Entscheidung zwischen Canon Lide 500 F und 8400 F

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von McMartin, 14. Februar 2006.

  1. McMartin

    McMartin New Member

    Hallo,
    ich kann mich nicht entscheiden zwischen den beiden obigen Scannern. Der Lide (ca. 132 Euro) ist klein und in der Auflösung etwas schlechter. Der 8400F (ca. 179 Euro)hat noch Photoshop Elements dabei, eine bessere Auflösung und man kann mehr Dias gleichzeitig einlesen. Zu was ratet Ihr? Habt Ihr einen davon? Wie läuft er am Mac?
    Martin
     
  2. smartfiles

    smartfiles New Member

    . . . für einfache Aufgaben geeignet. Läuft sauber am Mac und man merkt die USB2 - Schnittstelle.
    Die Scannen ist mit der Hintergrundbeleuchtung die nur für ein Dia ohne Rahmen aufgelegt werden kann unbrauchbar. Ich habe nur gerahmte Dias.
    Bedingt durch die Scannzeile scannt das Teil eher zu dunkel. Die Helligkeitsanpassung über die übrigens sehr gute Software schafft hier Abhilfe.
    Fazit:
    Wenn man A4 Dokumente digitalisieren will, zwischendurch mal ein A3 Scannen möchte geht das gut mit dem Lide 500F. Für Dias ist das scannen zu umständlich.

    Gruss smartfiles
     
  3. Rainer RV

    Rainer RV New Member

    Habe seit etwa einem Jahr auch einen LIDE 500 F und bin damit sehr zufrieden.
    Da mein G4 PMAC noch mit USB1 aufwartet, habe ich eine USB 2 Erweiterungskarte nachgerüstet.
    Obwohl das Canon Handbuch davon abrät, den Scanner über Erweiterungskarten zu betreiben, gibt's bisher keine Probleme.
    Das Gerät hat bisher ca. 700 Scans hinter sich und arbeitet zuverlässig.
    Die mitgelieferte Software ist komfortabel bedienbar und bietet meines Erachtens alles, was man für den Hausgebrauch braucht.

    Urteil: Für die Preisklasse Empfehlenswert.

    Gruss,
    Rainer
     
  4. McMartin

    McMartin New Member

    Hallo Rainer,
    vielen Dank für Eure Antworten!
    Welche USB-Erweiterungskarte hast Du denn? Und woher? Ich weiß bisher nur, daß die D-Link DU 520 ohne Treiber funktionieren soll, sonst nocht keine. Bei der weiß ich allerdings noch nicht, woher. Bestellen möcht ich nicht unbedingt wegen 20 Euro.
     
  5. Rainer RV

    Rainer RV New Member

    Habe das Teil bei VOBIS erstanden.
    Preis ca. 20 Euro.
    Kriterium: MAC Label auf der Schachtel.
    Rechner auf, Karte rein, Einschalten, wurde ohne Treiberinstallation erkannt.
    Typisch Mac eben ;-)
    Type muss ich Zuhause nachsehen, melde mich heut abend nocheinmal.

    Bis dann....
     
  6. McMartin

    McMartin New Member

    Danke. Hab gerade bei Vobis geschaut, da gibt's USB-Karten von D-Link. Mal gespannt, ob das Deine auch ist. Wieviele Ports hat denn Deine? Habe den Powermac G4/350 AGP und OS 10.2.8.
    Martin
     
  7. Rainer RV

    Rainer RV New Member

    Schönen Abend auch,
    habe gerade mal die alten Unterlagen nachgesehen.
    Meine USB 2.0 Karte ist eine DIGITUS Connect mit 2 Ports von Vobis für 14,99 €.
    War in einer grünen Schachtel (auch ein Identifizierungsmerkmal... hm ;-)

    Wie bereits gesagt, arbeitet die Karte mit meinem PMAC G4 MDD 1,25 GHz OSX 10.3.9 ohne murren und ohne jegliche Installation.
    Bin leider kein Spezialist, sondenr nur ambitionierter Laie, habe mir aber sagen lassen, dass hier der Chipsatz eine wichtige Rolle spielt.
    Hierzu fällt mir gerade ein, habe ich zum Thema USB2 bereits einmal etwas beigetragen.
    Blamage, ich weiss ;-) aber ich habe keine Ahnung, wie ich hier eine Verknüpfung zu dem Beitrag von damals herstelle.
    Ausweg:
    Einfach mal unter "Forum durchsuchen" als Kriterium "Rainer RV" eingeben.
    Die Anzahl der gefundenen Beiträge mit meiner Beteiligung ist (noch) nicht sehr gross und die Überschriften recht eindeutig.
    Hier haben weitere Forenautoren noch mehr interessante Infos zu dem Thema geschrieben.

    Gruss,
    Rainer
     
  8. McMartin

    McMartin New Member

    Super, Rainer,
    habs gefunden, muß OHCI-Kompatibilität haben!
    Martin
     

Diese Seite empfehlen