ErsatzAkku für Intel-MB-13", WILL NICHT..!?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von chefchen, 24. November 2009.

  1. chefchen

    chefchen New Member

    Hallo ForumsExperten,
    der Akku meines MB 13" wurde letztes Jahr schwach auf der Brust und ich habe einen ErsatzAkku online gekauft. Er sieht 100%ig so aus wie das Original, ist aber von einem Fremdhersteller gewesen.
    Auf dem Innenaufkleber steht: REPLACE A1185, MA561 usw. Li-Polymer 10.8V 58Wh.
    Aussen steht: Battery not functionally until initaly charged.
    Der lag ca. 1 Jahr ungenutz herum und ich wollte ihn jetzt einsetzen, MB ging an den Sohnemann - NICHTS! Der Rechner behauptet es sei keine Batterie eingelegt..!? Sohn muss also am Netz oder mit der altersschwachen Batterie arbeiten... Kann uns da jemand helfen?
    (Ich habe mir das PBpro, 3,06GHz 17" zugelgt :)

    Im Voraus für jede Hilfe Dankbar
    Cheffchen
     
  2. yew

    yew Active Member

    Hi
    so wie es aussieht, ist der Akku jetzt tiefentladen. Laß ihn einfach mal mehrere Tage im MB zum Laden. Vielleicht erholt er sich ja dann doch mal wieder.

    Einen Akku so lange unbenutzt liegen zu lassen, sollte man eigentlich nicht machen. Einmal aufladen, leer machen und halb geladen lagern, so hab ich es mal bei Apple gelesen, sollten die Akkus für längere Zeit gelagert werden, wenn man sie nicht benutzt.
    Oder zumindest einmal im Monat entladen und laden.

    Gruß yew
    aus Zhuji
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Ladeelektronik im MacBook erkennt den Ladezustand der Tiefentladung und verweigert nun das Aufladen. Ich fürchte da lässt sich nicht mehr viel machen. Du kannst als letztes versuchen, den Akku einzulegen und den SMC zu resetten. Vielleicht lässt sich dann die Ladeelektronik überreden, den Akku zu akzeptieren. Ich habe auch schon in diversen Foren von Leuten gehört, die einen tiefentladenen Akku mit einem normalen Ladegerät wieder "aufgetaut" haben. Mit gutem Gewissen kann man das aber nicht empfehlen, da ein Li-Io-Akku bei Verpolung oder falscher Spannung auch mal als Brandbombe wirken kann.
    Es ist übrigens keine gute Idee, einen Ersatzakku zu kaufen und dann längere Zeit unbenutzt zu lagern. Ein Li-Io-Akku altert nämlich nicht nur durch die Ladevorgänge, sondern auch durch die Zeit. Selbst wenn du ihn wieder zum Laufen bringst, wird er schon einen erheblichen Teil seiner Neu-Kapazität verloren haben.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen