Erfahrungen mit Formac Studio?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von hbenne, 1. Oktober 2003.

  1. hbenne

    hbenne New Member

  2. Raphi

    Raphi New Member

    Ist gut - aber teuer.

    Allerdings gibt es hier im Forum erklärte Formac-Gegner (z.B. AndreasG - frag ihn mal), aufgrund ihrer schlechten Erfahrungen.

    Allgemein würde ich aber sagen, ist in den verschiedenen Foren der Tenor jedoch eher "Gut - aber teuer (s.o.)";)
     
  3. aelgen

    aelgen New Member

    Hi,
    im Gegensatz zu einigen Anderen hier habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit dem Formac-Studio gemacht. Ich arbeite seit mehr als 2, 5 Jahren damit und es hat immer brav seinen Dienst getan. Das einzige, was öfters mal nervt, ist die Tatsache, dass das Gerät die Firewire Ein- und Ausgänge gern mal vertauscht oder ganz einfach mal so belegt, wie es gerade Lust hat... dann ärgert man sich kurz, vertauscht die Kabel, und weiter geht's. Aber im Großen und Ganzen klappt Alles.
    aelgen
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ganau, habe Formac den Kampf angesagt ;)

    Ok, Spass bei Seite. Du würdest in diesem Forum viele Beiträge über Formac finden, wenn Du nach dem Stichwort Formac suchst. Sehr viele sind negativ, weil Formac in der Vergangenheit nicht viel oder überhaupt kein Wert auf Support legte.

    Das soll sich zwar heute verbessert haben, ich selber kann das aber nicht beurteilen, da ich nie wieder etwas von Formac kaufen werden.

    Lassen wir die Emotionen aber mal bei Seite und schauen nur den technischen Aspekt an. Alternative zum Formac-Studio ist der Canopus ADVC-100 (www.canopus.de), den ich selber verwende.

    Wenn man die beiden Geräte vergleicht, stellt man fest, dass der Canopus etwas hat, das keiner seiner Konkurrenten bietet, nämlich das sogenannte AV-Lock. Das sorgt dafür, dass Audio und Video nicht auseinanderlaufen, was besonders bei langen Aufzeichnungen passieren kann und im nachhinein praktisch nicht zu korrigieren ist.

    Ein weiterer Pluspunkt für den Canopus: Das Gerät läuft mit allen Mac-Versionen (OS9 und OSX) ohne jegliche Treiber. iMovie und alle DV-fähige Software arbeiten mit dem Gerät zusammen. Mit dem Formac hingegen gibt es immer wieder Probleme, die zwar irgendwie lösbar sind, aber man muss auch noch wissen, wie. Panther steht vor der Türe, und ob da der Formac noch läuft, sei dahingestellt. Der Canopus wird aber laufen.

    Pluspunkt für den Formac: Der TV-Tuner. Wenn man sowas wirklich braucht, ist der Formac die einzige Möglichkeit, TV vernünftig in den Mac zu bringen. USB-Lösungen sind qualitiativ sehr schlecht und PCI-Karten sind auch nicht das Gelbe von Ei, weil man Treiber braucht. Die OSX-TV-Software von Formac scheint inzwischen auch brauchbar zu sein. Das war früher nicht so.

    Gruss
    Andreas
     
  5. hbenne

    hbenne New Member

    also ich habe mir jetzt auch mal den canopus angeschaut. Da ich eher Laie bin, kann ich das nicht so ganz beurteilen. Aber so wie es aussieht, scheint der Canopus meine Ansprüche zufriedenzustellen.

    Warum haben die Dinger eigentlich für Analog-Kram (VHS-Videorecorder) keine Scartbuchse?
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Weil SCART in USA und Japan praktisch nicht verwendet wird. Ist von den Ausmassen und dem elektrischen Konzept her auch eine Krücke. Hohe Frequenzen werden neben Audio und weiteren Signalen im selben Kabel geführt, ausserdem sind die Kontakte der SCART-Buchse alles andere als optimal für diese Anwendung. Nur sehr gute Kabel mit aufwändiger Abschimung (inklusive dem Steckergehäuse!) garantieren eine gute Qualität. Es ist aber sehr viel Schrott im Handel...

