Erster Erfahrungsbericht mit OS X

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BlauAufmBau, 21. Juni 2004.

  1. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    So, nun schildere ich mal meine ersten Gehversuche mit Panther...

    Nach dem erstmaligen Starten des iBook musste ich die gewünschte Sprache wählen, wobei sich gleich ein kleiner Bug auftat: Obwohl ich deutsch wählte, waren im nachfolgenden Ladebildschirm asiatische Schriftzeichen unter dem Apfelsymbol. Ich dachte schon, ich hätte mich verklickt, danach war es dann aber endlich wirklich korrekt in deutsch. Naja.

    Das Bedienkonzept des Docks ist ja nun doch etwas anders als die gewohnten Taskleisten in Linux oder Windows, war da etwas skeptisch, muss aber sagen, es funktioniert! :klimper: Nachdem ich nun einige Stunden damit verbracht habe, muss ich sagen, dass das echt toll ist, ich hoffe, Linux zieht da noch nach. Einige Kritikpunkte bleiben aber: Warum gibt es keinen "Startknopf"? Wenn man Programme starten will, die noch nicht im Dock sind, muss man erst im Finder auf Programme gehen und sich dort umständlich durchhängeln. Das ist bei Linux (ich spreche immer von Gnome) besser gelöst, vor allem einfacher. Ich glaube, bei OS 9 gabs das auch noch. Hoffentlich wird das noch nachgebessert.
    2. Kritikpunkt: Warum stehen keine Funktionsnamen dabei? Woher soll mein Vater wissen, wie er ins Internet kommt, wenn zB statt "Safari" dort als Text "Internet-Browser Safari" erscheinen würde, wäre das intuitiver.

    Nachdem ich also mich mit dem Bedienkonzept angefreundet habe, wollte ich einige Daten per NFS aufs Book kopieren. Also in den Finder und dort auf Netzwerk. Aber mit NFS siehts dort mau aus. Auch die Finder-Funktion "Mit Server verbinden" half nicht weiter. Sehr schade, dachte das geht einfacher, musste ich also doch auf die Konsole. Erstaunlicher Weise brachte auch ein "mount -t nfs ip:dir dir" nur ne Fehlermeldung (Permission denied), was komisch ist, denn mit anderen Linux-Dosen gabs nie Probleme, Passwort wird eh nicht benötigt, jeder im LAN darf drauf. Da es mit dem Mac also nicht klappte, hab ich scp/ssh zu Hilfe genommen, damit gings dann. da hatte ich mir ehrlich gesagt doch etwas mehr versprochen, meiner Schwester kann ich das wohl kaum zumuten. :angry:

    Übrigens: Während der ssh-Sitzung und Benutzung von mc habe ich die Taste F9 gedrückt. Coole Funktion (ich denke, ihr wissst, wovon ich spreche). F9 und F11 sind wirklich sehr hilfreiche Dinge, so was gefällt mir am Mac.
    Exposé ist auch sehr genial, keine Chance hier für Linux und Windows!

    Nachdem ich per Mail Nachricht erhielt, dass es mal wieder an der Zeit für die Semestergebühren wäre :angry: , rief ich also mit Safari die Homepage meiner Bank auf. Was jetzt kommt, is ne kleine Odysse durch das Tal der Schmerzen... Die angesprochene Sparkasse benutzt ein Java-Programm für das Homebanking. Mit Safari gehts gleich mal nicht. Also neuer Versuch mit Camino 0.8b. Sieht schonmal besser aus, das Applet wird geladen. es erscheint dann auch das Sparkassen-logo und die Aufforderung mit der Maus drüberzufahren, damit der Schlüssel für die Verschlüsselung generiert werden kann. Aber egal wie lange man rummacht, nichts tut sich, Ernüchterung macht sich breit. Mit Mozilla 1.7 gehts dann endlich. Komischerweise gehts jetzt auch mit Safari, nachdem ja am anfang immer kam, dass das Applet nicht geladen werden könne... Schwere Geburt kann ich nur sagen.

