Enttäuscht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Phil, 28. März 2001.

  1. Phil

    Phil New Member

    Ich verwende seit Samstag OS X auf einem zugegebenermassen nicht mehr ganz neuen iMac 266 (192 MB RAM). Es ist eigentlich eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Klar, die neue Oberfläche sieht ultracool aus, das Dock ist klasse und navigieren geht super leicht. Aber was nutzt das, wenn´s ständig rumzickt?
    Erstes problem: Geschwindigkeit. mein rechner ist unter OS X eine so lahme Ente geworden, dass das arbeiten echt nervt. ich dachte, mit genügend Arbeitsspeicher sollte es schneller sein als OS 9?!?!? Mulittasking ist ein witz, ich dachte die programme sollten sich nicht gegenseitig blockieren??? da kann ich nur lachen.
    Zweites problem: Peripherie. ok, mein epson drucker ist auch nicht mehr der allerneuste, aber OS X ignoriert ihn schlicht und ergreifend. Mein Diskettenlaufwerk wird auch komplett übersehen, der CD-Brenner von LaCie funktioniert auch nicht mehr. Ganz zu schweigen von der Synchronisierung meines Palm handheld. für nix gibt´s Treiber, echt super!
    Drittes Problem: e-mail. das ist die grösste Enttäuschung, da ich die Microsoft mailer wie Outlook und Entourage echt scheisse finde (stürzen dauernd ab). Da dachte ich, wow, ein mail Programm von Apple, direkt im System, klasse. Schade nur, dass keines meiner POP konten funktionert. Mails empfangen ja, aber versenden geht nicht: Server Authentication required krieg ich immer. Ich hab in den Einstellungen die SMTP Authentication schon zig mal angeklickt, macht aber nix. Das einzige was geht, ist der tolle mac.com account. super. ach ja, und es gibt keine möglichkeit zu erkennen, ob eine mail korrekt abgschickt wurde. auch die erfolglosen Versuche landen im Ordner Gesendete Mails, ohne jeden Hinweis dass der Versuch erfolglos war.
    Alles in allem ziemlich bescheiden. OS X ist sicher ein gutes und echt schön anzuschauendes System, und ein schritt in die richtige richtung. Aber Apple hat halt nur an Leute mit wirklich neuen G4 mit wirklich neuer Peripherie gedacht. Schade.
    Phil
     
  2. Phil

    Phil New Member

    Ich verwende seit Samstag OS X auf einem zugegebenermassen nicht mehr ganz neuen iMac 266 (192 MB RAM). Es ist eigentlich eine Enttäuschung auf ganzer Linie. Klar, die neue Oberfläche sieht ultracool aus, das Dock ist klasse und navigieren geht super leicht. Aber was nutzt das, wenn´s ständig rumzickt?
    Erstes problem: Geschwindigkeit. mein rechner ist unter OS X eine so lahme Ente geworden, dass das arbeiten echt nervt. ich dachte, mit genügend Arbeitsspeicher sollte es schneller sein als OS 9?!?!? Mulittasking ist ein witz, ich dachte die programme sollten sich nicht gegenseitig blockieren??? da kann ich nur lachen.
    Zweites problem: Peripherie. ok, mein epson drucker ist auch nicht mehr der allerneuste, aber OS X ignoriert ihn schlicht und ergreifend. Mein Diskettenlaufwerk wird auch komplett übersehen, der CD-Brenner von LaCie funktioniert auch nicht mehr. Ganz zu schweigen von der Synchronisierung meines Palm handheld. für nix gibt´s Treiber, echt super!
    Drittes Problem: e-mail. das ist die grösste Enttäuschung, da ich die Microsoft mailer wie Outlook und Entourage echt scheisse finde (stürzen dauernd ab). Da dachte ich, wow, ein mail Programm von Apple, direkt im System, klasse. Schade nur, dass keines meiner POP konten funktionert. Mails empfangen ja, aber versenden geht nicht: Server Authentication required krieg ich immer. Ich hab in den Einstellungen die SMTP Authentication schon zig mal angeklickt, macht aber nix. Das einzige was geht, ist der tolle mac.com account. super. ach ja, und es gibt keine möglichkeit zu erkennen, ob eine mail korrekt abgschickt wurde. auch die erfolglosen Versuche landen im Ordner Gesendete Mails, ohne jeden Hinweis dass der Versuch erfolglos war.
    Alles in allem ziemlich bescheiden. OS X ist sicher ein gutes und echt schön anzuschauendes System, und ein schritt in die richtige richtung. Aber Apple hat halt nur an Leute mit wirklich neuen G4 mit wirklich neuer Peripherie gedacht. Schade.
    Phil
     

Diese Seite empfehlen