Erfahrungen mit VPC3 oder 4 ?????

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von bugfrog, 22. März 2001.

  1. bugfrog

    bugfrog New Member

    Hallo Leutz,
    ich befasse mich mit dem Gedanken einen PowerMac G4 anzuschaffen. Leider muß ich jedoch meine meißten Anwendungen unter Windows ME oder
    2000 laufen lassen :-(. Weiß jemand ob VPC3 oder 4 tatsächlich die
    Möglichkeit bietet eines voll funktionsfähiges Windows bietet.
    Hierbei denke ich insbesondere an:
    -Integration der bestehenden (PC)-Hardware?
    -Integration in ein PC-Netzwerk?
    -Nutzen einer datenbankgestützten Warenwirtschaft (SQL-Base) mit
    verbundenem Zugriff über Microsoft MS Query.
    -laufen ODBC-Treiber unter VPC?
    Da man ja die Macken von Windows kennt *g* und dieses daher ab und zu neu installieren sollte, stelle ich mir ebenfalls die Frage ob es nicht sinnvoll wäre, daß unter VPC laufende Windows auf einer eigenen
    Slave-Platte zu intallieren. Dieses u.a. um backups etc. dann gezielt
    nur auf diese Platte laufen zu lassen.
    Für rege Tips und Anmerkungen bin ich sehr Danke.
    Thx in advance!
    Bugfrog
     
  2. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Nimm VPC 4, version 3 lohnt nur für Leute die Voodoo2 Karten haben wollen, Version4 ist schneller und praktischer.

    Es kann fast alles was eine echte DOSe kann, Du kannst nicht PC Hardware in Deinen Mac stekcen und die dann uneingeschränkt nutzen.
    USB Geräte gehen, Netzwerk kein Problem, Treiber laufen auch, sofern sie nicht Win only Zusatzhardware ansprechen. Ist halt´n echtes Windoof.

    Was das backup angeht, eine extra Platte lohnt nich tund geht auch nicht, da auf der Mac Seite der PC in einer Datei ist, Du brauchst keine extra Partition. Die Datei(Platte) wächst dynamisch, das heißt die Größe ändert sich von selbst und belegt nur so viel wie es wirklich braucht.

    bakcup ? Nix einfacher als das. Einfach die Festplattendatei duplizieren, fertig !!!! 1-Knopf Backup !
    Du kannst beliebig viele verschiedene Win´s gleichzeitig laufen lassen oder generell haeb. Mal 95, mal 2000, mal Linux, mal 98, was Du willst und wie Du willst. Der Mac sollte nur eben genug Ram haben.
    VPC ist genial und oftmals praktischer als eine echte DOSe. Der Speed ist für vieles voll OK. Ein 500 Mhz G3 ist wie ein PII 200. Ein G4 entsprechend schneller.

    Tobias
     
  3. bugfrog

    bugfrog New Member

    Hi Tobias,
    thx für die prompte Antwort.

    >USB Geräte gehen, Netzwerk kein Problem, Treiber laufen auch, sofern sie nicht
    >Win only Zusatzhardware ansprechen. Ist halt´n echtes Windoof

    Hab ich verstanden! Mit anderen Worten, kann ich Erweiterungen (z.B. PCI karten)
    nutzen sobald der Hersteller für beide Systeme Treiber zur Verfügung stellt ?

    >bakcup ? Nix einfacher als das. Einfach die Festplattendatei duplizieren,
    >fertig !!!! 1-Knopf Backup !
    >Du kannst beliebig viele verschiedene Win´s gleichzeitig laufen lassen oder
    >generell haeb. Mal 95, mal 2000, mal Linux, mal 98, was Du willst und wie Du
    >willst. Der Mac sollte nur eben genug Ram haben.

