Erfahrungsbericht neuer iMac 2.93!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von cl2000, 19. April 2009.

  1. cl2000

    cl2000 New Member

    Hallo zusammen.. gerne möchte ich euch meine Erfahrung mit dem neuen iMac kurz schildern. Unsere Firma aus dem Bereich Treuhand hat per 1.5. eine neue Zweigstelle mit einem Arbeitsplatz. Dort wird es auch Kundenkontakt geben. Daher wollte ich keine hässliche schwarze Dose auf dem Pult, sondern etwas, das auch optisch was hermacht. Zudem habe ich mir im Februar meinen ersten Mac (MacBook) zugelegt. Zuvor war und bin ich seit 1986 Windows User.

    Die überaus positiven Erfahrungen mit dem MacBook haben mich dazu bewogen, auch hier auf Apple zu setzen. Folgendes Anforderungsprofil hatte ich dabei:

    - Grosser Bildschirm, Pflicht für grosse Excel Dateien
    - Office Pakte von Microsoft wegen unserem Exchange Server (ist aus Sicherheitsgründen IMAP ausgeschlossen)
    - Windows muss trotzdem laufen, da wir Buchhaltungssoftware haben, die nur auf Windows läuft, ebenso für SAP Gui
    - Vernünftige Leistung, damit Windows parallel mit Mac OS ausgeführt werden kann
    - Das ganze preislich noch im Rahmen... da Büro nur etwa an 2 Tagen besetzt, braucht es dort keine Hochleistungsmaschine..
    - Spiele, Filmschnitt, Fotobearbeitung KEIN Thema!

    So viel die Wahl schnell auf den neuen iMac, nur welchen? Habe hier schon ein Thema eröffnet dazu. Da die Preisdiff. zwischen dem 2.66 und dem 2.93 relativ gering ist und dort noch eine dezidierte Grafikkarte drin ist, hab ich mich für den grösseren entschieden.

    Nun also ein 2.93 mit nVidia GT 120er Karte und 640GB Festplatte, 4GB RAM sind ja schon drin.

    Da ich von Windows daran gewöhnt bin, dass die Einrichtung eines neuen PC's etwas dauert, habe ich ihn mir also frühzeitig besorgt, damit er rechtzeitig zur Eröffnung am 1.5. fertig eingerichtet ist...

    Also das schwere Paket ins Haus geschleppt und freudig ausgepackt.. Verpackung wie bei Apple gewohnt, auch optisch sehr ansprechend und Gerät einwandfrei verpackt! Innert kürze steht das Ding auf dem Pult, Strom anschliessen, Tastatur in USB, fertig! So einfach kann es sein.

    Also Power ON und innert kürze wird OS gestartet. Dann die Frage nach TimeMachine Sicherung und ich überlegte, ob ich die wohl vom MacBook brauchen kann.. bei Windows geht das ja nicht, Sicherung von einem anderen PC hochzuladen, wegen anderen Hardwaretreibern usw. Ich dachte, viel zerstören kann ich ja nicht, sonst installieren wir einfach neu. Also Sicherung vom MacBook angestöpselt, quittiert und nach einer halben Stunde war alles fertig. Kann das denn sein?? Alle Daten und Einstellungen drauf? Also iMac runter gefahren, neu gestartet.... und ich traute meinen Augen nicht! Sah alles genauso aus wie auf dem MacBook!! Alle Einstellungen, persönlichen Daten, alle Programme inkl. Office 2008... alles da!!!!! Das gibts ja nicht!!!! Bei MS übt man 2 Tage, bis alles so aussieht und eingestellt ist wie auf dem alten!!! Unglaublich!!!! Aber tatsächlich.. alles funktioniert! Cisco VPN startet, Passwort übernommen, Entourage hat Verbindung mit Exchange!!! Nun ja, Apple überrascht mich immer wieder!

