Erfahrungen mit Epson-Scannern ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von tom7, 13. März 2003.

  1. tom7

    tom7 New Member

    Hi,

    ich bin auf der Suche nach einem guten Scanner. Relativ ("gut")- ich weiss.
    Ich möchte Fotoabzüge u. Vorlagen einscannen, die in guter bis sehr guter Qulität im Rechner sein sollten.
    Mir geht es mehr um die allgemeinen Qualitäten, Epson, z.B. ja/nein, oder Alternativen, gute/schlechte Erfahrungen...
    Integrierter Filmscanner kann sein, muss aber nicht.
    Ich habe selbst noch ein unklares Bild, was ausreichend ist u. was notwendig.
    Der Scanner sollte für OS9 u. OSX gleichermassen geeignet sein.
    Anschluss USB, besser wahrscheinlich Firewire.

    Ich lass es mal dabei, vielleicht fällt dem einen oder anderen hierzu schon was ein .

    Danke im voraus u. Gruss - tom
     
  2. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    t gibt's einen ausführlichen Testbericht über Scanner verschiedener Preisklassen. Ich persönlich habe diesen Artikel als Anlass genommen meinen betagten Agfa Snapscan 600 zu "entsorgen".

    Letztendlich fiel die Wahl auf den Canon LiDE 50. Kurz gesagt bin ich von den Scanergebnisse sehr zufrieden, die Farbtreue ist wirklich exzellent für diese Preisklasse (ca. 150 euro). Toll finde ich auch, dass der Strom von der USB-Anschluss gezogen wird, somit enfällt das lästige Netzteil. Und vom Design ist der Canon echt Klasse, klein und Flach, passt super zu meinem neuen iMac.

    Ich hatte auch den Epson 1260 Photo im Auge, hat auch gute Testnoten, aber das Design gefiel mir nicht zu gut und ausserdem habe ist die mitgelieferte Durchlichteinheit angeblich nicht zu gebrauchen.

    Ein Nachteil beim Canon ist, dass alle mitgelieferten Programme nur in der Classic-Umgebung laufen, nur das Plug-In (Scangear) läuft unter MacOS X und ist recht ordentlich. Ich benutze aber eh GraphicConverter und der arbeitet ganz ohne Probleme mit Scangear zusammen (arbeitet auch mit Photoshop). Auf die beigelieferten Programme konnte ich also getrost verzichten.
     
  3. tom7

    tom7 New Member

    Hi,

    ich bin auf der Suche nach einem guten Scanner. Relativ ("gut")- ich weiss.
    Ich möchte Fotoabzüge u. Vorlagen einscannen, die in guter bis sehr guter Qulität im Rechner sein sollten.
    Mir geht es mehr um die allgemeinen Qualitäten, Epson, z.B. ja/nein, oder Alternativen, gute/schlechte Erfahrungen...
    Integrierter Filmscanner kann sein, muss aber nicht.
    Ich habe selbst noch ein unklares Bild, was ausreichend ist u. was notwendig.
    Der Scanner sollte für OS9 u. OSX gleichermassen geeignet sein.
    Anschluss USB, besser wahrscheinlich Firewire.

    Ich lass es mal dabei, vielleicht fällt dem einen oder anderen hierzu schon was ein .

    Danke im voraus u. Gruss - tom
     
  4. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    t gibt's einen ausführlichen Testbericht über Scanner verschiedener Preisklassen. Ich persönlich habe diesen Artikel als Anlass genommen meinen betagten Agfa Snapscan 600 zu "entsorgen".

    Letztendlich fiel die Wahl auf den Canon LiDE 50. Kurz gesagt bin ich von den Scanergebnisse sehr zufrieden, die Farbtreue ist wirklich exzellent für diese Preisklasse (ca. 150 euro). Toll finde ich auch, dass der Strom von der USB-Anschluss gezogen wird, somit enfällt das lästige Netzteil. Und vom Design ist der Canon echt Klasse, klein und Flach, passt super zu meinem neuen iMac.

    Ich hatte auch den Epson 1260 Photo im Auge, hat auch gute Testnoten, aber das Design gefiel mir nicht zu gut und ausserdem habe ist die mitgelieferte Durchlichteinheit angeblich nicht zu gebrauchen.

    Ein Nachteil beim Canon ist, dass alle mitgelieferten Programme nur in der Classic-Umgebung laufen, nur das Plug-In (Scangear) läuft unter MacOS X und ist recht ordentlich. Ich benutze aber eh GraphicConverter und der arbeitet ganz ohne Probleme mit Scangear zusammen (arbeitet auch mit Photoshop). Auf die beigelieferten Programme konnte ich also getrost verzichten.
     
  5. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Grundsätzlich das wichtigste:

    1. Die Dichte (ab 3,2 - 3,5 professionell einsetzbar)
    2. Die Software (z. B. Silverfast 6)

    Vorsicht: Einige Hersteller haben sehr uneuropäische Scanflächen-Größen und sind dann kleiner als DIN A4. Da ärgert man sich nachher.
     

Diese Seite empfehlen