endlich da - der iNewton

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von zeko, 10. Februar 2001.

  1. zeko

    zeko New Member

    is leider nicht richtig -
    aber wär das nicht was?
    wieviele haben da jetzt gehofft, dass ....
    zugegeben als ich das erste mal vom newton gehört hab (es kommt mir so vor als wäre es in den 80ig jahren gewesen, was sicher nicht stimmt), dachte ich: so ein schmalz.... wer sich so was kauft und dann auch noch so viel geld ausgibt der kann einfach nur krank sein.
    gut, ich wusste nicht, dass es mehr als nur ein elektronischer notizblock ist oder eben war. jetzt im neuen milenium wär so ein newton in überarbeiteter form (iNewton) gekoppelt mit einem handy, das um und auf!
    seit einer woche hab ich nen alten newton 130er und bin begeistert! ich hab mir die andern produkte (palme*, handfläche*,psi...* ) angesehen und getestet und fand sie nicht so toll. auch als handylösung konnte ich nichts befriedigendes finden.
    (bin bei panasonic gd93 geblieben- da ich damit recht unkompliziert auf kleinem raum emails bearbeiten kann. aber wo bleibt eine "to do list" oder der "kalender" ....)

    ich dachte: könnten sich nicht ein paar user zusammen tun und an apple respektive steve jobs herantreten und nen iNewton fordern.
    studien eines iNewton hab ich schon im interent angetroffen - ob die aber authentisch sind ist ne andere frage. dann hab ich auch schon von einer handschrift-erkenungs-software gelesen, die auf dem newton os basiert und zeitgleich mit macos x erscheinen soll. (wird mit wacom grafik tablets dann scheinbar angeboten ???)
    was ist an diesen meldung dran?
    und wie könnte man das wirklich so umsetzen wie es die "petition os x on intel" = http://www.osxonwintel.com (die ich nicht unterstütze) versucht.

    hab mir schon überlegt die redaktionen von macwelt und maclife, meine bevorzugten mac-zeitschriften (des riesigen maczeitschriften-angebots :))) von der idee zu überzeugen eine umfrage (petition) zu starten. vielleicht kann man ja etwas mehr bewirken als nur spekulationen zu hegen.

    vielleicht liest ja ein redakteur mit. gruss an lars felber - würd gern wissen, ob er diese vision teilt oder doch lieber zum augenarzt geht.

    *will doch hier keine unnötige werbung für andere prod. machen ;-)
     
  2. DonRene

    DonRene New Member

    Schönen guten Morgen,

    du hast Recht der Newton war betsimmt, das beste was es in der Richtung gab. Steve Jobs hat selbst mal gesagt das der Palm noch der einzige Handheld wäre den man bedienen könne, das andere sei Schrott.

    Aber Apple hat die Weiterentwicklung des Newton nicht grundlos aufgegeben. Er hat sich schlecht verkauft, wenn er auch noch so gut war. Man hört immer wieder von Leuten die einen alten haben und nicht gegen ein anderes Produkt zu tauschen.

    Für Apple ist es wichtig, das sie sich nicht verzetteln und die Produktpalellte schlank halten. Wo eigentlich schon der Cube, so schön wie er ist nicht reinpasst. Da er viel zu teuer ist und er zu einem Zeitpunkt kam wo andre Dinge wichtiger waren.

    Der 17 Zoller imac wird auf der Expo in Japan wieder nicht kommen. Man muß sich mal überlegen das in Deutschland aus ergonomischen Gründen ein 17 Zoller vorgeschrieben ist und auch für 500 DM zu haben ist.

    Das geht jetzt ein bißchen vom Thema weg, ich weiß. Aber deie Firma mit der wir uns freuen und leiden, hat immer einen Hang dazu in Schönheit sterben zu wollen. Und die Übernahmegerüchte sind wieder am brodeln.