    So, da nun nach 30 Min. bei MacOS alles so ist, wie ich es will, gehts nun an Windows.. das ist auf dem MacBook nicht drauf.. habe mir VMWare besorgt, da ich unbedingt Windows und Mac parallel laufen muss. Also zuerst VMWare installiert.. hatte noch die Version 1. Automatisch fragt er nach Update auf 2. Innert kürze auch das installiert... super finde ich, dass der Update völlig kostenlos angeboten wird! Das ist Kundenservice! Nun Befehl für Windows Installation.. wirklich alles sehr simpel und einfach, dass es jeder Laie innert kürze hinkriegt! Vista business ins Laufwerk und nach gut 20 min. ist Vista installiert. Beim Start fragt Fusion, ob MacAffee installiert werden soll! Das ist auch GRATIS mit dabei! Klasse! So muss nicht mal ein separater Virenschutz für Vista gekauft werden! Also gleich mit installieren, ebenso werden auch alle Gerätetreiber für Vista von Fusion installiert! Ich war total überrascht, wie einfach das alles war!

    Vista hab ich massiv "abgespeckt", sprich alle Zusatzprogramme deinstalliert, auch Sidebar abgeschaltet, über msconfig alle unnützen Dienste deaktiviert! So läuft Vista super schnell! Innert 20 Sek. fertig aufgestartet! Viel schneller wie auf meinem Dell mit i7 Prozessor!! Über Fusion kann man noch den Hauptspeicher zuweisen, habe jetzt mal 1.5 GB zugeteilt. Auf der Festplatte hab ich Vista aus Sicherheitsgründen mal 100GB gegeben. So reicht alles locker. In Vista ganz normal meine Buchhaltungssoftware installiert und SAP Gui. Alles funktioniert perfekt!

    Computer läuft nun in jeder Beziehung perfekt.. immer wieder überrascht mich als langjähriger Windows User, wie einfach doch Mac OS ist! Immer wieder ungläubiges Staunen! Und hat man einmal einen perfekt eingerichtet Mac, dauert es nur noch 20 Min., einen 2. genauso aufzusetzen!! Mit Windows verzweifelt man jedes Mal wieder, wenn eine neuen Maschine kommt!

    Nun kurz zum iMac! Finde Geräte ist ein totaler Traum! Alle Programme läufen extrem flüssig und äusserst schnell! Hier mal schnell die Zusammenfassung.

    Vorteile:
    - extrem schönes Design.. ein Traum auf dem Schreibtisch! Inkl. Tastatur.. so das schönste, was ich je gesehen habe! Macht also auch bei Kunden was her!
    - Verarbeitung schlicht der Traum! Alugehäuse, alles äusserst massiv, kein Knarren beim Anfassen! Bei meinem nicht der kleinste Makel, weder optisch noch bei Spaltmassen! Einfach ein absolut perfektes Produkt! Tastatur aus dem echten Alublock ein Traum! Auch zum Schreiben!
    - geniale Maus! Vor allem das Scrollrad überzeugt! Genial, wie man da 360 Grad scrollen kann!
    - Leistung für meinen Zweck mehr als ausreicht! Mac OS startet in gut 20 Sekunden, Vista über VMWare ebenfalls! Entourage ist in 2 Sekunden offen, iTunes ebenfalls. Alles absolut ruckfrei, bisher keine Abstürze oder Programmklemmer!
    - Bildschirm finde ich absolut genial! Obwohl er überall wegen dem Spiegeln kritisiert wird. Gut bei mir ist Fenster hinter dem Mac. Wenn dunkel, spiegelt natürlich extrem, aber bei offenen Programmen überhaupt nicht störend. Bildschirm extrem scharf, super gut ausgeleuchtet, damit zu Arbeiten macht grossen Spass und ist für mich absolut ermüdungsfrei!
    - Gerät absolut geräuschlos.. selbst bei höchster Leistung ist nichts zu hören!
    - Preis/Leistung stimmt in meinen Augen absolut! Vergleichbare Windowsmaschine kostet ungefähr fast dasselbe! Dann kriegt man aber eine Plastikbüchse!