    Der Canopus ist sicher eine ausgezeichnete Wahl, denn Canopus ist ja in diesem Bereich mit vielen anderen Produkten tätig, was man von Formac nicht sagen kann. Zudem ist der Canopus auch mechanisch sehr solide aufgebaut (stabiles, kompaktes Metallgehäuse), wohingegen der Formac ein Plastikhaufen ist.

    Gruss
    Andreas
     
  7. hbenne

    hbenne New Member

    wie sieht es mit Kundenservice und Support bei Canopus aus?
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da kann ich Dir keine Erfahrungen mitteilen, da ich den bisher noch nie in Anspruch nehmen musste.

    Bei defekter Hardware hängt das eh vom Händler ab, bei dem Du kaufst. Und Software- bzw. Konfigurationsprobleme gibt es nicht, weil keine Treiber benötigt werden, weder für dem Mac noch für Windows.

    Gruss
    Andreas
     
  9. Raphi

    Raphi New Member

    Nur der Vollständigkeit halber:

    Ausser des Canopus-Teils gibt es noch

    a) Dazzle Hollywood Bridge (habe ich selber, bin sehr zufrieden, arbeitet ähnlich wie Canopus, hat jedoch keinen AV-Lock, ist dafür Super-klein und kompakt, lässt sich zusammen mit meinem iBook in der laptoptasche transportieren und sieht gut aus...)
    b) Pinnacle Movie Box
     
  10. MiniMac

    MiniMac New Member


    Ooooooohhhhhhhhhh!!!
    Ooooooohne Treiber? -- Wahnsinn! - Wie taucht dann diese Hardware im System auf?!?!?

    Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass irgendetwas externes einfach so ohne Treiber (ausgenommen das OS hat bereits einen dafür) funktioniert!

    neugierig,
    mM
     
  11. Raphi

    Raphi New Member

    Trotz des Canopus-Enthusiasmus von AndreasG muss gesagt werden, dass alle anderen Analog/Digital-FireWire-Konverter, die analoges Material ins DV-Format konvertieren,

    ebenfalls am Mac ohne Treiber auskommen:

    Dazzle Hollywood Bridge - arbeitet unter MacOS X und 9 ohne Treiber direkt mit iMovie usw. zusammen.

    Ebenfalls Formac Studio.

    Für Pinnacle Movie Box gilt das für MacOS X.
     
  12. MiniMac

    MiniMac New Member

    Noch eine Frage ist aufgetaucht: Dieses "AV-Lock" im Canopus ist nur bei analogem VideoInput von Vorteil, richtig?

    Oder gibt's das bei DV-Einspielungen auch?

    mM
     
  13. kobayjashi

    kobayjashi New Member

    @AndreasG

    Bin Voll und Ganz bei dir......

    Bei uns ist Formac ausgelistet worden wegen schlechtem Support :crazy: unserer Kundengeräte im Garantiefall!!!!
     
  14. mattis

    mattis New Member

    Meine Erfahrungen damit sind ok. Aber nur weil es einen netten Menschen namens Mitz Pettel gibt, der das Programm Vidi für Formac Studios mit alter Firmware (vor 1.0.7) geschrieben hat. Freeware! Bild und Ton sind immer synchron, es nimmt auf wann es soll und hängt sich nicht auf. Formacs Original Software ( zumindest bei den alten Modellen) konnte das nämlich alles nicht. z.B. war der Ton dem Bild nach 10 Minuten Laufzeit um 1 Sekunde voraus, um nur ein Schmankerl zu nennen.

    Kurz und gut, wenn du daran denkst z.B. ein gebrauchtes zu kaufen kannst du das dank Vidi beruhigt tun.

