Endlich frei und dann...

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maiden, 4. März 2005.

  1. maiden

    maiden Lever duat us slav

  2. fruitcompany

    fruitcompany New Member

    das war doch bestimmt nur sperrfeuer zu ihrem schutz... :crazy:
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    aber ganz bestimmt. Sicher haben die Insassen des Autos zuerst das Feuer auf die Befreier eröffnet.
     
  4. maiden

    maiden Lever duat us slav

  5. Singer

    Singer Active Member

    Was die Soldaten sagen:

    Der Fahrer habe Aufrufe zum Bremsen mehrfach ignoriert, hieß es in einer Erklärung.

    Was Jimmy Massey, der angeblich GI im Irak war, berichtet:

    "Wenn man die geschlossene Faust in die Höhe hältst, so heißt das bei den Marines, dass man anhalten soll. Später erfuhren wir dann, dass so auch das internationale Zeichen für Solidarität aussieht. Für die Iraker bedeutet es etwas völlig anderes - für sie war es eine Art Hallo. Das ist nur ein Beispiel dafür, dass wir einfach nicht darauf vorbereitet waren, die kulturellen Unterschiede zwischen uns und ihnen richtig zu verstehen."

    Eigenartige Geste, jemanden zum Anhalten aufzufordern.
     
  6. Singer

    Singer Active Member

  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Telepolis: „Die von ihren Geiselnehmern aus noch unbekannten Gründen freigelassene italienische Journalistin Sgrena widerspricht der Darstellung des amerikanischen Militärs über den Beschuss des Autos, in dem sie saß.“

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19606/1.html
     
  8. SteSu

    SteSu New Member

    Ich warte ab, bis die Fakten nachweislich auf dem Tisch liegen und bilde mir dann erst mein Urteil gegen die Amis!
    :D
     
  9. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Sehr lobenswert.
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Der Telepolis-Artikel ist nicht antiamerikanisch, zeigt aber ein paar Aspekte des Vorfalls auf, die neu sind.
     
  11. SteSu

    SteSu New Member

    War von mir ironisch gemeint, wobei ich eine gewisse Voreingenommenheit gegenüber unseren amerikanischen Freunden einfach nicht unterdrücken kann!
     
  12. donald105

    donald105 New Member

    ----
    zitat spiegel:
    Italienischen Zeitungen zufolge sollen Kommunikationsprobleme der Grund für die Tragödie gewesen sein: Die US-Soldaten seien wahrscheinlich nicht rechtzeitig über die Freilassung Sgrenas informiert worden. Nach Darstellung der US-Armee war der Wagen mit hoher Geschwindigkeit auf eine Straßensperre zugefahren. Der Fahrer habe Aufrufe zum Bremsen mehrfach ignoriert, hieß es in einer Erklärung. Dann hätten die Soldaten Warnschüsse abgegeben, bevor sie auf den Motorblock des Autos gezielt hätten. Sgrena widersprach nach ihrer Rückkehr dieser Darstellung und erklärte, das Fahrzeug sei nicht sonderlich schnell gefahren.


    kommunikationsprobleme-
    ich erinnere mich eines sehr heftigen winters, war das 78, 79?- als ich viel unterwegs war in usa.
    Es gab einen weltweiten kälte-einbruch, unter dem der europäische kontinent besonders zu leiden hatte - in rom, sogar in ägypten erfroren palmen. Und es gab auch einige tote zu beklagen. In den europäischen medien wurde über die weltweiten auswirkungen berichtet.
    In den usa verdichtete sich das ganze auf die meldung, dass seit menschengedenken zum ersten mal in Kalifornien küken der kalten witterung nicht stand gehalten hatten.
    Über die zustände in europa habe ich damals dort nichts erfahren.

    Wenn ich im ausland amis treffe, bin ich häufig - sagen wir mal erstaunt, über die desinformation, was die welt außerhalb usa angeht. - Bei leuten aus amiland, die ich in europa treffe, weniger. Offensichtlich braucht es ein bisschen grips und interesse, sich in old europe bewegen zu wollen und hier nicht das mittelalter zu erwarten.
    (nene, ich verallgemeinere nicht, ich kenn auch amis, die in england studiert haben und ganz anders drauf sind. Aber die gehen nicht zur US Army. *g*)

    Die geschichte mit der journalistin erinnert mich genau daran:
    wenn die dame amerikanerin wäre, hätte man sich schon ein bisschen mehr interessiert - aber anderer leut's journaille?
    Dann noch deren handzeichen interpretieren wollen? Wozu denn… die haben gefälligst die amerikanischen zu kennen. Noch nicht mal das - wie? es gibt andere zeichen als unsere??? I didn't know - wäre wohl häufiger gehört.
     
  13. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ich möchte nicht, dass das Thema entgleitet und zum Winterthema wird, aber es war der Winter ’78 als wir wegen der Schneemassen ein Baggermonstrum für die Straße mieten mussten, um die Lage in den Griff zu bekommen.
     
  14. donald105

    donald105 New Member

    in usa oder in bagdad? :embar:
     
  15. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    In Berlin-Marienfelde, dem Bauchnabel der Welt. :crazy:
     
  16. donald105

    donald105 New Member

    Was ich sach! kein wort hat cnn darüber verloren - kein wort!
     
  17. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Das ist doch nicht wahr, oder?:eek:
     
  18. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Damals hat aber doch der bekannte Reporter von cnn, Peter Arnett, live aus einem Iglu in Marienfelde berichtet.

    Habe ich jedenfalls so in Erinnerung.

    :party:
     

Diese Seite empfehlen