    Nachteile: Wenn man das Gerät für Windows Spiele nutzen möchte, wäre er sicher zu schwach. Da müsste mehr RAM rein und sicher eine grössere Grafikkarte. Für meinen Zweck wie gesagt völlig genügend!

    Ich kann nur immer wieder sagen, MacOS überrascht mich täglich wieder damit, wie einfach alles sein kann... heute bereue ich, nicht schon früher auf Mac gewechselt zu haben. Mit VMWare hat man zudem alle Möglichkeiten, auch mit Windows zu arbeiten. Der nächste Computer wird sicher wieder ein Mac sein! Hoffe euch nicht gelangweilt zu haben mit dem langen Text.. Grüsse Chris

    PS: Der Vista Leistungsindex ist 1, die wegen der Grafikkarte. Die kriegt eine 1. In der Gerätesteuerung wird nur SVGA angegeben, da Treiber von VM kommt. Gibts da eine Möglichkeit, die nVidia GT120 voll zu nutzen? Müsste allenfalls ein anderer Treiber installiert werden? Vielleicht kann jemand helfen!
     
  2. mac_didi

    mac_didi New Member

    Hallo cl2000

    Ich habe Dein Efrahrungsbericht mit Spannung gelesen. Ich selbst bin seit einiger Zeit Mac-User und habe die gleichen Erlebnisse bereits gemacht. Tolle Sache finde ich auch immer wieder. Trotzdem musst Du vorsichtig sein. Ich habe aus Deinem Bericht entnommen, dass Du mit einem Exchange-Server arbeitest. Da habe ich leider sehr schlechte Erfahrungen machen müssen! Entourage und Exchange-Server verstehen sich nicht! Bei mir hat es sich so ausgewirkt, dass eines Tages wie von Geisterhand alle Termine weg waren. Zum Glück hatte mein Exchange-Provider gute Backups. Und dann plötzlich waren alle Kontakte weg. Mein Provider hat das Log-Protokoll geprüft und festgestellt, dass von meinem Mac Löschbefehle kamen, und das in der Nacht um 0400h! Also mit Sicherheit nicht von mir! Nach genaueren Recherchen musste ich vielerorts lesen, dass Entourage leider nicht kompatibel zum Exchange ist. Mal geht's - mal nicht! Erst die nächste Generation Entourage soll dann wirklich eine Besserung bringen, wenns denn so ist? Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, arbeite mit Outlook :)embar: sorry, habe Dir keine andere Alternative anzubieten).

    Beste Grüsse, Mac didi
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi Chris,

    deine Erfahrungen decken sich mit meinen. Ich bin Ende 2006 umgestiegen. Der Büroarbeitsplatz (Projektverfolgung, Fibu, Faktura etc.) war innerhalb von zwei Stunden einsatzbereit. Und ich bin heute noch jeden Tag begeistert.

    Von Entourage hört man im Buisness-Umfeld nicht so viel Gutes. Ich bin froh, daß ich keine MS-Server Produkte mehr einsetze und deshalb nicht mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen habe. Meine Server laufen unter Linux bzw. OSX-Server, wobei ich letzteren vor allem wegen den tollen Deployment und Backup-Funktionen liebe.

    Zu deiner Frage:
    Die Grafikleistung in der Win-VM wird hauptsächlich dadurch limitiert, daß die Grafikkarte emuliert werden muß, d.h. daß die Karte nicht direkt angesprochen wird.

    Parallels scheint das Problem inzwischen "gelöst" zu haben und verspricht in einer nicht öffentlichen Beta direkten Zugriff auf die GPU. So kann man der VM sogar eine dedizierte Grafikkarte zuweisen und angeblich z.B. Maya mit mehr als 90% der nativen Performance laufen lassen.
    Hierzu braucht man dann aber eine Maschine mit min. 2 GPU's was zumindest einen Mac Pro voraussetzt. Ich denke wir werden in den kommenden Monaten noch einiges zu diesem Thema hören und lesen können.

    Ansonsten Danke für deinen Erfahrungsbericht. Diese sind im Forum selten geworden.

    Gruß

    Volker
     

Diese Seite empfehlen