Erklärt mir mal jemand "nice" und...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von avw, 27. Mai 2004.

  1. avw

    avw New Member

    "renice". Mir ist zwar klar, dass es was mit den Systemresourcen und der Priorität einzelner Programme zu tun hat. Aber was geschieht da wirklich?

    Was ist von den diversen "re-nice" Programmen zu halten? Was bringen sie, wo liegen die Gefahren?

    Wäre Euch für ein paar fachkundige Erklärungen dankbar.
    Grüsse
    avw.
     
  2. vf47

    vf47 New Member

    nice und renice sind Unix Kommandos.

    Mit Hilfe des Kommandos nice kann ein Programm mit anderer als der Default-Priorität von der Kommandozeile gestartet werden.
    Der zulässige Bereich der nice-Levels geht von -20 bis 20, wobei eine kleiner Zahl einer höheren Priorität entspricht.

    Mit renice kann ein bereits laufender Prozess mit einer anderen Priorität versehen werden.

    Dazu mag es auch grafische Werkzeuge geben, die nichts anderes machen, als auf Systemebene die Funktionen nice und renice benutzen.

    Unter normalen Umständen bringt ein Ändern des nice-Levels nichts. Unter Unix werden die Leistungen des Systems in der Regel sinnvoll vergeben. Eine Änderung des nice-Levels, beispielsweise für ein Hintergrundprogramm, kann dazu führen, das das System die Benutzerinteraktionen gar nicht mehr, oder mit erheblicher Verzögerung mitbekommt.

    Vielleicht schilderst Du mal Dein Problem, was Du mit dem Ändern der Priotitätslevel erreichen willst und dann können wir sinnvolle Maßnahmen diskutieren.

    Grüße,

    vf
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

  4. avw

    avw New Member

    Vielen Dank für diese Hinweise, auch auf den Link von Andreas - war mit der Suche im Forum selbst nicht erfolgreich.

    Ein wirkliches Problem habe ich nicht (zumindest keins, von dem ich selber wüsste ;) ). Als "sinnvolle Massnahme" werde ich mir wohl einfach noch mal die man-pages durchsehen und dann gar nichts tun...

    Grüsse und Danke nochmals
     

Diese Seite empfehlen