    Firefox 0.9 und Thunderbird 0.7 schaffen es nicht mal, zu starten. Symbol erscheint im Dock und verschwindet wieder. Das wars.

    Was mir auch aufgefallen ist: Genauso wie mei Windows ist die Firewall standardmäßig deaktiviert. Finde ich nicht gut.

    Ein Brennprogramm fehlt auch irgendwie, jedenfalls habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, Daten außer Musik mit iTunes zu brennen. Da aber im iBook ein CD-RW Brenner drinn ist, müsste ja wohl auch ein Brennprogramm dabei sein, oder?

    Da FireFox wie gehabt nicht tut, hab ich mich mal mit Camino arrangiert, hoffe aber, dass FireFox sich noch zur Mitarbeit überreden läßt.
    iChat AV geht auch nicht mit meinem ICQ Account, dafür habe ich mal "ICQ 3.4" heruntergeladen. Leider unterstützt es keine Gruppen. Frage: Wie kann ich eigentlich das Programm deinstallieren, sobald ich Ersatz gefunden habe? Mit Debian Linux und apt-get kein Problem und bei Windows ist eine Uninstall-Routine praktisch immer vorhanden, wie wird das am Mac grundsätzlich gemacht?

    Mit meiner Schwester habe ich eine Präsentation mit Keynote erstellt, das Programm hat uns sehr gut gefallen, sehr intuitiv.



    Noch etwas zu diesen "*.dmg" Datein, die mir ständig begegnen. Anscheinend ist das sowas wie ein tar-Archiv, oder? Kann mir das jemand genauer erklären, Camino besteht darin zB nur aus dem ausführbaren Programm, dass müssen doch aber mehr Dateien sein. Wie installiere ich nun ein Programm aus einer dmg-datei, zB Camino, systemweit? Das Konzept ist mir leider nicht klar.


    Soweit also zu meinem ersten OSX Tag, nun bin ich wieder ein paar Tage an der Dose, freue mich aber schon wieder aufs Book, wie gesagt, das Bedienkonzept finde ich sehr gelungen.
     
  2. Dradts

    Dradts New Member

    Ein Startbutton ist nicht unbedingt nötig. Du kannst Dir ganz einfach selber einen "Basteln". Ich habs bei mir so gehalten, dass ich einfach den Programme-Ordner ins Dock gezogen hab. Wenn man dann im Dock einen Rechtsklick draufmacht (bzw. ctrl-Klick oder einfach die Maustaste ca. 1 Sekunde gedrückt halten) klappt der Inhalt des Ordners als Menü auf, so dass man ganz easy das gewünschte Programm starten kann, ohne dass man sich extra durch die Ordnerstruktur auf der Festplatte hangeln muss... :)

    Grüße,
    Dradts
     
  3. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Toll! Sehr praktisch! Danke!
     
  4. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Allerdings gefällt mir das Icon für den Programme-Ordner nicht.

    Wo kann man schöne Icons für Mac OS X herbekommen?

    :confused:
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Du legst ewine leeren CD Rohling ins laufwerk und dann erscheint der als Symbol auf dem desktop.
    Da kannst du dann adten jeglicher Art drauf ziehen und so den Rohling voll machen.
    Beim auswerfen des Rohlings startet dann der brennvorgang
    Außerdem gibts im Finder im menü "ablage" den Punkt "CD/DVD brennen".
    Images kannst du vom festplattendienstprogramm brennen auch kopien machen etc ... ich denke das reicht.

    Für weiterführende Brennfunktionen gibt es dann ja diverse free/shareware wenn man nicht Toast kaufen möchte

    alternativen sind Fire, Proteus etc. Deinstallieren tust du ICQ indem du den programmordner in den Mülleimer schmeisst. fertig!

    Wenn das das Installationsprogramm einer applikation kein eigenen Deinstaller mitbringt wird das am mac grundsätzlich so gemacht das man das programm einfach in den Mülleimer schmeisst und diesen leert.
    also mal das Installationsprogramm nochmal starten und ansonsten ab in den Mülleimer.
    das es nicht wie unter windows irgendwlche registrys gibt und auch keine dll hölle ist ein Deinstallationsvorgang selten notwendig.


