Epson Acculaser c1900: Beschwerdebrief an Epson

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bix, 1. September 2005.

  1. bix

    bix New Member

    Zu Eurer Kenntnisnahme mit Bitte um Tipps, wie ich mich verhalten soll.

    ---------
    ---------
    Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

    hiermit möchte ich Ihnen mitteilen, dass der von Ihnen hergestellte und von mir am 22.7.2005 (Liefer-/Rechnungsdatum) erworbene Drucker gravierende Störungen aufweist bzw. seit Anfang an aufgewiesen hat. Die technische Hotline hat mich auf Sie verwiesen, wahrscheinlich auch deshalb, weil der Vorortservice zwar einmal den Drucker getausch hat, danach aber auf Telefonate, Emails und ein Fax nicht mehr reagiert hat.

    1. Von Anfang an war der besagte Drucker nicht dazu in der Lage, eine große, schwarze Schrift mit einer 2%igen Sättigung (schwaches Grau nach Art eines Wasserzeichens) gleichmäßig auszudrucken. Zum Zweiten erschien in bestimmten Ausdrucken mit weißem stets ein leicht rosafarbener Hintergrund. Die Ratschläge Ihrer Hotline reichten von „Bitte schütteln Sie doch einmal den Toner“ bis „der Fotoleiter ist defekt“. An diese Stelle möchte ich betonen, dass ich weder weiß, wo der Fotoleiter ist, noch wie man einen „Toner“ schüttelt.

    2. Nachdem der Drucker nun eine ganze Zeit nur herumstand, wollte ich heute erneut einen Druckversuch starten. Aufgrund einer fehlerhaften Papierformatseinstellung des verwendeten Programms kam es zu einem Fehler, der im Display mit der Meldung „P.-Format Auto LT“ und einem roten, dreieckigen, blinkenden Lämpchen beantwortet wurde. Da in der zum Drucker gehörenden Dokumentation kein Hinweis auf die Bedeutung dieser Warnmeldung zu finden war, versuchte ich es erneut mit der Hotline, die mich um meine Telefonnummer bat, um zurückzurufen; auch hier schien man angesichts der Warnmeldung überfragt. Als ich nun den runden Knopf neben dem blinkenden Lämpchen drückte, schien der Drucker wieder normal funktionieren zu wollen. Zu meinem Erstaunen wurde jedoch das auf dem Bildschirm meines Computers weiß dargestellte Blatt als tiefbraun gefärbtes Dokument ausgegeben. Drei weitere Versuche, einen normalen Ausdruck mit richtigen Papierformatseinstellungen (A4) zu erhalten, führten zum selben Ergebnis. Nach Auskunft der Hotline gäbe es hierfür vier Erklärungen, die sich so ähnlich anhörten wie Defekte Fotoleiter, Defekte Leiterplatte, ..., und alle, wie ich persönlich finde, für einen neuen Drucker etwas zu schwerwiegend sind.

    3. Ferner darf ich feststellen, dass der beim Kauf vereinbarte Service von Ihrer Firma bisher nicht erbracht wurde.

    Für eine baldige Lösung des Problems wäre ich Ihnen sehr verbunden!

    --------
    --------

    Gruß, Bix.
     

Diese Seite empfehlen