Erfahrungsbericht HP LaserJet 3330 MFP

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von smolka_maising, 18. Mai 2003.

  1. smolka_maising

    smolka_maising New Member

    Moin zusammen,

    ich stehe vor der Entscheidung, ob ich das Multifunktionsgerät HP LaserJet 3330 MFP kaufen soll.

    Mein Apple-Händler hat mir abgeraten, da laut HP-Homepage nur eingeschränkte Unterstützung für den Mac gegeben ist.

    In der Tat sind die Angaben auf der HP-Site widersprüchlich. Auf der Produkt-Hauptseite wird mit Mac-Kompatibilität geworben, bei den technischen Daten steht aber "eingeschränkte Softwarefunktionalität".

    Hat hier jemand von Euch Erfahrung mit diesem Gerät? Werden alle Funktionen (auch scannen mit automatischem Vorlageneinzug, faxen direkt vom Rechner) am Mac unterstützt? Wenn ja, auch unter OS X? Welche Mac-Software wird mitgeliefert?

    Oder kennt jemand ein vergleichbares Produkt mit Mac-Unterstützung eines anderen Herstellers?

    Für Eure Kommentare vorab schon mal vielen Dank!

    Gruß Michael
     
  2. teorema67

    teorema67 New Member

    Ich habe das Gerät seit 1 Jahr, es macht meine Büroarbeit ausgesprochen gut (es schafft aus InDesign reale 14 bis 15 Seiten pro Minute!). Das einzige Problem ist, dass es von HP Geheimniskrämer-AG kommt.

    Wie alle All-In-One-Geräte, egal von welchem Hersteller, wird spezielle Software benötigt, die die Fax-, Scan-, Kopierfunktionen zur Verfügung stellt. Die aktuelle Version 4.0.9 von HP läuft zufriedenstellend unter 10.2.

    Mein Problem war: Am 26.08.2002 hatte ich Jaguar aufgespielt. Da hatte HP bereits neue Software für den 3330mfp versprochen. Schon :eek: 7 Monate später :eek: kam die AIO Software 4.0.7. Das hat HP weder bekannt gegeben, noch haben sie die Software zum Download bereitgestellt. Man konnte es nur merken, als plötzlich ein 4.0.9 Update im Netz stand. Dann gelang es mir, die HP Hotline zu von der Existenz der 10.2-kompatiblen Software zu überzeugen, so dass sie mir doch tatsächlich die CD mit v4.0.7 zuschickten und ich auf 4.0.9 updaten konnte.

    Mit dem Mac OS 10.2-eigenen Druckertreiber funktionierte das Drucken zu jeder Zeit bestens. Auch jetzt verwende ich zum Drucken immer den Apple-Treiber.

    "HP-Communications" wird normalerweise als Startobjekt bei jedem Booten gestartet. Ich habe es aus dem System entfernt und starte es nur bei Bedarf (mit HP's *aioscript*), wenn ich Kopieren, Faxen oder auf einem HP-Photosmart drucken will... Das nächste Problem ist nämlich der HP-Photosmart :confused: , der sich mit HP-AIO-Communications 5.3.0 des 3330mfp nicht verträgt. Stattdessen starte ich HP-Communications 5.5.1 der Photosmart-Software 2.0.5, damit laufen beide, Photosmart und 3330mfp ;) .

    Toll praktisch, die HP-Software, oder? Ein abgeschlossenes Informatik-Studium ist zwar keine Voraussetzung, erleichtert aber die Einrichtung der HP-Drucker. :D
     
  3. Don Quietsch

    Don Quietsch New Member

    Hi - also, ich würde mir die Kiste nicht nochmal kaufen, weil ich ganz viele bescheuerte Probleme hatte. Erstens darf man ihn nicht direkt an USB anschließen, sondern nur an ein Hub, sonst startet der Computer womöglich immer durch beim Ausschalten. Da musst du erst mal drauf kommen. Unter 9 ist die HP-Communications höchst buggy, der Drucker erscheint nicht im Auswahlfenster u.s.w. Unter 10.2 nutze ich die HP Communications gar nicht. Ich drucke und faxe nur damit. Das geht gut und schnell, aber aus irgendeinem Grund muss ich alle 4 Wochen den Treiber neu aufspielen. Den Toner gibt’s auch nicht überall, weil das Gerät anscheinend eher selten ist. Meine anderen HP-Teile sind alle toll, aber die Kiste hat mich 10 Jahre älter gemacht.
     
  4. teorema67

    teorema67 New Member

    Hallo Don,

    also ganz kann ich deine Probleme nicht nachvollziehen - allerdings ist der 3330mfp bei mir nie unter OS 9 gelaufen.

    Ich schließe ihn direkt am Mac-USB an, no problem. Er weckt den Mac wie andere USB-Geräte, die sich an/abmelden wollen, aus dem Ruhezustand, aber (neu)starten oder Ausschalten verhindern kann der Drucker nicht.

    Unter 10.2, hast du denn die 4.0.9 AIO-Software?
    Die funktioniert bei mir. Und wenn du nur druckst, wieso musst du dann überhaupt Treiber aufspielen? Das kann doch 10.2 sowieso: *HP LaserJet 3330*, NICHT: *HP LaserJet 3330 (Printer)*

    Den Toner finde ich überall, von HP für viele andere LaserJets verwendet.

    Gruß!
    Andreas
     
  5. smolka_maising

    smolka_maising New Member

    Hallo,
    erstmal vielen Dank für Eure Antworten.
    Welchen Schluß ich daraus ziehe weiß ich noch nicht.
    Was mich allerdings noch interessieren würde, wäre das Thema Scannen.
    Funktioniert das wirklich, daß ich einen Stapel Dokumente in den Einzug lege, die dann automatisch gescannt werden? in welchem Format werden die dann abgelegt?
    Ich bekomme laufend Unmengen von Papier (Tagesordnungen, Sitzungsprotokolle, etc.) die zwar nicht unwichtig sind, aber ich verliere einfach den Überblick.
    Wenn ich die nun alle in digitaler Form (verwaltet z.B. durch Cumulus) als PDF o. ä. auf meinem iBook hätte, wäre eine unheimliche Erleichterung. Kann ich das mit diesem gerät machen?

    Danke für Eure Hilfe.
     
  6. smolka_maising

    smolka_maising New Member

    *nachobenschieb*;)
     

Diese Seite empfehlen