Es fehlt ein kleines Stück zum Glück

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von mastercam, 29. April 2005.

  1. mastercam

    mastercam New Member

    Jetzt habe ich seit ca. einem Monat einen Mac mini.
    Mein erster Mac (stolz-sei)
    Vorher habe ich seit ungefähr 1993 nur mit Windows rumgealbert.
    Den mini wollte ich weil schon lange ein Mac her sollte (aus Neugier).
    Ich dachte mir die von Apple haben recht mit ihrer Preis- und Produktpolitik bei diesem Gerät. Für günstig Geld einen echten Mac mal so zum reinschnuppern – warum nicht.
    „Den stellst Du auf den Nebentisch vom Schreibtisch und klemmst ihn an die alte 17“ Röhre“ dachte ich mir damals.
    Und wie es nun vielen Usern schon vor mir ergangen ist, fand ich kaum noch passende Gelegenheiten oder unumgängliche Gründe meinen WinPC (ich hasse das Wort DOSE) einzuschalten.
    Viel zuviel Spaß machte das Erforschen des neuen OS und wunderbar leise ist der Kleine auch. Man kann es nicht richtig erklären, aber man hat ein besseres Gefühl am Mac zu arbeiten. Ist so wie nach den ersten beiden Gläsern „Cote de Bourg“ der ersten Flasche – alles ist wunderbar weich und locker.
    So ist es denn so gekommen dass mein WinPC den alten Röhrenmonitor zum Ausleuchten bekommen hat und der mini stolz neben einem 20“ Formac Gallery Platz genommen hat.
    So sind wir (bis auf den WinPC) alle glücklich bis auf ein paar Sachen die mich noch sehr stören:
    Wie hier im Forum schon dargestellt, produziert der mini mit etlichen TFT´s über DVI erhebliche Störungen. Genau so ein betroffenes Display nenne ich mein Eigen. Das nervt nicht nur, es ist auch vollkommen unverständlich wie eine Firma wie Apple so was zum Verkauf freigibt und bis heute nicht mal in der Lage ist ein offizielles Statement dazu abzugeben, geschweige denn eine Lösung anzubieten. DVD gucken, Video´s schneiden – vergesst es.
    Dann eine weitere Eigenschaft des Mac die sich nicht an mich gewöhnen will. Und ich mich nicht an sie! Die Darstellungsqualität der Schriften, besonders in Browsern, ist für mich vollkommen zu unscharf. Mit Schriftglättung hab ich schon alles durchprobiert. Ein Besuch bei Gravis mit in Augenscheinnahme der dortigen Ausstellungsgeräte bestätigte mich in meiner Vermutung dass dies bei allen Macs wohl so ist. Kurios – in einem VNC-Fenster erscheint die Schrift des darin ferngesteuerten Windows klar und scharf.
    Mir fehlt weiterhin die Möglichkeit Fenster als Vollbild darzustellen. Ich hab schon gelesen wie viel besser und intelligenter das bei OS X sein soll. Aber ich bin der DAU der sich auf diese eine Applikation konzentrieren will und darum will ich sie Vollbild – basta.
    Und der Finder – ach lassen wir das. Zuviel Blut ist in dieser Sache schon geflossen.
    Von meinem USB-Stick kann ich übrigens keine Daten direkt auf meine externe Firewire-HDD ziehen. Erst die Zwischenstation Desktop hilft.

    Aber es sind alles (hoffentlich bald) lösbare Probleme die vom vollkommenen Apfelglück abhalten. Ich werde auch weiterhin meinen WinPC parallel nutzen. Nur kaufen werde ich mir keinen neuen mehr. Dann schon lieber einen G6;-)
     
  2. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    gerade die Schriftglättung hat zur Folge, dass kleine Schriften unscharf wirken.

    Ich habe diese bis 10pt ausgeschaltet.

    Gruß
    Pahe
     
  3. phil-o

    phil-o New Member

    die Sache mit der Videoqualität ist nervig. Soviel ich mitbekommen habe, liegt es vermutlich nicht an den Grafikkarten, sondern vielmehr an den Adapterkabeln, die Apple mitliefert. Vielleicht mal den Händler kontaktieren...

    Zu Fenstern: erstens kann man die Fenster ja in allen Programmen so groß ziehen, dass man quasi Vollbildmodus hat, und sie bleiben auch so, und zweitens ist das reine Gewöhnungssache. Ich finde es mittlerweile angenehm, keine Fullscreens mehr zu haben, da ich etwa mit einem Klick in ein dahinterliegendes Programm oder den Finder wechseln kann und Zugriff auf das Menü habe.

    Was die "Darstellungsqualität" angeht, so hat das mit der Schriftglättung zu tun. Diese kannst du, wenn du sie nicht magst, in vielen Programmen ausschalten. Ich finde sie absolut klasse und kann mir den ausgefransten Schriftkrempel unter Win kaum noch ohne Würgen antun - zumal die Schriftglättung mittlerweile unter OSX hervorragend ist, wie ich finde.
     
  4. mastercam

    mastercam New Member

    Problem in meinem Fall gelöst!!!!!!!

    Hab grad auf einer amerikanesischen Website von einer Lösung gelesen, welche auch bei mir funktionierte.
    Ein Overclocking Tool namens "ATIccelerator II".

    http://www.macupdate.com/info.php/id/15849

    Nur dass man es nicht zum über- sondern untertakten nimmt!
    Wenn man mindestens -30% für beide Werte (GPU und Speicher) einstellt, reduzieren sich die Störungen auf homöophatische Erscheinungen.
    Man kann fast vollkommen fehlerfrei DVD´s schauen oder Diashows betrachten.

    Jetzt macht mir der Mini richtig Spaß!
    Seltsam nur dass Apple nicht in der Lage ist so ein Problem zu fixen.

    Gruß
    Anderl
     
  5. maiden

    maiden Lever duat us slav

    da wundert mich gar nix
     

Diese Seite empfehlen