erzeugte VCD mit ffmpeg 0.0.4 ruckeln!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von geklonter, 14. Oktober 2002.

  1. geklonter

    geklonter New Member

    Ich benutze die neueste Version von ffmpeg 0.0.4 (d-Version, glaube ich).
    Woran kann das liegen ?

    Welche Einstellungen muss ich in ffmpeg beachten ?

    Danke und Gruß,
    der Geklonte
     
  2. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Mit was spielts du die VCD eigentlich ab ?
     
  3. geklonter

    geklonter New Member

    Auf meinem Dantax-Video-CD-Player. Die anderen VCD laufen aber, deshalb dachte ich, dass es eventuell an dem Ausgangsmaterial oder der Brenngeschwindigkeit oder so liegen könnte.
     
  4. digitalyves

    digitalyves New Member

    die Bitrate darf ja nicht zu hoch sein.
     
  5. geklonter

    geklonter New Member

    Wie hoch darf die Bitrate denn sein ? Wie berechne ich die ?
    Was habe ich dabei bei der Audiospur zu beachten ?

    Danke und Gruß
    der Geklonte
     
  6. digitalyves

    digitalyves New Member

    ich denke nicht höher als 2500 kbit/s sollten es wohl sein. bei ffmpegX kann man die Länge des Filmes in Minuten angeben und dann den Rohling-Typ wählen sowie die Anzahl der Rohlinge. Danach den Button "Calculate" drücken und schon erscheint im Feld drüber die Bitrate.

    Bei Audio muss man eigentlich nichts beachten, denn bei den Voreinstellungen werden normalerweise schon die richtigen Audioeinstellungen eingestellt.

    mfg

    Yves
     
  7. geklonter

    geklonter New Member

    Ich benutze die neueste Version von ffmpeg 0.0.4 (d-Version, glaube ich).
    Woran kann das liegen ?

    Welche Einstellungen muss ich in ffmpeg beachten ?

    Danke und Gruß,
    der Geklonte
     
  8. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Mit was spielts du die VCD eigentlich ab ?
     
  9. geklonter

    geklonter New Member

    Auf meinem Dantax-Video-CD-Player. Die anderen VCD laufen aber, deshalb dachte ich, dass es eventuell an dem Ausgangsmaterial oder der Brenngeschwindigkeit oder so liegen könnte.
     
  10. digitalyves

    digitalyves New Member

    die Bitrate darf ja nicht zu hoch sein.
     
  11. geklonter

    geklonter New Member

    Wie hoch darf die Bitrate denn sein ? Wie berechne ich die ?
    Was habe ich dabei bei der Audiospur zu beachten ?

    Danke und Gruß
    der Geklonte
     
  12. digitalyves

    digitalyves New Member

    ich denke nicht höher als 2500 kbit/s sollten es wohl sein. bei ffmpegX kann man die Länge des Filmes in Minuten angeben und dann den Rohling-Typ wählen sowie die Anzahl der Rohlinge. Danach den Button "Calculate" drücken und schon erscheint im Feld drüber die Bitrate.

    Bei Audio muss man eigentlich nichts beachten, denn bei den Voreinstellungen werden normalerweise schon die richtigen Audioeinstellungen eingestellt.

    mfg

    Yves
     
  13. geklonter

    geklonter New Member

    Ich benutze die neueste Version von ffmpeg 0.0.4 (d-Version, glaube ich).
    Woran kann das liegen ?

    Welche Einstellungen muss ich in ffmpeg beachten ?

    Danke und Gruß,
    der Geklonte
     
  14. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Mit was spielts du die VCD eigentlich ab ?
     
  15. geklonter

    geklonter New Member

    Auf meinem Dantax-Video-CD-Player. Die anderen VCD laufen aber, deshalb dachte ich, dass es eventuell an dem Ausgangsmaterial oder der Brenngeschwindigkeit oder so liegen könnte.
     
  16. digitalyves

    digitalyves New Member

    die Bitrate darf ja nicht zu hoch sein.
     
  17. geklonter

    geklonter New Member

    Wie hoch darf die Bitrate denn sein ? Wie berechne ich die ?
    Was habe ich dabei bei der Audiospur zu beachten ?

    Danke und Gruß
    der Geklonte
     
  18. digitalyves

    digitalyves New Member

    ich denke nicht höher als 2500 kbit/s sollten es wohl sein. bei ffmpegX kann man die Länge des Filmes in Minuten angeben und dann den Rohling-Typ wählen sowie die Anzahl der Rohlinge. Danach den Button "Calculate" drücken und schon erscheint im Feld drüber die Bitrate.

    Bei Audio muss man eigentlich nichts beachten, denn bei den Voreinstellungen werden normalerweise schon die richtigen Audioeinstellungen eingestellt.

    mfg

    Yves
     
  19. geklonter

    geklonter New Member

    Danke für Deine Antworten!
    Was ist denn der Unterschied zwischen den einzelt aufgeführten 80 Minuten Rohlingen ? Da steht einer Zahl dahinter, mit der ich nichs anfagen kann.
     

Diese Seite empfehlen