    Nur fürs Verständnis:
    Angenommen ich lasse unter VPC WIN98, ME und 2000 laufen. Werden dann jeweils
    entsprechende Verzeichnisse (namentlich win98, ME 2000) angelegt und dann
    darunter die entsprechenden Windows-Verzeichnisse ( C:, CDROM, etc.) plus
    Registry-Datei des jeweiligen Windows?
    Mir geht es bei dieser Frage eigentlich um folgendes:
    NAch der Erstinstallation kann man davon ausgehen, daß das Win sauber läuft.
    Von dieser "sauberen" Installation soll ein "Not-Backup" gemacht werden, welches
    in einem separaten Verzeichnis (oder auf ner anderen Platte) liegt und somit
    durch die tägliche Arbeit nicht zerschossen werden kann.
    Von dem win, auf dem ich dann täglich arbeite, sollen nur backups der sich
    täglich veränderten Daten gemacht werden wie z.B. Kundendaten etc. aus der
    Warenwirtschaft.
    Sollte jetzt irgendwann einmal das windows zerschossen sein, lösche ich es halt
    runter, hole meine "Not-Backup" (welches ja noch sauber ist von der Erstinst.)
    und spiel es in das Win Verzeichnis. Danach mache ich ein weiteres Backup der
    sich täglich veränderten Daten. Dieses in das "saubere" Windows und ich habe
    somit ein wieder ordentlich laufendes Windows mit einem aktuellen Datenbestand.
    Ich weiß, daß dieses vorgehen etwas kompliziert wirkt, doch es ist wesentlich
    einfacher als ein Windows neu aufzuspielen und dann die Registry-Einträge so
    hinzubekommen, daß sie danach auch mit den meißten Programmen harmonieren.

    >Der Speed ist für vieles voll OK. Ein 500 Mhz G3 ist wie ein PII 200. Ein G4
    >entsprechend schneller.

    Ich denke an einen G4 533Mhz mit insgesamt 384MB Ram wovon ich mind. 128 MB für
    VPC nutzen möchte, eventuell sogar 256MB. Denkst Du, daß hiermit das Windows
    schnell genug sein sollte. Ich benutze Windows nicht zum ballern o.ä., sondern
    eigentlich nur für Office-Anwendungen.
    Sollte ich eventuell doch noch mehr Ram nehmen?

    Bugfrog
     
  4. Carsten

    Carsten New Member

    Wenn Du VPC benutzt, wird auf der Festplatte eine Image Datei angelegt, die als Festplatte für VPC fungiert. In diese Image Datei wird z.B. Win9x installiert.
    Diese Image Datei kann man am Anfang kopieren und hat dann mit der Kopie eine Sicherung der kompletten Festplatte. Wenn Du das System zerschossen hast und das Backup benutzen möchtest brauchst Du VPC nur zu sagen wo die Backup-Image Datei ist, und Du hast das Betriebssystem wieder. Brauchst nur noch zu starten fertig, das ganze dauert noch nicht mal eine Minute.
     
  5. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Ganz genau, das Windows ist unter dem Mac nur ein image (einzelne Datei), kein Ordner.
    Die Daten kann man zwischen beiden welten einfach per drag&drop austauschen. ordner oder Datei einfach von Win auf Mac ziehen, oder einfach einen Mac Ordner komplett als virtuelle Platte unter Win nutzen.
    Geht alles reibungslos. Egal wie Du es willst.
    Eine Kopie des Image machen und das ist Dein Backup !

    PCI Karten kann man generell NICHT unter VPC nutzen, egal ob es Treiber für beide Systeme gibt. Mit Virtual PC 3 konnte man eine Vodoo1&2 Karte nutzen, das war schon alles.

    Dein rechner ist schnell genug, damit kannst Du alles machen.
    Klar, für 3D Games geht es nicht, insbesondere weil keine 3D Hardware da ist.

    Teil VPC so viel Ram zu wie eine Dose braucht. Es reicht schon was Du hast. Den Speicher kannst Du jederzeit variables zuteilen an Windoof.

    Gruß

    Tobias
     
  6. bugfrog

    bugfrog New Member

    Hi again,
    Ok Jungs, Ihr seid Super vielen Dank auch an Carsten!
    Eine Finale Frage habe ich noch:
    Angenommen ich lasse Win98SE und win2000 unter VPC laufen.
    Werden gann auch die USB- und Firewire-Anschlüsse des Macs von Windows erkannt,
    i.e. kann ich diese auch unter Windows nutzen???
    Vielen Dank nochmal.
    Bugfrog
     
  7. tbemac

    tbemac New Member

    Hallo,

    eine Anmerkung noch am Rande. Solltest Du mit dem Gedanken spielen, Mac OS X einzusetzen, lohnt es sich evtl. noch ein bischen mit dem Kauf von VPC zu warten. Da soll in Kürze eine neue, OS X taugliche Version kommen. Das spart Dir evtl. Updatekosten. Ich habe aus gleichem Grund auch noch nicht von Vers. 3 auf 4 upgedatet.
     
  8. Carsten

    Carsten New Member

    Die USB-Anschlüsse werden erkannt und Du kannst auch Hardware in VPC benutzten die keine Mac Treiber haben, sprich VPC greift direkt auf die USB-Schnittstellen zu.
    Über die FireWire-Anschlüsse kann ich Dir leider keine Auskunft geben.
     
