Epson Stylus 2100 kaufen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von meisterleise, 22. März 2005.

  1. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ich habe nun den Epson 2100 näher ins Auge gefasst. Stellt sich nun noch die Frage:
    • Wo kaufe ich ihn
    • in welcher Konfiguration

    und:
    Hat jemand Einwände vorzubringen, so spreche er jetzt, oder schweige er für immer.


    Im Web gibt's die unterschiedl. Preise und zumeist ist nicht ersichtlich warum. Alle Angebote sind komischerweise »ohne Schneidevorrichtung«.
    Lohnt sich der Aufpreis mit der Gretag Monitorkalibrierung?
    Was für eine PostScript-Software könnte man dazunehmen?

    Danke für jeden Kommentar!
     
  2. meisterleise

    meisterleise Active Member

    …oder doch besser den i9950 von Canon?
    :crazy: verwirrt bin.
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hallo meisterleise

    Ich habe mir vor einiger Zeit den Epson 2100 mit dem EyOne Display geleistet. Bisher bin ich damit zufrieden.

    Einfache Ausgaben wie Briefe etc. druckt er zügig auf normales Kopierpapier. Mit Photos auf Originalpapier mit Originaltinten habe ich bisher sehr gute Resultate erzielt. Normalerweise stimmen die Farben sehr gut mit dem überein, was man am Bildschirm (TFT : Synchmaster 193T von Samsung) eingestellt hat.

    Einzig bei den CD/DVD habe ich das Problem, dass der Druck sehr schwach / flau ist. Das könnte jedoch auch an der Beschichtung der Verbatine CD/DVD liegen.

    Als Schweizer habe ich das Ding bei Heiniger gekauft. Soviel ich weiss, liefert er jedoch nicht ausserhalb der Schweiz.

    Gruss GU
     
  4. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Danke für deinen Kommentar, Ghostuser.

    Stelle gerade fest, dass es in der neuen MacUp einen Test Überformatdrucker gibt. Das passt ja wunderbar.
    Werde ich gleich mal kaufen und bisschen schmökern...
     
  5. ich habe den vorgänger vom i9950 den i6500 und bin mehr als zufrieden, zumal die tintenpatronen rund 3x billiger sind als bei epson.
    vergleich von 3. anbieter, epson rund 3,- pro farbe und canon rund 1,- pro farbe, bezugsquelle:

    http://search.ebay.de/_W0QQsassZtintenQ2dtina

    mail:
    tinten-tina@mausundmehr.de

    kein garantieverlust in der garantiezeit bei 3. anbietertinten
     
  6. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Vielen Dank für die Links, bulldog.

    Mittlerweile habe ich auch den Artikel in der MacUp gelesen. Es ist aber ein oberflächlicher, dahingerotzter Artikel, der nicht viel hergibt. Auf PostScript wird beispw. gar nicht erst eingegangen. Einzige Erkenntnis: Der Epson 2100 ist im Vergleich zum Canon 9950 unakzeptabel langsam (Canon quasi doppelt so schnell).
    Bei dem i9950 wird eine fehlende RIP-Unterstützung angesprochen, ohne näher darauf einzugehen oder zu sagen, ob hier von Software- oder Hardware-RIP die Rede ist.

    Verwendet jemand den i9950 mit Software-RIP?
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    Das bei uns eingesetzte EFI-RIP (ehem. Best) kann mit diesem Drucker (noch) nicht umgehen. Ich glaube auch nicht, dass ews derzeit ein Software-RIP für diesen Drucker gibt, denn es ist der Einzige weit und breit mit 8 Farben...
     
  8. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Der Epson Stylus Photo 2100 ist in erster Linie ein Photodrucker. Für mich als Hobby-Fotograf zählt in erster Linie die Qualität der Ausdrucke und weniger wie schnell eine A4 Seite gedruckt ist. Das Drucken von grossflächigen Fotos dauert natürlich seine Zeit.

    Da ich für Meine Evaluation kein Testlabor mit verschiedenen Kandidaten zur Verfügung hatte, kann ich natürlich auch keine Vergleiche bezüglich Druckzeit und Qualität geben. Ich kann mir jedoch durchaus vorstellen, dass es schnellere Drucker in dieser Grössen- und Preisklasse gibt.

    Gruss GU
     
  9. Energija

    Energija New Member

  10. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ja, der R1800 hat mich auch schon angelächelt.
    Werde heute nachmittag mal den Test lesen.

    Aber wenn das RIP-Problem beim Canon die 8 Farben sind, könnte das ja beim R1800 auch ein Problem sein. Der hat ebenfalls 8 Farben.

    Werde mich bei Epson erkundigen, wie es bei dem Gerät mit Software-RIP aussieht.
     
  11. freso

    freso New Member

    konntest du bei epson schon was rauskriegen wegen dem rip?
    habe bei efi mal angefragt, aber noch keine antwort bekommen.
     
  12. beeb

    beeb New Member

    hi,
    hab den 2100 schon gleich seit dem die ersten verkauft wurden.
    ein super gerät, mit entsprechendem workflow bekommst du bilder wysiwyg. ausdrucke aus ps brauchen kein rip.
    monitor kalibrieren, papier profilieren, drucken - passt.
    würde mir gefühlsmäßig nie den canon kaufen, eher den größeren epson 4000.
    den 2100 unbedingt mit originaltinte fahren und es gibt keine probleme. ich find den gut...
    gruß, beeb.
     
  13. ich benutz meine beiden canon´s im fotostudio und drucke auf beiden mit 3. anbieter-tinten ohne probleme oder farbverlust o.ä...... und das für 1,- je farbe (achten musst nur auf hergestellt nach DIN ISO NORM)

    fotos in A3+ kein problem und ich bekam noch nie beschwerden über die ausdrucke...

    :rolleyes:
     
  14. affenschwanz

    affenschwanz @ffenschwanzerl

  15. freso

    freso New Member

    habe gerade von efi ne mail bekommen wegen dem rip für den R1800

     
  16. Taucher

    Taucher New Member

    Hallo,
    Ihr habt ja alle Erfahrung mit dem 2100er. Ich habe den Drucker seit 2 Monaten. Leider ist es mir nicht gelungen trotz der Origanl-verbrauchsmaterielen (Papier, Tinte) vernünftige Ausdrücke zu bekommen. Die Farben sind eine einzige Katastrophe. der Epson Support sagt es liegt wohl an den Treibern für 10.3.8, die sind eigentlich nur bis 10.3.1 programmiert. Aber wenn er bei Euch gut druckt kann das ja nicht sein - oder ? Vielleicht kann mir jemand seine Einstellungen mailen.
    Danke schon mal !
     
  17. meisterleise

    meisterleise Active Member

    …wäre jetzt noch die Frage, wann der R1800 überhaupt und endlich rauskommt?
     
  18. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Ich habe nur in der aktuellen MacUp gelesen, dass er wesentlich langsamer ist, als der Canon. Für A3 brauchte der Epson ca. 20 min, der Canon nur ca. 10 min!
    Außerdem soll der Epson CDs sehr flau bedrucken – was ich allerdings nicht so wichtig fände.

    Prinzipiell bin ich mit der Marke Epson allerdings auch gut gefahren.
     
  19. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Nun ist der R1800 auch offziell auf der Homepage von Epson inkl techn. Daten zum Download.
     

Diese Seite empfehlen