Erfahrungen Devolo DLAN

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von teson, 21. Oktober 2005.

  1. teson

    teson New Member

    Da ich in der Suche nicht so wahnsinnig viele Berichte zu den Devolo DLAN-Teilen gefunden hab´, hier ein kleines Fazit von mir. Ich hab´die Dinger (die Highspeed-Variante mit 85 Mbit/s als 2er Pack für EUR 159,-) gestern bei uns im Büro installiert, um ein unschönes, seit geraumer Zeit sichtbar "verlegtes" Ethernet-Kabel zu ersetzen. Hintergrund: wir haben von ca. 1 Jahr unseren alten, noch per BNC angesteuerten Plotter gehen ein neueres Gerät ersetzt. Leider war das alte Kabel aber teilweise fest unter Putz verlegt, so dass sich das neue Ethernet-Kabel quer durch Büro und Eingangsbereich in den Abstellraum schlängelte, wo auch der Plotter seinen Dienst verrichtet.
    Also: Die Devolos sind echtes plug&play, zumindest von der Bedienung fast schon Apple-like. D.h. einen Adapter an Steckdose und Switch, den anderen an Steckdose und Plotter. Der erste Adapter wird von der Konfigurationssoftware (bei uns unter OS 10.3.7) sofort gefunden, nach Eingabe eines Geräte-spezifischen Sicherheits-Code wird auch der zweite sofort erkannt. Dann noch ein Netzwerk-Kennwort festlegen und fertig. Die Kommunikation funktioniert auf Anhieb, die Geschwindigkeit entspricht in unserem 100er-Netzwerk etwa der Kabel-gebundenen Lösung, ich konnte jedenfalls keine Einbußen feststellen, die Plotjobs werden anstandslos verarbeitet, wobei unser Stromnetz aber bei Einzug komplett erneuert wurde. Für unsere Zwecke sind die Devolos ideal, nur an der Optik könnte die Firma noch etwas tüfteln, die transparent-blauen Plastikgehäuse sind seeehr gewöhnungsbedürftig...

    Gruss, teson
     
  2. macbike

    macbike ooer eister

    Wir haben hier die 14 MBit/s Variante zu Hause, die schafft aber in der Praxis nur etwa 500 kB/s, für Internet reichts aber voll aus. Es ist dabei irgendwie egal, ob die beiden Adapter direkt nebeneinander stecken oder ob eine lange Strecke dazwischen ist (auch Steckerleisten machen denen nichts aus). Stronleitungen sind 1996 verlegt worden. Und ohne geschwindigkeitseinbußen haben wir sogar Internet in der Gartenlaube, in die wir ein Stromkabel selber verlegt haben und wo man davon ausgehen kann, das die Qualität nicht der des Hausnetzes entspricht :embar: .

    Alles in Allem eine gute Sache, Installation wie teson ja schon sagte sehr einfach. :)
     
  3. alf

    alf New Member

    Gut zu wissen, wenn ich es mal brauchen sollte.
     

Diese Seite empfehlen