  9. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    USB ja, FireWire jein.
    Alle Festplatten egal welche Schnittstelle kannst Du nutzen.
    USB wird direkt untersützt, also alle USB Geräte (Drucker, Scanner...) FireWire wohl nicht.
    Windows hat ja eh mit USB schon genug zu tun, da verlange mal nicht zu viel von MS$ ;-)
     
  10. bugfrog

    bugfrog New Member

    Eigentlich merkwürdig!
    Wenn ich mir die Firewire-Karte von Adaptec (Art. AHA-8945) ansehe frage ich mich ob ich diese DM 1.295,00 für diese Karte ausgeben soll ??
    Auf der internetseite von Adaptec wird geschrieben, daß die Karte unter Mac, Win98SE und Win2000 läuft. Dieses aber nur weil diese beiden win-versionen Firewire unterstützen.
    Also,......wenn win98SE und 2000 "Firewire-fähig" sind, sollten Sie doch auch die Firewire-Anschlüsse des Macs erkennen. Oder sind die wirklich zu Windoof ;-)
    Andere Möglichkeit wäre dann noch die Adaptec AHA-8945 einzubauen. Dann habe ich
    also insgesamt 4 Firewire-Anschlüsse für den Mac und 2 für Windows bzw. VPC.
    Eigentlich wirklich merkwürdig???!!!!????

    @CosmicAlien
    Du sagst alle Festplatten werden erkannt, egal welcher Anschluß!
    Das heißt ich kann auch ne Externe Platte über Firewire laufen lassen???
     
  11. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Es geht nicht darum ob es die Hardware für irgendeine Plattform gibt, sondern darum ob VirtualPC der PC Seite die Hardware zur Verfügung stellt.

    z.B. hat VPC nur eine CD Rom Emulation, ganz egal welche Marke und ob es IDE oder SCSI ist, ob CD oder DVD, der PC denkt er habe ein IDE CD Rom.
    Der PC hat auch eine (emulierte) S3 Garfikkarte egal, was Du in Deinem Mac hast.
    Der PCI Bus z.B. steht dem PC gar nicht zur Verfügung, er kann gar keine echte Hardware in Deinem Mac erkennen. VPC gibt ihm nur virtuelle und emulierte Geräte. Daher kannst Du keine Zusatzhardware nutzen.
    Ausnahme: eine Ethernetkarte, sowie Voodoo 1&2 Karten (nur VPC3, nicht 4)

    Man kann das gar nicht so kompatibel programmieren das man sich direkt die Hardware zwischen beiden Welten teilen kann.
    Wäre natürlich toll, aber lt. Aussage von Connectix nicht machbar.

    Alle Platten die Du unter Mac OS auf Deinem Schreibtsich siehst, kannst Du unter Virtual PC nutzen.
    Du kannst unter VPC keine Platte formatieren und nur mit Win nutzen.
    (Ausnahme USB Disketten & USB Zips, die müßten gehen da man USB Geräte direkt freigeben kann)

    Schau doch einfach mal auf die Connectix Seite, da ist ja eigentlich fast alles erklärt. VPC ist ohne Windoof ja auch nicht teuer, so daß Du da nicht viel verlieren kannst.

    Was ist das eigentlich für eine FireWire Karte für 1300 DM ?
    Die hat SCSI & FireWire ? mehr nicht ?

    Tobias
     
  12. bugfrog

    bugfrog New Member

    Zum Thema Backup noch ne Frage.
    Deine Erklärungen habe ich verstanden. Iss alles spielend einfach.
    Wenn ich jedoch unter win ein Backup von nur bestimmten daten mache
    (Programme->zubehör->Systemprogramme->Sicherung) wird dieses Backup ja als
    eine datei irgendwo hingeschrieben (da wo ich es hinhaben will).
    Wenn ich diese datei nun später mal unter VPC aufrufe und ausführe sollte doch damit ebenfalls der Urzustand meiner bestimmten Daten wieder hergestellt sein.
    Sorry für das ständige Nachfragen, aber ich will halt wissen, ob VPC tatsächlich
    das hält was es verspricht.
     
  13. Carsten

    Carsten New Member

    VPC und die Image Datei bilden sozusagen einen kompletten PC. Die image Datei ist dabei deine Festplatte. Diese beiden zusammen arbeiten wie ein normaler WinPC. Theoretisch sollte natürlich die gesicherte Datei dann wie auf einem normalen WinPc auch wieder herzustellen sein.
    mit VPC kannst Du Windows übrigens zwei Festplatten(images) zuweisen, die dann als c:,d: erscheinen, besonders gut zur Datensicherung.
     
