Endlich mal was Positves...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Heiko, 21. Oktober 2000.

  1. Heiko

    Heiko New Member

    ich mir Toast 4 DELUXE geleistet.
    Resultat mit allen Toast-Versionen ( von 3.8.1 USB bis 4.1.1 : max. 2x Geschwindigkeit möglich (aber nur mit Glück!))
    Als ich mir den Brenner gekauft habe ( 02/2000) gab's weder Firewire-Brenner noch passende Software AM MARKT: angekündigt war alles schon Monate vorher, wirklich verfügbar ist alles eigentlich erst heute...
    Mit der alten (OS 8.6) Software läuft inzwischen (nach fast einem Jahr) alles auch problemlos, doch was, wenn ich inzwischen auf OS 9.0.4 oder gar OS X wäre????
    Ich denke, bevor ich auf OS.X umsteige, werde ich eher auf OS 9.1 oder vielleicht??? OS 9.5 umsteigen, OS.X vielleicht in Version...OS.X.5.0!.....
     
  2. friedrich

    friedrich New Member

    Hallo Heiko,

    never change a running system. Wer produzieren will, beherzigt das, und schaut in Ruhe zu, wie sich die Hasardeure mit der flammneuen Soft- und Hardware abmühen und als Betatester von 1.0-Software fungieren. Dank sei ihnen, denn sie sind es, die für diejenigen, die damit später arbeiten wollen, den Weg freiräumen und Bugs anmahnen und Abhilfen resp. Workarounds ersinnen.

    Aus meiner Sicht als Einzelplatzarbeiter hat sich seit OS 8 nichts für mich wichtiges ereignet, ich bin jetzt auf 8.6, weil ich mit Firewire arbeite, aber nur deshalb. Stabiler ist das alles nicht geworden - am stabilsten lief bei mir OS 7.5.5. Upgedated hab ich erst, als ein G3 es erforderte.

    Außer dem Update von Freehand 5.5 auf 8.0 habe ich in meinem Leben resp. in ca. 7 Jahren Mac-Erfahrung noch kein Update erlebt, was grundsätzlich wesentlich gewesen wäre.

    Wenn OS X einige Zeit auf dem Markt ist und wenn es dann native Carbon-Applikationen der Kernprodukte fürs Publishing gibt, dann wird das das zweite wichtige Update meines Lebens. Aber bis dahin wird alles auf meinen Rechner so bleiben, wie es ist. Und das macht mich überhaupt nicht unruhig, im Gegenteil.

    Grüße,
    Ole
     

Diese Seite empfehlen