Epson zuckt noch.. :-)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von apoc7, 7. Dezember 2001.

  1. apoc7

    apoc7 New Member

    Da ich Prbleme hatte mit meinem Epson Stylus Color 870 habe ich nach langem Suchen eine Support-eMail-Adresse gefunden. An diese schrieb ich folgende Zeilen:
    "Mein Epson Stylus Color 870 Drucker druckt zwar unter MacOS X,
    sobald ich aber Classic hochfahre oder ein Classic-Programm starte kann ich nur noch mit Classic-Programmen
    drucken, und nicht mehr unter MacOS X Programmen. Irgendwie scheint es einen Konflikt mit den Treibern zu geben."

    Nach ca. einer Woche bekam ich heute die Antwort der Support-Abteilung:
    "Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß wir aufgrund der großen Menge an Anfragen Ihre Mail
    nicht sofort beantworten konnten. Vielen Dank!"

    okay, soweit sogut. Kommen wir nun zum Problem:
    "Dies hat nichts mit unseren Treibern, Programmen etc. zu tun, sondern es liegt daran, daß OS X Unix-basiert ist und somit alles, was für vorherige Mac OS-Versionen programmiert wurde, darunter
    natürlich nicht läuft. Der ClassicMode von OS X ist ein integriertes MAC OS 9.1-Betriebssystem.
    Als der Drucker gebaut wurde, gab es noch kein OS X und somit auch keine Treiber oder andere
    Software; diese läuft aber einwandfrei im ClassicMode, der auch extra dafür von Apple geschaffen wurde."

    Aha. Da wurde nochmal alles geklärt, was ich mir schon dachte oder zumindest wusste: MacOS X ist neu und hat was mit Unix zu tun.
    Schön. Aber was ist mit meinem Drucker? Brauch ich einen neuen? Was soll ich machen? Haben die nicht vergessen auf das problem einzugehen? Aber immerhin haben Sie sich schonmal mit X beschäftigt (ein fundiertes Wissen haben die ja). Niemand scheint ihnen aber gesagt zu haben das es neuerdings Treiber für genau den Drucker unter X gibt.

    Irgendwie hätte ich mir vom Support folgende Antwort vorgestellt:
    "Es tut uns leid das sie Probleme mit unserem Produkt haben. Wir bedanken uns aber für die Analyse des Fehlers und werden diese sofort zu unseren amerikanischen Kollegen senden um bei der nächsten version diesen Fehler beheben zu können. Für die Übergangszeit müssen Sie leider mit diesem Zustand leben. Als Trost bekommen Sie von uns ein Päckchen Druckerpatronen"

    Das hätte doch was gehabt - oder?
    (okay, das mit den Patronen ist vielleicht zu viel :)

    Kann man nocht sowas von einem Support erwarten, als statt nur blablabla...

    ... vielleicht bin ich ein zu positiv denkender Mensch :-/
     
  2. Thomas Treyer

    Thomas Treyer New Member

    Ich glaube, Epson kann man abhaken.

    Thomas
    (hänge mit 2 Epson Photo 750 rum, die nie unter OSX gehen werden)
     
  3. Pelix

    Pelix New Member

    und mein Studentengeldsäckle hat mir nen Epson 580 erlaubt. Auch pustekuchen!
     
  4. henningberg

    henningberg New Member

    Wart Ihr denn mit dem Epson zufrieden? Mir geht meiner (Stylus Colour 600) seit seiner Anschaffung auf den Senkel. Der Treiber erreicht nicht das Niveau vom Apple Style Writer II (ja, sowas gab´s mal!), die Lautstärke verbietet mir, abends zu drucken (tagsüber bin ich arbeiten) und die Geschwindigkeit zwingt mich, Urlaub zu nehmen, wenn ich mehr als 4 Seiten am Stück haben will. Das Schriftbild ist so, daß ich mich nicht mehr traue, meiner Versicherung einen Brief zu schreiben.
    Das Ding muß sowieso weg!
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    es ist bekannt, daß die Epsons nicht gerade die Schriftdrucker sind. Dafür sind sie beim Ausdruck von Fotos Spitze. Kommt halt darauf an was man will.
     
  6. Wolli

    Wolli New Member

    mein epson (740) läuft zwar unter X, doch ich bin überhaupt nicht zufrieden mit der kiste.

    ich übertreibe wirklich nicht, wenn ich sage, dass das scheiss-teil 2 von 3 mal nicht funktioniert!

    meistens fängt er an zu worken, wenn ich einen druckauftrag geschickt hab. dann fährt der schlitten wie verrückt hin und her. irgendwie scheint dann die bremsen nicht zu finden. dann rast der tintentank nämlich oft vollgas in die wand. das klingt dann auch recht schrecklich... ausserdem leuchten dann alle drei lampen und mit drucken ists vorbei.
    in diesem fall kann ich dann nur mehrere male probieren, und den strom mal unterbrechen. manchmal funktionierts dann...

    ich bin nun einfach so weit, dass ich praktisch alles in der firma ausdrucke...
    aber zwischendurch wäre es halt schon praktisch, wenn ich auch mal zu hause was drucken könnte...
    doch...
     
  7. apoc7

    apoc7 New Member

    jaja... ein Betriebssystem, mit dem man drucken könnte hätte doch was ;-)

    Aber daran ist ja nicht Apple schuld, Epson etwa?

    Im Prinzip egal, ich kann nur über Umwege drucken - befriedigend ist es nicht - es halt alles zumindest mal Geld gekostet.
     
  8. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Hewlett Packard waren auch nicht die schnellsten bei der Treiberanpassung.Aber vom Notdrucken bis zum gleichwertigen Druckkomfort haben sie es aber doch geschafft.

    Das mit Unix ist doch voll die Ausrede,oder?Unix ist 30 Jahre alt,da müssen die doch Erfahrungen haben.
     
  9. Wolli

    Wolli New Member

    ja klar sollte man mit X mittlerweile drucken können.
    die hersteller könnten sich halt schon mal etwas in den arsch klemmen.

    also ich denke, dass es nicht an apple, sondern an den druckerherstellern liegt.

    bei mir ist es jedoch so, dass es keineswegs ein OS X-problem ist. diese scheiss-kiste spinnt auch in OS 9...!
     

Diese Seite empfehlen