Erfahrungsbericht der Woche

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Displaydoctor, 21. November 2003.

  1. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Hallo miteinander,
    diese Woche habe ich also 5 iBooks (IceBook) repariert.
    Eine große Herausforderung und neue Erfahrung für mich.
    Bei 4 IBooks waren kleinere Hardware Probleme am Dislay zu lösen.
    Alle waren innerhalb von 60 Minuten abgewickelt.
    Es handelte sich um Fehler die keine besonderen Schwierigkeiten bereitet haben.Hauptsächlich einfache Inverter Probleme.Gut zu reparieren.
    Ein Austausch der Displays war in keinem Fall notwendig.
    Das letzte iBook und zwar das von Stefan zeigte jedoch die Tücken dieser doch sehr kompakten Technik.
    In den Kabeln die durch die Scharniere führen waren 5 Kabelbrüche auszumesen. Mein Versuch die Kabel zu löten ist zwar gelungen,aber beim Zusammenbau habe ich festgestellt,das die nun etwas dickeren Kabel nicht mehr problemlos durch die vorhandenen Führungen gelegt werden konnten.
    So ensteht an den Stellen eine stärkere Reibung als mit den original Kabeln.
    Nun werde ich wohl doch neue Kabel einsetzen.
    Ins Auge gefasst haben wir die Durchführung der Kabel durch mechanische
    Veränderungen zu vergrößern so das die Reibung noch weiter minimiert wird.
    Alles in allem kann man sagen:
    wie bei allen Laptops sind die Kabelverbindungen vom Mainbaord zum Display duch die Scharniere die Schwachstellen dieser Gerätegruppe.
    Wer also lange Freude an seinem Schlepptop haben möchte sollte diesen nicht ständig auf- und zumachen.Das schont die Kabel und den Geldbeutel.
    Aus der Technik um das iBook wie immer wieder gehört ein Geheimniss zu machen und deswegen kein Ersatzteile in Deutschland freizugeben ist nicht nachvollziehbar.
    Wer jedoch mit iBook Reparaturen seinen Lebesunterhalt verdienn will,dem sei abgeraten.
    Für mich ist und wird es ein Hobby bleiben.
    MfG MM
     
  2. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Danke für die Tippse. Wir haben auch so ein 12" iBook in der Firma, und im Bekanntenkreis schwirren auch einige herum. Nur mit dem dauernd offenlassen wird das nichts. Es ist ja so komfortabel: zuklappen – Ruhezustand, aufmachen – alive.

    Schreib ruhig öfter mal solche technischen Einblicke, ist interessant!
    :)
     
  3. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Danke für die Meinung,
    hatte schon wieder etwas Bammel Ärger zu bekommen.
    Das mit dem auf- und zumachen ist ja eine Gerbauchseigenschaft dieser Geräte.
    Nun ist es eben technisch und finanziell nicht so einfach eine Lösung für Kabel zu finden die ständig so bansprucht werden.
    Wenn man hier eine Idee hätte,Geld ohne Ende flattert ins Haus...
    MfG MM
     
  4. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Hallo,
    m.E. sind Kabel für ständige Biegebeanspruchung nicht geeignet. Das Problem ist an sich uralt. Wir hatten das schon bei Kasseten- und später bei CD-Laufwerken, wo sich immer etwas bewegt, an dem etwas "Elektrisches" hängt, das irgendwohin verbunden werden will. Das wurde auch immer wieder mit Kabeln probiert, weil die deutlich billiger sind, aber wir kamen damit nie durch die Dauerschaltversuche und mussten deshalb immer zu Folienleiterbahnen greifen.
    Das Prinzip kann sich jeder ansehen, der einen Tintenstrahldrucker hat. Dessen Druckkopf rast ständig hin und her und womit ist der kontaktiert?
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Mit deinem Telefon-Spiralkabel ginge es aber.
     
  6. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Naja, dann noch ein Beispiel: Schraub doch mal deine Festplatte auf (oder nimm einen Dosenöffner) und schau mal, womit die Schreib/Lese-Köpfe verbunden sind.
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Ich habs ja schon verstanden, Flachbandkabel/Folienleiterbahnen. Das Bild mit dem Telefonhörer reizte aber zu sehr.
    ;)
     
  8. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Die Idee mit dem Telefonkabel ist nicht schlecht,die sind ja sehr robust.
    Leider braucht man aber mehr Adern als das Telefonkabel hat.
    Außerdem müssen einige Kabel abgeschirmt sein gegen Störstrahlung.
    MfG MM
     
  9. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Es gibt zwar auch abgeschirmte Folienleiterbahnen (Multilayer), aber mit einem geschickten Layout (Masse-Trennbahnen) sowie ggf. etwas Abblockung der Störquellen kann man die i.d.R. vermeiden. Schau mal in so ein Powerbook: zig Steckverbinder mit Flachbandkabeln, alle ohne Schirmung.
     
  10. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Das ist ja bei der Verarbreitung von digitalen Signalen kein Problem.Da gibt es keine NF und HF Einflüsse.
    Aber das lange Mikrofonkabel beim iBook durch was soll man das ersetzen?
     
