Epson Drucker/Druckkopf

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von wolfkasper, 10. Juli 2003.

  1. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     
  2. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     
  3. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     
  4. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     
  5. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     
  6. wolfkasper

    wolfkasper New Member

    Zur allgemeinen Information:

    Antwort auf meine Anfrage an den Epson Information Service.

    Sie können einen Piezokopf nicht selbst austauschen, weil der individuell
    eingemessen und mit speziellen Justagetools justiert werden muß. Das können
    nur geschulte Techniker mit den entsprechenden Werkzeugen / Programmen.
    Bitte schicken Sie deshalb das Gerät direkt an das Repair Center. Sie
    erhalten dann ein Angebot zur Reparatur, diese Angebotserstellung ist für
    Sie kostenlos. Die Adresse ist:

    Epson Repair Center
    c/o Exel Hünxe GmbH
    Werner-Heisenberg-Straße 2
    46569 Hünxe

    Wenn Sie das Gerät einsenden wollen, beachten Sie bitte die
    Transporthinweise in Ihrem Benutzerhandbuch. Bitte senden Sie nur das Gerät
    ein, kein Zubehör wie Kabel, Papierstütze etc.! Fügen Sie bitte eine genaue
    Fehlerbeschreibung bei, auf der Sie auch Ihre Anschrift und Telefonnummer /
    Mailadresse angeben. Verwenden Sie den dem Gerät beiliegenden
    Retourenaufkleber bitte nicht, da sich das Gerät außerhalb der Garantiezeit
    befindet. Bitte frankieren Sie die Sendung ausreichend, schreiben Sie
    nicht "Unfrei" auf das Paket, da es in diesem Falle nicht angenommen werden
    kann und an Sie zurückgeht! Geben Sie bitte ihre Absenderadresse auch auf
    der Fehlerbeschreibung an. Dies alles ist für eine reibungslose und
    schnelle Abwicklung der Reparatur unerlässlich.

    Es kursieren "Geheimtipps" wie z.B. das Reinigen der Druckköpfe mit
    Spiritus oder ähnliche Vorschläge, diese bitte NICHT befolgen! Damit können
    die Druckköpfe beschädigt werden. Auch die inzwischen verbreiteten
    "Reinigungspatronen" etc. möglichst nicht einsetzen, denn diese sind nicht
    von uns auf Kompatibilität mit unseren Tinten getestet worden. Wir können
    also nicht garantieren, dass nach dem zwangsläufig erfolgenden Mischen der
    Flüssigkeiten im Tintenzuleitungssystem des Druckers noch eine gute
    Druckqualität gegeben ist bzw. ob das überhaupt risikolos ist. Es gibt von
    uns aus genau diesem Grunde keine Reinigungsflüssigkeit; eine solche, die
    ja die Tinte anlösen soll, hätte katastrophale Auswirkungen zumindest auf
    die ersten Ausdrucke nach dem Einsatz einer solchen Patrone. Daher ist das
    beste Reinigungsmittel die Tinte selbst, und wir empfehlen deshalb bei
    Düsenverstopfungen nur eine sogenannte Powerreinigung, das ist eine
    Intensivreinigung mit der bereits im Drucker vorhandenen Tinte.

    POWERREINIGUNG (allgemeine Anleitung)

    Schalten Sie den Drucker ein. Sollte er noch vom Drucken des Düsentests
    eingeschaltet sein, so schalten Sie ihn bitte nochmal aus und nach einer
    Wartezeit von ca. 10 Sekunden wieder ein. Starten Sie nun einen Ausdruck
    in A4 von Ihrem Computer. Hierzu beachten Sie bitte folgendes:

    - die A4-Seite sollte ca. zu einem Viertel beschrieben sein, sie darf keine
    Leerschritte enthalten
    (am besten irgendeinen Buchstaben solange gedrückt halten, bis eine
    viertel A4-Seite voll beschrieben ist)
    - sollten Probleme im Farbdruck vorhanden sein, so wählen Sie farbige
    Schrift, sollten Probleme im Schwarzdruck vorhanden sein, schwarze Schrift

    1. Nach Beendigung des Druckvorgangs drücken Sie zum Reinigen der
    Druckköpfe die Taste
    REINIGEN. Der Reinigungsvorgang wird gestartet.

    2. Ist der Reinigungsvorgang beendet (Anzeige BETRIEBSBEREIT leuchtet
    konstant), starten
    Sie nochmals den Ausdruck von Ihrem Computer. Sollte immer noch keine
    Besserung zu
    erkennen sein, wiederholen Sie den Punkt eins erneut.

    Sie können den Vorgang bis zu 5x durchführen; sollte die Druckqualität
    danach immer noch nicht zufriedenstellend sein, muss der Drucker überprüft
    werden.
     

Diese Seite empfehlen