    Nein das sind Disk Images die sich bei doppelklick selbst mounten, also ein virtuelles laufwerk

    OS X native Programme enthalten ALLE dafür notwendigen dateien in einem programmpaket. das ist wie ein verzeichniss. Klick mal das camino an und wähle aus dem kontextmenü "Paketinhalt anzeigen" -> dann siehst du das Konzepot das dahintersteckt.
    anstatt hundert Datrein irgendwo hin ins system zu kopieren befinden die sich innerhalb des Programmes in einer erweiteren dateihirachie.
    Deswegen gibts auch kaum Installationsroutinen, weil ein einfaches drag und drop der programmdatei alle dafür benötigten weiteren dateien bereits enthält

    Du ziehst die datei einfach in ein verzeichniss das systemweit zugänglich ist. Also /Programme z.B.

    Alles was du in dein Userverzeichniss kopierst , also deinen desktop etc steht dir nur als user zur verfügung. alles was z.B. im /Programme ordner ist, ist systemweit.
    Programme auf einer anderen Platte oder partition stehen auch allen usern zur verfügung die Zugriff auf diese Platte haben.


    man muss schon ein bisschen das Windowsdenken ablegen. Vieles ist einfach einfacher und intelligenter gelöst und man kommt nicht drauf weils einfach "zu einfach" ist.
     
  6. kawi

    kawi Revolution 666

    TIPP:
    lege einen neuen ordner z.B. in "programme" an (oder unter dokumente unter deinem benutzernamen)
    ziehe von jedem programm das du oft benutzt ein alias in diesen Ordner oder erstelle dort weitere unterordner in denen du aliasdateien nach ihrer verwendung sortierst.

    Gib diesen Order ein x-beliebiges Icon z.B. von Seiten wie http://www.xicons.com/ Dem ordner gibst du das icon wie unter Os 9 -
    icondatei anklicken -> Apfel+I -> im Infofenster aufs Iconsymbol klicken -> kopieren
    den neuen ordner markieren -> Apfel+I -> Iconsymbol anklicken -> einfügen.

    Den ordner mit den Aliasen einfach in die rechte seite des docks ziehen und schon hast du dein eigenes "Start" menü
    (siehe screenshot)
     
  7. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member


    kawi! So frisch noch nach dem Konzert, dass Du hier schon wieder schwere Probleme lösen kannst? :D

    Toll! Danke für die ausführliche Erläuterung, ist dann also praktisch eine Programmliste wie unter 9?

    Wie war das Konzert? Hals ok? :sabber:
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    anknüpfend an meinen Beitrag davor hier ein schickes "Start" menü das Unterverzeichnisse enthält die thematisch sortierte Programmaliasse enthalten
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Bin gerade vor 10 Minuten rein

    So wie das Apple Menü unter OS 9, je nach belieben frei einzurochten, wenweder mit weierten unterrubriken oder direkt mit aliassen zu programmen ... und alles mit nem eigenen (schicken) Icon im dock. Schneller kann man kein Programmzugriff haben es sei denn man legt die aliasse direkt auf den desktop ... aber wer will das schon ;-)

    Kleines Resümee soeben im smalltalk gepostet ;-)
     
  10. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Schön. Sehr ordentlich. Und der Wegweiser gefällt mir auch. Erinnert mich ans Mosaik. :)
     
  11. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Oh! Schnell lesen gehen...
     
  12. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    :eek: *staun*
     
  13. kawi

    kawi Revolution 666

    Dieses Vorgehen haben *wir* aber in den Systemeinstellungen letztens (CDs&DVDs) deaktiviert, weil es sich sonst mit dem Brennprogramm zuvorkommt wenn du hauptsächlich damit brennen willst (Einstellung "beim einlegen eines leeren CD-R Rohlings") "Finder öffnen" erlaubt dir das brennen im Finder "keine aktion" erlaubt dir das starten von Toast, Firestarter etc.