  11. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Keine HF-Einflüsse ist gut. Die meisten von uns haben sich nämlich während des Studiums für Digitaltechnik entschieden, weil HF so komliziert sei (wer HF misst, misst Mist). Aber inzwischen laufen die CPUs im GHz-Takt und jetzt müssen plötzlich Impedanzen gerechnet, und Leiterbahnen abgeschlossen werden etc. Folge: Unser bester Layouter ist jemand, der vorher Fernseh-Tuner entwiclelt hat.
    Zum Mikrofon-Kabel: Dafür kann man auch geschirmte Folienleiterbahn nehmen.
     
  12. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Hallo Displaydoctor,

    weißt Du wo der Schließkontakt beim iBook sitzt, der dafür sorgt, daß das iBook in den Ruhezustand fällt? Bei mir funktioniert das nicht mehr. Ich muß beim Zusammenbauen ein Fehler gemacht haben, als versucht habe die leichte Schieflage meins Displays zu korrigieren. Auch dies ist mir nicht gelungen. Für Tipps wäre ich dankbar.
    :rolleyes:

    Gruß,
    PM
     
  13. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Hallo,
    einen Schließmechanismus in dem Sinne gibt es nicht.
    Nach meinem derzeitgen Stand des Durchblicks wird die Schaltung durch eine Reedkontakt der unterhalb des Mikrofons sitzt ausgelöst.
    Also überprüfe die beiden Kabel gelb/grün oder rot/blau von diesem Kontakt zur Hauptplatine.
    Der Reedkontakt ist ein Schalter der in einem kleinen Glaskolben eingebracht wurde.Dieser ist im Ruhezustand geöffnet.
    Bei Annäherung eines Magneten wird dieser dann geschlossen.
    Sollte das nicht richtig sein bitte ich um Aufklärung.
    Sehr schön wäre es wenn mir hier jemand die Bezugsquelle für eine technische Dokumentation nennen könnte.
    Also ich suche einen Stromlaufplan für ein iBook.
    Es ist mir bisher nicht gelungen irgend etwas an Serviceunterlagen für die Gerätespezies Laptop zu bekommen.
    Laut Schaltungsdienst Lange in Berlin ist das Aussichtslos.
    Also auch hier wird wieder ein Geheimnis daraus gemacht!
    So werden wir künstlich Dumm gehalten,da die Hersteller warscheinlich davon ausgehen "Wissen ist Macht".
    Die Entwicklung zeigt das der Wissensstand der Computer aktiven Menschen auf einen sehr hohen Niveau ist.Manchmal kann man von diesen ich sag mal Laientechnikern noch viel lernen,wenn man sich nur austauschen würde.Das Internet solls ja möglich machen.
    Solange keine Hochspannung wie beim CRT Monitor im Spiel ist,versucht fast jeder Anwender seine technischen Probleme selbst zu lösen.
    Selbst auf die Gefahr hin das die Reparatur scheitert hat man eben Spaß am Basteln gebhabt und spricht nicht mehr über die gescheiterte Reparatur.Diese dann aber einem Techniker unterschieben zu wollen halte ich für verwerflich.
    MfG MM
     
  14. timmra

    timmra New Member

  15. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    @WoSoft,
    sind Sie Wolfsoft? Dann kennen wir uns.
    Was theoretisch alles möglch ist kann ich nicht beurteilen.ich bin kein Entwickler.
    Was uns die Praxis aber tagtäglich schwer macht sind keine konkreten Lösungen durch die die uns die Eier ins Nest legen.
    Da erwarte ich einfach mehr!
    MfG MM
     
  16. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    @timmra,
    danke super Hilfe.
    So stelle ich mir das vor einer hilft dem anderen.
    Leider habe ich es in den letzen Jahren etwas versäumt über meinen Tellerand hinauszuschauen.
    Nun fehlt mir natürlich die praktisch Erfahrung an allen Ecken.
    Ich erwische mich täglich dabei wie ich das Rad neu erfinde.
    Also Danke nochmal,möchte jezt gar nicht mehr vom Bildschirm weg,aber meine Frau braucht einen Fahrer.
    Also bis dann ich komme wieder.
     
  17. Displaydoctor

    Displaydoctor New Member

    Danke timmra,
    das ich das noch erleben darf.
    Soviel Hilfe auf einmal ist ungewohnt.
    Also Danke nochmals.
    MfG MM
     
  18. timmra

    timmra New Member

    Gern geschehen ;-)
     
  19. Paul Muad.Dib

    Paul Muad.Dib New Member

    Vielen Dank! Das wars. Scheinbar stimmt die Position des Reedkontaktes im Display nicht mehr. Ich kann mein iBook mit einem Magneten in den Ruhzustand versetzen. Werde das bei Geöegenhheit wieder richten.

    :D

    Gruß,
    PM
     
  20. suj

    suj sammelt pixel.

    für ibook bzw. powerbook Besitzer echt interessant.

    Habe mich neulich erst gefragt, wie/wo da wohl Strom und Signal durch das kleine Schanier geht.

    Aber das Auf- und Zuklappen lass ich mir nicht nehmen.
    Sonst ist ja der nette Mobil-Effekt flöten :)
     

Diese Seite empfehlen