epson drucker macht probleme...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hedphelym, 11. August 2003.

  1. hedphelym

    hedphelym New Member

    ....und zwar der epson stylus color 740,hatte gerade
    die farbpatrone ausgewechselt-und dann noch druckkopfreinigung gemacht...die ersten beiden ausdrucke waren noch die besten(ausser die gelben
    wellen beim düsentest waren nicht zu sehen-der rest
    war (fast) lückenlos...aber es wurde nach 5-6 druckkopfreinigungen immer schlechter..,
    was kann man noch machen?kann es an der hitze
    liegen??

    hedphelym
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi
    schau doch mal nach, ob im Patronenschacht nicht vielleicht der Dorn für die gelbe Farbe abgebrochen ist. Dann kommt ja keine Tinte mehr nach, sondern nur noch Luft, weil die Schutzfolie nicht durchstoßen wird. Wenn ja, hilft u. U. ein manuelles Durchstoßen.
    Wäre nicht das erste mal, daß das bei den Epson-Druckern passiert ist.
    Gruß yew
     
  3. hedphelym

    hedphelym New Member

    kann ich denn die farbpatrone einfach so rausnehmen und nachschauen?bin technisch nicht versiert....
     
  4. bus

    bus New Member

    Ist er dann nicht hin? Meine Tinten-Nachfüllanleitung schreibt das Abkleben des Patronenausgangs (mit Tesa) nach jeder Füllung vor. Beim Durchstoßen im Drucker wird angeblich ein Schalter betätigt, der eine neue Patrone signalisiert — na ja, dort ist wohl nur ein Schalter, und der liegt vielleicht bei Cyan.

    B-?

    http://www.drucker-refill.de/images/eps440_640c.htm
     
  5. bus

    bus New Member

    Moins,

    gibt nur eine Taste, die man (zur Reinigung) drei Sekunden gedrückt halten muss: die in der Mitte mit dem Tropfen-Papier-Symbol, die Epson leider in der Druckerbeschreibung mehrfach anders benennt, weil sie mehrfach belegt ist (Renigung/Überprüfung/Wartung). Zur Steigerung der Konfusion befindet sich neben ihr eine Kontrollleuchte, die bei Pegelalarm zum Drücken dieser Taste aufzufordern scheint. Gemeint ist jedoch die Taste unten links mit dem Patronen-Wechsel-Symbol. Der Druckkopf fährt zur Mitte, wenn diese untere linke Taste nur angetippt wird.

    B-)
     
  6. yew

    yew Active Member

    Hi
    ich hab gerade bei der Befüllanleitung für meinen Drucker nachgeschaut. Dort wird ebenfalls ein Abkleben der Auslaßöffnunng vorgeschrieben. Ist aber nicht notwendig, da die Patronen ein eingebautet Rückschlagventil hat. Ich nehme an, daß alle neueren Druckerpatronen mit Chip diese Vorrichtung haben.
    Bei den älteren Patronen sollte diese Öffnung verschlossen werden, um ein Auslaufen beim Nachfüllen zu verhindern.

    Eine Rücksetzung des Füllstandes wird über einen eingebauten Mikroschalter im Patronenschacht betätigt. Auch wenn ich eine leere Patronen raus nehme und sie wieder einsetze, sagt der Drucker, daß die Patrone voll ist. So kann man zumindest die Patrone bis zum Schluß ausnutzen. Ist auch vorteilhaft, wenn man die Patronen selber auffüllt.
    Das Zurücksetzen wird also durch das Einsetzen der Patrone und nicht durch das Durchstossen ausgeführt.

    Leider kommt es mal vor, daß der Dorn abbricht. Kam bei einem Bekannten bei seinem 760? mehrmals vor. Ein abgebrochener Dorn schafft es nämlich nicht mehr, die Schutzfolie zu durchstossen. In diesem Falle hat es geholfen, die Patronen manuell zu duchstossen.
    Der Dorn war noch ausreichend lang, um dann unten abzudichten und die Tinte anzusaugen.

    Welche Taste bei welchem Drucker zu betätigen ist, um die Patrone zu wechseln, ist unterschiedlich. Auch ist es verschieden, ob die Wechselanzeige blinkt oder nicht blinkt. Da gibt aber das Handbuch besser Auskunft.

    Ich gehe davon aus, daß du eine neue Patrone eingesetzt hast und nicht eine gebrauchte. Gelb wird nämlich am meisten gebraucht und ist als erstes leer.

    Daß der Druckkopf beschädigt ist, schliesse ich aus, da das Problem nach dem Wechseln der Patrone aufgetreten ist.

    Gruß yew
     
  7. moon44

    moon44 New Member

    wollte nochmal mitteilen:dorn stiess gelbe farbkammer nicht durch;neukauf der patronen löste das problem.

    hedphelym
     
  8. bus

    bus New Member

    Da wäre doch ein Umtausch des teuren Billigteils gerecht gewesen. Und was war mit dem Tipp von yew (selbst durchstoßen)?

    B-)
     
  9. yew

    yew Active Member

    Hi
    ich denke auch, daß man es zumindest versuchen sollte, die Patrone zu reklamieren.
    Die Dinger kosten doch so 20-25 Eur, teilweise sogar mehr.

    Das Problem mit den teuren Patronen hab ich schon lange nicht mehr.
    Ich füll meine schon lange auf. Mit etwas Übung ist die ganze Sache in wenigen Minuten erledigt und bedeutend billiger.
    Kann ich eigentlich nur jedem empfehlen, der etwas mehr druckt.
    Gruß yew
     
  10. moon44

    moon44 New Member

    wollte nochmal mitteilen:dorn stiess gelbe farbkammer nicht durch;neukauf der patronen löste das problem.

    hedphelym
     
  11. bus

    bus New Member

    Da wäre doch ein Umtausch des teuren Billigteils gerecht gewesen. Und was war mit dem Tipp von yew (selbst durchstoßen)?

    B-)
     
  12. yew

    yew Active Member

    Hi
    ich denke auch, daß man es zumindest versuchen sollte, die Patrone zu reklamieren.
    Die Dinger kosten doch so 20-25 Eur, teilweise sogar mehr.

    Das Problem mit den teuren Patronen hab ich schon lange nicht mehr.
    Ich füll meine schon lange auf. Mit etwas Übung ist die ganze Sache in wenigen Minuten erledigt und bedeutend billiger.
    Kann ich eigentlich nur jedem empfehlen, der etwas mehr druckt.
    Gruß yew
     

Diese Seite empfehlen