    Du kannst auch das Finsterfenster so anpassen das du ein "brennen" symbol in die fensterleiste bekommst (rechtsklick aufs fenster und "symbolleiste anpassen" wählen)
    Für allgemeine daten CDs hält der Finder also diese Brennoption bereit. Allerdings muss man sich entscheiden ob man nun hauptsächlich aus dem Finder heraus brennt oder lieber auf ein brennprogramm benutzt.
     
  14. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Klar erinnere ich mich an die Symbole, die auf dem Schreibtisch angelegt wurden... :party:
     
  15. donald105

    donald105 New Member

    das richte ich mir auch so ein. macht das dock auch schmaler. danke, kawi!
     
  16. Dradts

    Dradts New Member

  17. MacDragon

    MacDragon New Member

    Zum Chatten ohne Video....

    Ganz cool kommt Fire für chatten. Da kannst Du MSN, ICQ, Yahoo und AIM gleichzeitig managen und chatten. War mal auf deutsch aber seit version 1.0.1 ist das irgendiwe ein bisschen chaotisch.

    Ich mags besonders die transparenten Fenster zum chatten, da kann man immer sehen was los ist. Nur die Dateitransfers funktioneiren noch nicht so.

    gut laufen soll auch Adium. Ich habs noch nicht ausprobiert, da ich zu faul bin meine Daten einzutragen.

    Findest du beide unter www.versiontracker.com
     
  18. BlauAufmBau

    BlauAufmBau New Member

    So, nun schildere ich mal meine ersten Gehversuche mit Panther...

    Nach dem erstmaligen Starten des iBook musste ich die gewünschte Sprache wählen, wobei sich gleich ein kleiner Bug auftat: Obwohl ich deutsch wählte, waren im nachfolgenden Ladebildschirm asiatische Schriftzeichen unter dem Apfelsymbol. Ich dachte schon, ich hätte mich verklickt, danach war es dann aber endlich wirklich korrekt in deutsch. Naja.

    Das Bedienkonzept des Docks ist ja nun doch etwas anders als die gewohnten Taskleisten in Linux oder Windows, war da etwas skeptisch, muss aber sagen, es funktioniert! :klimper: Nachdem ich nun einige Stunden damit verbracht habe, muss ich sagen, dass das echt toll ist, ich hoffe, Linux zieht da noch nach. Einige Kritikpunkte bleiben aber: Warum gibt es keinen "Startknopf"? Wenn man Programme starten will, die noch nicht im Dock sind, muss man erst im Finder auf Programme gehen und sich dort umständlich durchhängeln. Das ist bei Linux (ich spreche immer von Gnome) besser gelöst, vor allem einfacher. Ich glaube, bei OS 9 gabs das auch noch. Hoffentlich wird das noch nachgebessert.
    2. Kritikpunkt: Warum stehen keine Funktionsnamen dabei? Woher soll mein Vater wissen, wie er ins Internet kommt, wenn zB statt "Safari" dort als Text "Internet-Browser Safari" erscheinen würde, wäre das intuitiver.

    Nachdem ich also mich mit dem Bedienkonzept angefreundet habe, wollte ich einige Daten per NFS aufs Book kopieren. Also in den Finder und dort auf Netzwerk. Aber mit NFS siehts dort mau aus. Auch die Finder-Funktion "Mit Server verbinden" half nicht weiter. Sehr schade, dachte das geht einfacher, musste ich also doch auf die Konsole. Erstaunlicher Weise brachte auch ein "mount -t nfs ip:dir dir" nur ne Fehlermeldung (Permission denied), was komisch ist, denn mit anderen Linux-Dosen gabs nie Probleme, Passwort wird eh nicht benötigt, jeder im LAN darf drauf. Da es mit dem Mac also nicht klappte, hab ich scp/ssh zu Hilfe genommen, damit gings dann. da hatte ich mir ehrlich gesagt doch etwas mehr versprochen, meiner Schwester kann ich das wohl kaum zumuten. :angry:

    Übrigens: Während der ssh-Sitzung und Benutzung von mc habe ich die Taste F9 gedrückt. Coole Funktion (ich denke, ihr wissst, wovon ich spreche). F9 und F11 sind wirklich sehr hilfreiche Dinge, so was gefällt mir am Mac.
    Exposé ist auch sehr genial, keine Chance hier für Linux und Windows!

