Erneuerbare Energie: Greenpeace lobt Apple

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Powerfee, 16. Juli 2012.

  1. Powerfee

    Powerfee Gast

    Sorry Leute - wenn ich mir einen Rechner, Smartphone oder Tablett kaufe und Cloud-Dienste nutze, dann ist mir das Urteil der ultragrünen Greenpeace Aktivisten so lang wie breit und hält mich nicht von Kauf und Nutzung ab. Wenn die mal arbeiten und sich dann engagieren, kann man nochmal drüber nachdenken - so aber ist deren Gemecker nichts als die Beruhigung eines eigenen schlechten Gewissens oder Langeweile in Studium und Arbeitslosigkeit.
     
  2. maclin

    maclin New Member

    Lieber Gott, hilf Powerfee, sein Weltbild aufrecht zu erhalten, damit Powerfee daran nicht arbeiten muss.
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Apple....?

    Ist das nicht die Firma, die erst ankündigte, nicht mehr an einem Umweltprogramm teilzunehmen und dann wieder den Schwanz einzog, weil die Reaktionen so heftig waren : http://www.sueddeutsche.de/digital/...pple-holt-sich-umweltsiegel-zurueck-1.1413462


    Schlimm finde ich auch, dass das neue McBook nur sehr schwer recyclebar ist : "dass die neuesten Notebooks der Baureihe MacBook Air wegen ihrer kompakten Bauweise die Auflagen zur Recycling-Fähigkeit und einfachen Reparatur nicht mehr erfüllen "

     
  4. maclin

    maclin New Member

    Stimmt, batrat. Die Kritik ist berechtigt. Das hat nichts mit Bashing zu tun.

    Und das gehacke auf Engagierte finde ich fehl am Platz.
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass dort fleißige Menschen tätig sind.
    Engagiert in beruflichen wie in privaten Bereichen.

    Faule "Studenten" trifft man außerhalb an.
     

Diese Seite empfehlen