

    Christian
     
  20. ualter

    ualter New Member

    Ja alle beide per DHCP, die Adressen schau ich morgen mal an.
    danke dir herzlich,
    Uwe
     

Diese Seite empfehlen