    Nachdem ich per Mail Nachricht erhielt, dass es mal wieder an der Zeit für die Semestergebühren wäre :angry: , rief ich also mit Safari die Homepage meiner Bank auf. Was jetzt kommt, is ne kleine Odysse durch das Tal der Schmerzen... Die angesprochene Sparkasse benutzt ein Java-Programm für das Homebanking. Mit Safari gehts gleich mal nicht. Also neuer Versuch mit Camino 0.8b. Sieht schonmal besser aus, das Applet wird geladen. es erscheint dann auch das Sparkassen-logo und die Aufforderung mit der Maus drüberzufahren, damit der Schlüssel für die Verschlüsselung generiert werden kann. Aber egal wie lange man rummacht, nichts tut sich, Ernüchterung macht sich breit. Mit Mozilla 1.7 gehts dann endlich. Komischerweise gehts jetzt auch mit Safari, nachdem ja am anfang immer kam, dass das Applet nicht geladen werden könne... Schwere Geburt kann ich nur sagen.

    Firefox 0.9 und Thunderbird 0.7 schaffen es nicht mal, zu starten. Symbol erscheint im Dock und verschwindet wieder. Das wars.

    Was mir auch aufgefallen ist: Genauso wie mei Windows ist die Firewall standardmäßig deaktiviert. Finde ich nicht gut.

    Ein Brennprogramm fehlt auch irgendwie, jedenfalls habe ich noch keine Möglichkeit gefunden, Daten außer Musik mit iTunes zu brennen. Da aber im iBook ein CD-RW Brenner drinn ist, müsste ja wohl auch ein Brennprogramm dabei sein, oder?

    Da FireFox wie gehabt nicht tut, hab ich mich mal mit Camino arrangiert, hoffe aber, dass FireFox sich noch zur Mitarbeit überreden läßt.
    iChat AV geht auch nicht mit meinem ICQ Account, dafür habe ich mal "ICQ 3.4" heruntergeladen. Leider unterstützt es keine Gruppen. Frage: Wie kann ich eigentlich das Programm deinstallieren, sobald ich Ersatz gefunden habe? Mit Debian Linux und apt-get kein Problem und bei Windows ist eine Uninstall-Routine praktisch immer vorhanden, wie wird das am Mac grundsätzlich gemacht?

    Mit meiner Schwester habe ich eine Präsentation mit Keynote erstellt, das Programm hat uns sehr gut gefallen, sehr intuitiv.



    Noch etwas zu diesen "*.dmg" Datein, die mir ständig begegnen. Anscheinend ist das sowas wie ein tar-Archiv, oder? Kann mir das jemand genauer erklären, Camino besteht darin zB nur aus dem ausführbaren Programm, dass müssen doch aber mehr Dateien sein. Wie installiere ich nun ein Programm aus einer dmg-datei, zB Camino, systemweit? Das Konzept ist mir leider nicht klar.


    Soweit also zu meinem ersten OSX Tag, nun bin ich wieder ein paar Tage an der Dose, freue mich aber schon wieder aufs Book, wie gesagt, das Bedienkonzept finde ich sehr gelungen.
     
  19. Dradts

    Dradts New Member

    Ein Startbutton ist nicht unbedingt nötig. Du kannst Dir ganz einfach selber einen "Basteln". Ich habs bei mir so gehalten, dass ich einfach den Programme-Ordner ins Dock gezogen hab. Wenn man dann im Dock einen Rechtsklick draufmacht (bzw. ctrl-Klick oder einfach die Maustaste ca. 1 Sekunde gedrückt halten) klappt der Inhalt des Ordners als Menü auf, so dass man ganz easy das gewünschte Programm starten kann, ohne dass man sich extra durch die Ordnerstruktur auf der Festplatte hangeln muss... :)

    Grüße,
    Dradts
     
  20. Jana_aus_Berlin

    Jana_aus_Berlin New Member

    Toll! Sehr praktisch! Danke!
     

Diese Seite empfehlen