  14. bugfrog

    bugfrog New Member

    >VPC ist ohne Windoof ja auch nicht teuer, so daß Du da nicht viel verlieren >kannst.
    Bei mir stellt sich nicht die Frage der Investition für VPC sondern generell
    A L L E S auf Mac umzustellen :). Bevor ich das aber mache, will ich
    sicherstellen, daß ich nicht irgendwann ein riesen Problem habe und meine
    Investitionen für teure Hardware umsonst war.
    Leider, aber auch wirklich leider bin ich auf gewisse Windows-Aplikationen
    angewiesen, da es diese nicht für Mac gibt und zukünftig auch nicht geben wird.
    Die PC-Lobby ist halt doch etwas zu groß !
    Zu deiner Frage bezüglich der Firewire-Karte für DM 1.300,- frage ich mich ebenfalls ob die auch obendrein Singen und Tanzen kann oder zumindest den Haushalt für einen machen kann *lol*
     
  15. bugfrog

    bugfrog New Member

    Also kann ich somit die gesicherte (Image)-Platte D auch auf ne normale Dose
    rüberportieren dort von nem absoluten Dosen-Menschen bearbeiten lassen
    (wie z.B. upgrades gewisser Programme)und anschließend wieder auf
    die Image-Platte D zurücknudeln.
     
  16. bugfrog

    bugfrog New Member

    Hallo Leutz,
    ich befasse mich mit dem Gedanken einen PowerMac G4 anzuschaffen. Leider muß ich jedoch meine meißten Anwendungen unter Windows ME oder
    2000 laufen lassen :-(. Weiß jemand ob VPC3 oder 4 tatsächlich die
    Möglichkeit bietet eines voll funktionsfähiges Windows bietet.
    Hierbei denke ich insbesondere an:
    -Integration der bestehenden (PC)-Hardware?
    -Integration in ein PC-Netzwerk?
    -Nutzen einer datenbankgestützten Warenwirtschaft (SQL-Base) mit
    verbundenem Zugriff über Microsoft MS Query.
    -laufen ODBC-Treiber unter VPC?
    Da man ja die Macken von Windows kennt *g* und dieses daher ab und zu neu installieren sollte, stelle ich mir ebenfalls die Frage ob es nicht sinnvoll wäre, daß unter VPC laufende Windows auf einer eigenen
    Slave-Platte zu intallieren. Dieses u.a. um backups etc. dann gezielt
    nur auf diese Platte laufen zu lassen.
    Für rege Tips und Anmerkungen bin ich sehr Danke.
    Thx in advance!
    Bugfrog
     
  17. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Nimm VPC 4, version 3 lohnt nur für Leute die Voodoo2 Karten haben wollen, Version4 ist schneller und praktischer.

    Es kann fast alles was eine echte DOSe kann, Du kannst nicht PC Hardware in Deinen Mac stekcen und die dann uneingeschränkt nutzen.
    USB Geräte gehen, Netzwerk kein Problem, Treiber laufen auch, sofern sie nicht Win only Zusatzhardware ansprechen. Ist halt´n echtes Windoof.

    Was das backup angeht, eine extra Platte lohnt nich tund geht auch nicht, da auf der Mac Seite der PC in einer Datei ist, Du brauchst keine extra Partition. Die Datei(Platte) wächst dynamisch, das heißt die Größe ändert sich von selbst und belegt nur so viel wie es wirklich braucht.

    bakcup ? Nix einfacher als das. Einfach die Festplattendatei duplizieren, fertig !!!! 1-Knopf Backup !
    Du kannst beliebig viele verschiedene Win´s gleichzeitig laufen lassen oder generell haeb. Mal 95, mal 2000, mal Linux, mal 98, was Du willst und wie Du willst. Der Mac sollte nur eben genug Ram haben.
    VPC ist genial und oftmals praktischer als eine echte DOSe. Der Speed ist für vieles voll OK. Ein 500 Mhz G3 ist wie ein PII 200. Ein G4 entsprechend schneller.

    Tobias
     
  18. bugfrog

    bugfrog New Member

    Hi Tobias,
    thx für die prompte Antwort.

    >USB Geräte gehen, Netzwerk kein Problem, Treiber laufen auch, sofern sie nicht
    >Win only Zusatzhardware ansprechen. Ist halt´n echtes Windoof

    Hab ich verstanden! Mit anderen Worten, kann ich Erweiterungen (z.B. PCI karten)
    nutzen sobald der Hersteller für beide Systeme Treiber zur Verfügung stellt ?

    >bakcup ? Nix einfacher als das. Einfach die Festplattendatei duplizieren,
    >fertig !!!! 1-Knopf Backup !
    >Du kannst beliebig viele verschiedene Win´s gleichzeitig laufen lassen oder
    >generell haeb. Mal 95, mal 2000, mal Linux, mal 98, was Du willst und wie Du
    >willst. Der Mac sollte nur eben genug Ram haben.

    Nur fürs Verständnis:
    Angenommen ich lasse unter VPC WIN98, ME und 2000 laufen. Werden dann jeweils
    entsprechende Verzeichnisse (namentlich win98, ME 2000) angelegt und dann
    darunter die entsprechenden Windows-Verzeichnisse ( C:, CDROM, etc.) plus
    Registry-Datei des jeweiligen Windows?
    Mir geht es bei dieser Frage eigentlich um folgendes:
    NAch der Erstinstallation kann man davon ausgehen, daß das Win sauber läuft.
    Von dieser "sauberen" Installation soll ein "Not-Backup" gemacht werden, welches
    in einem separaten Verzeichnis (oder auf ner anderen Platte) liegt und somit
    durch die tägliche Arbeit nicht zerschossen werden kann.
    Von dem win, auf dem ich dann täglich arbeite, sollen nur backups der sich
    täglich veränderten Daten gemacht werden wie z.B. Kundendaten etc. aus der
    Warenwirtschaft.
    Sollte jetzt irgendwann einmal das windows zerschossen sein, lösche ich es halt
    runter, hole meine "Not-Backup" (welches ja noch sauber ist von der Erstinst.)
    und spiel es in das Win Verzeichnis. Danach mache ich ein weiteres Backup der
    sich täglich veränderten Daten. Dieses in das "saubere" Windows und ich habe
    somit ein wieder ordentlich laufendes Windows mit einem aktuellen Datenbestand.
    Ich weiß, daß dieses vorgehen etwas kompliziert wirkt, doch es ist wesentlich
    einfacher als ein Windows neu aufzuspielen und dann die Registry-Einträge so
    hinzubekommen, daß sie danach auch mit den meißten Programmen harmonieren.

    >Der Speed ist für vieles voll OK. Ein 500 Mhz G3 ist wie ein PII 200. Ein G4
    >entsprechend schneller.

    Ich denke an einen G4 533Mhz mit insgesamt 384MB Ram wovon ich mind. 128 MB für
    VPC nutzen möchte, eventuell sogar 256MB. Denkst Du, daß hiermit das Windows
    schnell genug sein sollte. Ich benutze Windows nicht zum ballern o.ä., sondern
    eigentlich nur für Office-Anwendungen.
    Sollte ich eventuell doch noch mehr Ram nehmen?

    Bugfrog
     
  19. Carsten

    Carsten New Member

    Wenn Du VPC benutzt, wird auf der Festplatte eine Image Datei angelegt, die als Festplatte für VPC fungiert. In diese Image Datei wird z.B. Win9x installiert.
    Diese Image Datei kann man am Anfang kopieren und hat dann mit der Kopie eine Sicherung der kompletten Festplatte. Wenn Du das System zerschossen hast und das Backup benutzen möchtest brauchst Du VPC nur zu sagen wo die Backup-Image Datei ist, und Du hast das Betriebssystem wieder. Brauchst nur noch zu starten fertig, das ganze dauert noch nicht mal eine Minute.
     
  20. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Ganz genau, das Windows ist unter dem Mac nur ein image (einzelne Datei), kein Ordner.
    Die Daten kann man zwischen beiden welten einfach per drag&drop austauschen. ordner oder Datei einfach von Win auf Mac ziehen, oder einfach einen Mac Ordner komplett als virtuelle Platte unter Win nutzen.
    Geht alles reibungslos. Egal wie Du es willst.
    Eine Kopie des Image machen und das ist Dein Backup !

    PCI Karten kann man generell NICHT unter VPC nutzen, egal ob es Treiber für beide Systeme gibt. Mit Virtual PC 3 konnte man eine Vodoo1&2 Karte nutzen, das war schon alles.

    Dein rechner ist schnell genug, damit kannst Du alles machen.
    Klar, für 3D Games geht es nicht, insbesondere weil keine 3D Hardware da ist.

    Teil VPC so viel Ram zu wie eine Dose braucht. Es reicht schon was Du hast. Den Speicher kannst Du jederzeit variables zuteilen an Windoof.

    Gruß

    Tobias
     

Diese Seite empfehlen