    Ich wünsche einen schönen Tag

    René
     
  3. michl

    michl New Member

    also meinen Segen hast Du; finde auch, daß der Newton ein eigentlich konkurrenzloses Produkt war - typisch für Apple allerdings, daß sie um zwei, drei Jahre zu früh dran waren - siehe OpenDoc, -siehe MacinTalk, ...fallen mir gerade spontan ein

    ..meine Wette, wenn die Apple-Leute jetzt einen neuen Newton auf den Markt werfen würden, ginge der weg wie warme Semmeln...werde es ewig bereuen, daß ich mir "damals" keinen Newton 2100 gekauft habe....

    gruß michl
     
  4. zeko

    zeko New Member

    das mit dem verzetteln scheint mir eine recht einfache ausrede zu sein. (der newton wurde am selben tag an dem gates firma die kohle "rüberstreckte" eingestellt).
    worin ich aber übereinstimme ist die tatsache, dass der newton "überteuert" war. (ein damaliger vergleich zu einem dosen-notebook konnte der newton 2100 nicht ohne kritik am preis überstehen).
    das apple viel zu früh damit am markt war, ist denk ich mir unbestritten. jedoch mit dem know how, dass sie eben schon haben, jetzt in den markt wieder einzusteigen würde dem unternehmen sicher nicht schaden! es geht mir auch nicht darum, dass das schon morgen passieren soll - mir ist schon klar das macos x priorität geniesst - aber am 24. märz ist es soweit: es ist die entwicklung abgeschlossen und es kommt auf den markt. die erste hürde ist dann gelaufen und man könnte sich einem neuen (alten) projekt widmen. (damit meine ich natürlich nicht, dass man an macos x nicht weiterarbeiten muss - jedoch denk ich mir nicht in dem maße...)
    so würde ich auf apple hoffen und warten. was nützt mir eine überraschung am tag x, wenn sich jobs klammheimlich zu einen apple pda durchgedrungen hat, wenn ich jetzt schon mit dem gedanken spiele mir das panasonic smartphone (nur als beispiel) so bald es am markt ist zu kaufen. dann wird es mir entschieden wieder zu teuer sein, auf ein anderes produkt umzusteigen, wenn ich mich an was anderes gewöhnt hab.
    ich glaube jeder wollte schon beim vorherigen imac endlich nen 17" bildschirm sehen - und nichts geschah. ok - warten wir auf den nächsten. sicher ist dies nicht so einfach (design, wärme,...) sollte sich aber wirklich herauskristalisieren, dass es keinen 17" imac geben wird - sehe ich schwarz für apple. jeder, der den gedanken in erwägung zieht auf apple umzusteigen, wird es sicher nicht tun, wenn er dafür einen futz-bildschirm erhält. da nützt kein dvd oder dvd-rw oder was auch immer laufwerk. ne dose ist halt nun mal billiger und ein otto normal-user nimmt das schlechtere betriebssystem in kauf - erhält ja dafür massig entschädigung, da er ja haufenweise (neueste) software (spiele) erhält.
    aber auch ich bin jetzt vom thema abgekommen. gprs ist im kommen. dies heisst handy´s werden die funktion von pda´s übernehmen. also wird der markt enger. der einzige hacken ist die texteingabe und da hätte apple die nase vorn. somit müsste man jetzt handeln - jetzt ist die zeit reif dafür. wenn ich mir die preise der anderen produkte ansehe, dann finde ich sie auch überteuert! aber dies mit grund: was nützt mir so ein ding, wenn ich einen stand-rechner brauch, in den ich die informationen für den pda eingeben muss - um sie dann unterwegs zu nützen. somit bin ich beim digitalen hub (oder wie auch immer steve es nannte) - wenn er meint ein mac ist der digitale hub der zukunft, dann stimmt das nur für eine kleine klientel. diese klientel hat aber schon die letzten zwei jahre jobs´s "digitale hubs" gekauft.
    glaubt er wirklich, die schmeisen den g4 (mit oder ohne dual p) aus dem fenster und kaufen sich jetzt den neuen, nur weill er ihn nen neuen beinamen gegeben hat und er im ps ein paar sekunden schneller ist??
     
  5. zeko

    zeko New Member

    oh, da gibt es doch nicht so viele, die einen inewton haben wollen???
    oder was?
     
  6. MACrama2

    MACrama2 New Member

    erst mit dem titel einem den mund wässrig machen und dann muß man lesen das es nur ein scherz war...frechheit

    ra.ma.
    (der gern einen hätte, auch eine alten würd ich nehmen)
     
  7. zeko

    zeko New Member

    nein, nein - das war nicht als scherz gemeint. ich wollte die leute zum aha-effekt* bewegen. konnte nicht ahnen das dies aber missverstanden wird. in dem fall doch ein wunder punkt.
    was ich wollte ist, eure meinung hier lesen - und evtl. ein: JA, ICH WILL AUCH NEN NEUEN NEWTON.... sehen.
     