    Formac tv studio, imac 800 17''


    (wollte hier mal kurz ein Loblied auf einen selbstlosen Sortwareentwickler schreiben :), er rettete mein Formac Studio nämlich vor dem Hammer...), nein nicht vor dem ebay Hammer, vor dem anderen.
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ich meine natürlich "Fremd-Treiber". Klar brauchts ein Treiber, nämlich den von Apple (embedded driver), der dafür sorgt, dass man digitale Camcorder an den Mac anschliessen kann. Der Canopus verhält sich nun genau wie so ein Camcorder, deshalb braucht es keine zusätzlichen Treiber. Ähnlich verhält es sich z.B. mit SCSI-Adapter, USB-Mäusen, FiWi-Harddisks und vielen anderen Geräten. Wenn immer möglich achte ich vor dem Kauf einer neuen Hardware darauf, dass sie nativ vom Mac unterstützt wird.
    Alles klar? ;)

    Gruss
    Andreas
     
  16. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Das ist richtig. Bei digitalen DV-Einspielungen brauchst Du den Canopus oder auch Formac nicht, denn solche Geräte kannst Du auch direkt am Mac anschliessen.

    Gruss
    Andreas
     
  17. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nur rein interessehalber: Ist das Support-Problem noch immer aktuell?

    Ich habe auch schon gehört, Formac hätte sich hier verbessert. Dann hätten sie aber das ganze arrogante und unfähige Team ersetzen müssen, mit dem ich es damals zu tun hatte :eek:
     
  18. hbenne

    hbenne New Member

    @AndreasG

    Auf der Internetseite von Canopus habe ich gelesen, dass man das Gerät quasi als Zentrale nutzen kann. Man geht also mit allen Geräten an den Canopus und von da aus weiter an den Fernseher??

    Ich will mir ein Powerbook 15" kaufen. Zusammen mit dem Canopus sollte es dann doch kein Problem sein Fersehprogramme aufzuzeichnen, oder? Ausserdem will ich meine alten Filme archivieren, das sollte mit den 2 Geräten dann doch auch gehen.

    Gruss
     
  19. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Klar kannst Du Fernsehprogramme aufzeichnen, wenn Du als Signalquelle einen Videorecorder verwendest. Du kannst die Filme anschliessend in iMovie bearbeiten und sogar wieder auf den (analogen) Videorecorder überspielen.

    Genau dafür ist der Canopus ja gedacht: Analoge Videosignale aufnehmen und wieder zurückspielen. Jedes FBAS oder S/Video-Signal ist dafür geeignet.

    Das Fernsehbild, das vom Videorecorder über den Canopus reinkommt, kannst Du auch ohne aufzunehmen in Echtzeit als Vollbild (oder im Fenster) betrachten, wenn Du BTV bzw. BTVpro (www.bensoftware.com) verwendest. iMovie stellt das Bild nur in einem relativ kleinen Ausschnitt des Monitors dar, wenn man überspielt. Erst das aufgezeichnete Material kann man im Vollbildmodus betrachten.

    Beachte übrigens noch: DV-Daten sind recht gross: Du kannst mit ca. 14GB pro Stunde rechnen. Wenn Du die Filme noch bearbeiten möchtest, ist das Doppelte gerade richtig. Eine möglichst grosse externe Platte (128 oder besser 256GB) ist also fast zwingend notwendig, denn die 60GB des PowerBook sind schnell aufgebraucht, wenn man mit Video arbeitet.

    Gruss
    Andreas
     
  20. MiniMac

    MiniMac New Member

    Erst mal Danke für die Infos, AndreasG & Co ...

    Ich habe bei Canopus.de reingeschaut und mich erst mal gefürchtet ... sieht ja gefährlich aus, das Design!

    Wenn's stimmt reden wir hier über das Modell ADVC-100, richtig?

    Einige Fakten habe ich nicht er-lesen oder erforschen können (zum Download-Bereich kommen nur registrierte User ...):
    1 - - Das Ding konvertiert in Echtzeit von VHS auf DV?!?
    2 - - Es hat (als Nachteil zum Formac DV) keinen TV-Tuner. Gibt es da etwas am Markt, um diese Funktion extern nachzurüsten (ich will UNBEDINGT fernsehen können!)?
    3 - - Erfolgt die Anzeige der Videodaten am Mac nur fullscreen oder in einem jederzeit!! skalierbaren Fenster?

    Ein wieder mal lästiger, aber interessierter Fisch am Haken

    mM

    Nachtrag:
    Uuups, einige Fragen waren ja schon im letzten Antwort von AndreasG beantwortet! - Entschuldigung!
     

Diese Seite empfehlen