EPS-import in Quark: Probs bei Ausgabe

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Cost, 2. Februar 2003.

  1. Cost

    Cost New Member

    Vom Kunden eine Quark-Datei mit darin importierter Freehand-EPS (FH 7). Schriften sind alle in Pfade konvertiert im besagten EPS.
    Beim Ausbelichten (egal ob nun unter OS 9 oder X) ist jedoch sämtlicher Text unleserlich. Als wenn lauter weiße Kästchen wahllos in den Text gesträut wären. Obwohl doch alles in Pfade konvertiert wurde.
    Beim Aufmachen mit Illustrator 10 (traue Freehand nicht) und abspeichern als EPS haut alles wunderbar hin - nur bringt er mir die Mittelstehenden Punkte nicht, wenn ich das EPS wieder in Quark (4.1 und 5.01) aktualisiere. Diese Punkte sind 1,5x1,5 pt kleine Kreise. Wenn ich sie größer mache, kommen sie.
    In InDesign 2.02 bringt er mir die Punkte - jedoch kommt da ein streifiger Rasterverlauf heraus - im Gegensatz zu Quark.
    Ich werd noch mal wahnsinnig. Weiß jemand woran das liegen kann?
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Was passiert, wenn du das EPS mal testweise in Photoshop rendern lässt oder aus Illustrator in eine PDF schreibst? Vielleicht kommst du so dem Problem auf die Spur.
    Es sieht allerdings danach aus dass nicht wirklich alle Schriften in Pfade konvertiert sind (Kannst du allerdings in Illustrator überprüfen)
    Das Verlaufsproblem hatte ich auch schon. Es ließ sich allerdings beheben, indem ich die Freehand-Quelldatei(!) in Illu geöffnet und als EPS abgespeichert habe.

    Günter
     

Diese Seite empfehlen