Erdogan fordert türkische Schulen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von maceddy, 8. Februar 2008.

  1. maceddy

    maceddy New Member

    in Deutschland, wenn dann noch alle anderen aus der Gegend auf diese Schulen gehen bin ich dafür. Schneller kann man das Nivaue der Hauptschulen nicht heben.

    http://www.n-tv.de/916312.html
     
  2. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ähhh, habe ich was falsch verstanden? Integration durch türkisch-sprachige Gymnasien und Hochschulen? Ist in der Türkei weiß schwarz?
     
  3. maceddy

    maceddy New Member

    Demnächst werden dann die deutschen Bürgermeister aus der Türkei bestimmt.
    Dabei könnte das Problem Integration schon längst gelöst sein, z. B. durch eine Einwanderungspolitik nach dem System von Neuseeland. Aber so lange Linke Eiertänzer die Argumente bestimmen wird das Geschauckele in der Politik weiter gehen.
    Der letzte MultiKultiStaat vor unserer Haustür ( Yougoslavien ) fiel in den Bürgerkrieg als der dicke Daumen von oben weg war, bei uns gibt es keinen dicken Daumen.
     
  4. FatToni

    FatToni New Member

    Da bekomm ich ja schon wieder zu viel. Es gibt überhaupt keine Alternative zu MultiKulti! Die Alternative kannst du dir im nahen Osten angucken. (Yougoslavien, was ist das denn für eine Beispiel?) :meckert:

    Tipp: Hagen Rether - Moslembashing
     
  5. maceddy

    maceddy New Member

    Dann nimm die Türkei als Beispiel.
     
  6. Holloid

    Holloid New Member

    Nur die Linken machen die Einwanderungspolitik....?Regieren jetzt nur die Linken?Seltsam, wenn jetzt noch "Grün" dabei gestanden hätte, hätte man meinen können auf einer anderen Seite gelangt zu sein!
    Ansonsten halte ich den Vorschlag des Türkischen Ministers für Absurd.
    Er kann natürlich( wie Deutschland im Ausland auch) in Deutschland Türkische Privatschulen eröffnen...
     
  7. maceddy

    maceddy New Member

    Es ist doch schon lange keine Frage von Links oder Rechts mehr, es geht nur noch um Sozial ( was ja mal von Links besetzt wurde ). Wer will sich schon bei seinen Entscheidung den Vorwurf gefallen lassen müßen er wäre Unsozial ( was immer auch Unsozial sein mag ), es wird also in der Mehrheit eine Entscheidung fallen die Sozial ist - egal wie falsch die Entscheidung ist.
     
  8. Holloid

    Holloid New Member

  9. Holloid

    Holloid New Member

    Integration...
     
  10. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Nur so nebenbei: es gibt deutsche Schulen, auch Gymnasien, in vielen Ländern der Erde.
     
  11. maceddy

    maceddy New Member

    Stimmt, die Tochter meiner Freundin hat so eine Schule besucht, nur hat sie da Deutsch gelernt.
     
  12. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Wo war das? Vielleicht in der Türkei? Da gibt es deutsche Schulen . Außerdem verbreitet das Goethe-Institut ebenfalls deutsche Kultur in der Türkei. :)
     
  13. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  14. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

  15. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Aber sind diese Schulen ein probates Mittel, die Türken in den jeweiligen Ländern zu integrieren? Denn letztlich wird das doch beklagt: der fehlende Integrationswille der Türken. Nach türkischen Metzgern, Ärzten, Rechtsanwälten, Supermärkten usw. ein weiterer Baustein um hier eine Parallelgesellschaft zu bilden? Eigentlich sind die deutschen Schulen im Ausland doch dafür gedacht, um die Kinder der dort für eine gewisse Zeit lebenden Deutschen (Diplomaten, Geschäftsleute) zu unterrichten, nicht aber, um dort für immer lebende Deutsche zu unterrichten.
     
  16. batrat

    batrat Wolpertinger

    Stimmt ! Meiner Meinung nach nur ein weiterer Baustein zur Paralellgesellschaft.

    In all den angesprochenen Ländern geht es um Schulen für eine verschwindend geringe Minderheit, die auch meist nur vorrübergehend im Land ist.

    Die hiesigen Türken ( ob mit oder ohne deutschen Pass ) wollen dauerhaft hier bleiben bzw. leben schon oft in der 3. Generation hier.

    Das ist ein grosser Unterschied.
     
  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Die Beispiele, auf die ich hingewiesen habe, sind, wie ihr richtig bemerkt, Ausnahmefälle und haben nicht das Ziel, das Bildungssystem des jeweiligen Landes auszuhebeln. Warum können wir das nicht auch? Niemand verlangt, dass ein paralleles Bildungssystem aufgebaut wird. Warum sehen wir es als so selbstverständlich an, dass deutsche Kultur im Ausland beispielsweise durch das Goethe-Institut gefördert wird, ein paar türkische Schulen in Germanien jedoch einen Schrei der Empörung provozieren?
     
  18. batrat

    batrat Wolpertinger

    In Deutschland leben ca. 2,4 Mio Türken bzw. türkisch stämmige Deutsche.

    Soll das im Extremfall so aussehen, dass die Türken in ihre Schulen oder Unis gehen und die Deutschen in unsere Schulen und Unis. :confused:

    Das darf nicht sein :shake:

    Das torpediert jede Intergration und ist schädlich.
     
  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Das hört sich immer noch so an, als gingest du von einer flächendeckenden pädagogischen Versorgung türkischer Schüler durch ein türkisches Schulwesen aus. Weder Deutschland noch die Türkei könnten das finanzieren, das ist völlig ausgeschlossen.
    Es geht vielmehr um ein paar Schulen, die nach dem gleichen Prinzip funktionieren, wie die wenigen deutschen Schulen in der Türkei. Diese sind dem türkischen Staat und damit dem türkischen Bildungswesen unterstellt und wesentlich für Menschen gedacht, deren Familien aus beruflichen Gründen längere Zeit in der Türkei leben müssen. Diese Schulen werden, soviel ich weiß, von privaten Trägern unterhalten. Da bräche uns kein Zacken aus der Krone, wenn wir das auch gestatteten.
     
  20. maceddy

    maceddy New Member

    Erdogan will das die türkischen Kinder erst einmal ihre Muttersprache richtig lernen. Er meinte dann, wer seine Muttersprache richtig kann lernt besser eine andere Sprache.
     

Diese Seite empfehlen