  8. macmacmac

    macmacmac New Member

    Ja, einen Newton hätte ich auch gerne. Aber bitte als Bluetooth-Digitalhub, mit Sonderzubehör wie Handyadapter und Digicam (aber kein so ein Wenigpixelaufsatz wie bei den Palms). Gruss David
     
  9. Macintosh

    Macintosh New Member

    toll geschrieben!!!
    Macintosh
     
  10. MACrama

    MACrama New Member

    und das ganze gibts dann sicher schon um 2000 Mark, oder?

    ra.ma.
     
  11. GigaSven

    GigaSven Anhalter

    Also, mein Traum-PDA sieht so aus:
    iNewton SE in graphit, So klein wie wie ein palm m100.
    68040A-Prozessor mit 8MB auf smart-media (max.bis 24MB), 200x200 Pixel, Farbdisplay
    mit 256000 Farben, USB, FireWire, IRDA, Mikro, VoiceRecognition, TV-und Radiotuner, 56K Modem, DualBand Handy eingebaut,
    läuft mit Akkus unter Belastung etwa 5Wochen ,ausgeliefert mit MacOSHE (HandheldEdition) und NewtonWorks(kompatibel zu allen
    Textverarbeitungen und Datenbanken) updatebar über FlashROM
    Preis: 599 Euro
    :-D
    Giga
     
  12. Philanthrop

    Philanthrop New Member

    Ja, ist denn schon Weihnachten?
     
  13. Performator

    Performator New Member

    es schneit ja auch schon... Als mittlerweile stolzer Besitzer eines Palm m100 habe ich auch lange auf das Revival des Newton gewartet. Aber mal ehrlich: hat ein iPalm wirklich noch Chancen bei der Unzahl an Palmtops auf dem Markt? Nu auch nich mehr.
     
  14. zeko

    zeko New Member

    man sollte ernsthaft überlegen eine gross angelegte petition* oder so zu starten.

    ich würd mich heute nacht ja gern überraschen lassen wollen. nur bei der abneigung die steve jobs dem newton gegenüber hegt(e?) bin ich ziemlich skeptisch.

    nun, wenn das teil DM 2000,- (meine arbeitskollegen haben gelacht!!!) kostet, dann müsste das ding zwar so klein sein, dass es locker in die hemdtasche passt. ausser kochen, sollte es dann schon auch erweiterungen unterstüzen wie zum beispiel telefonie und usw. mal abgesehen davon, dass ein (fiktiver) iNewton einem laptop im funktionsumfang natürlich gleich kommen müsste und ich von ihm auf mein firmen-netzwerk (plattform-übergreifend) voll zugreifen kann.
     
  15. macmacmac

    macmacmac New Member

    Hallo !

    Ich glaube Job´s bringt den neuen Newton erst in einem Jahr.

    Daher nehme ich Virtuelle Wetten im Verhältnis 10:1 entgegen, daß er keinen Newton in Tokio bringt.

    Hiermit eröffnen wir den Macwelt-Dollar. Als Startkapital besitzt nun jeder seit heute 100 MD. Mal sehen wer als erster Pleite geht *g*

    Gruss David
     
  16. Performator

    Performator New Member

    In einem Jahr? Dann ist aus dem Newton auch schon ein Oldton geworden...
     
  17. macmacmac

    macmacmac New Member

    Äh, ein Oldton ist er doch schon ?
     
  18. zeko

    zeko New Member

    Die vorstellung deines Traum-PDA´s sind "konkret" gut!

    Nur Apple scheint noch keine "konkreten" Vorstellungen zu haben. Umso mehr aber Microsoft.
    http://www.microsoft.com/presspass/features/2000/nov00/11-13tabletpc.asp

    Das teil soll ja Schrift erkennen und sich auch per Sprache bedienen lassen.
    Ich glaub ich vergesse den iNewton und kauf mit gleich zwei dieser inovativen "Tablet-PC´s
     
  19. zeko

    zeko New Member

    Die vorstellung deines Traum-PDA´s sind "konkret" gut!

    Nur Apple scheint noch keine "konkreten" Vorstellungen zu haben. Umso mehr aber Microsoft.
    http://www.microsoft.com/presspass/features/2000/nov00/11-13tabletpc.asp

    Das teil soll ja Schrift erkennen und sich auch per Sprache bedienen lassen.
    Ich glaub ich vergesse den iNewton und kauf mit gleich zwei dieser inovativen "Tablet-PC´s
     

Diese Seite empfehlen