Es häuft sich....

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Singer, 3. Juli 2001.

  1. Singer

    Singer Active Member

    ... daß mein Rechner nicht beim ersten Mal Einschaltknopfdrücken anspringt.

    Es ist ein G4/AGP 350 mit OS 9.1, 10.0.3, Boot ROM Version 4.1.8 und 320 MB RAM.

    Ich betätige den Einschaltknopf an der Tastatur. Daraufhin schaltet sich der Lüfter ein und die Einschalttaste an der Gehäusevorderseite leuchtet grün; es kommt aber nicht der "Startgong". Es hift nur Ausschalten durch langes Gedrückthalten der Einschalttaste an der Gehäusevorderseite und ein zweiter Versuch.

    Habe das Ganze sowohl bei kaltem als auch bei warmem Netzteil beobachtet.
    Kam früher (weniger RAM, OS 9.0.4, kein X) auch gelegentlich vor, aber - wie gesagt - jetzt häuft es sich.

    Wer weiß Rat?
     
  2. Lars Felber

    Lars Felber New Member

    Bei Ein/Ausschaltproblemen können entweder PCI-Karten oder ein kaputter Einschaltknopf schuld sein. Lässt sich der Rechner normal ausschalten? Sind PCI-Karten (vielleicht Adaptec-SCSI-Controller) installiert?
     
  3. Lars Felber

    Lars Felber New Member

  4. Singer

    Singer Active Member

    Danke für die Reaktionen!

    Der Rechner ist - mit Ausnahme von RAM-Erweiterungen und System- bzw. Firmware-Updates - in dem Zustand, wie von Apple ausgeliefert; d.h. ohne zusätzliche Hardware.

    Beim Ausschalten via Netzschalter an der Tastatur - derselbe, den ich fürs Einschalten üblicherweise benutze - reagiert er prompt mit dem entsprechenden Dialogfeld.
     
  5. Energija

    Energija New Member

    Hallo

    Der USB-Anschluss macht generell Probleme mit Einschalten, deshalb haben die neuen Tastaturen auch kein Einschaltknopf....
    Ist deine Tastatur denn direkt am Rechner angeschlossen oder hängt ein Hub dazwischen?
    Bei meinem G4 hängt die Tastatur am Monitor-Hub, da tut sich mit dem Einschaltknopf gar nichts (wenn der Rechner aus ist).

    Gruß

    Energija
     
  6. SRALPH

    SRALPH New Member

    hi energija,

    leider ist dies nicht korrekt meiner meinung nach..."Der USB-Anschluss macht generell Probleme mit Einschalten, deshalb haben die neuen Tastaturen auch kein Einschaltknopf...."

    das weglassen des einschaltknopfes war angeblich,dass sich apple an irgendeinen usb-standard halten musste und dieser knopf hätte dagegen verstossen,aus diesem grunde hat apple diesen in der neuen tastatur weggelassen,damit apple nicht aus dieser allianz fliegt,na ja...schade für uns mac-user.denn ich finde diese idee wirklich super :)

    RALPH
     
  7. Energija

    Energija New Member

    Hallo Ralph

    danke für die Richtigstellung. Das mit dem USB-Standard war mir neu. (Ist da wieder Microsoft im Spiel?)
    Bei Gravis gibts dafür Nachrüstsätze: Einschaltknöppe zum Anklipsen. Aber die sind auch in keiner Allianz!

    Energija
     
  8. SRALPH

    SRALPH New Member

    wer da alles in der allianz ist,keine ahnung,aber düster scheint da billy mit im spiel gewesen zu sein,na ja....
    gravis ist ja "nur" ein händler,so weit ich das weiss,sind nur soft- bzw. hardware firmen in dieser allianz!
    RALPH
     
  9. gizmo

    gizmo New Member

    ich denke mal, die ganze sache hat so ziemlich nichts mit microsoft-billy zu tun. vielmehr geht es ja wirklich um den STANDARD. wie soll ein standard entstehen, wenn jede firma das grundkonzept nimmt und dann ihre eigenen extras reinbaut? dann sind wir soweit, dass usb nicht mehr gleich usb, und dieses forum würde überquellen mit fragen wie "wieso läuft mein iomega-usb-laufwerk nicht an meinem mac-eigenen usb-port?" und "ich hab eine microsoft-usb-maus, wieso meldet das system eine inkompatiblität, wenn ich sie an meiner macally-usb-tastatur anhänge?".
    ha, da würd ich mir ja vorkommen wie ein WinDOSen-Heini, der erfahren muss, dass win95 nicht gleich win98, win3.x schon längst ausser acht gelassen.

    im übrigen vermisse ich aber die einschalttaste auf der tastatur auch, und obwohl ich im geschäft schon fast ein jahr ein tastenloses keyboard hab, passiert es mir noch heute, dass ich den während jahrelangem gebrauchs in fleisch und blut übergegangene eingeübten handgriff "einschalttaste-enter" zum ausschalten tun will und voll ins leere haue...
    zuhause darf ich mich damit trösten, dass wenigstens das display einen einschaltknopf besitzt und ich nicht immer unter den tisch zu kriechen brauche.
     
  10. SRALPH

    SRALPH New Member

    was für einen monitor hast du?
    ein apple tft-display?
    ich frage,weil du am monitor deinen mac starten kannst.
    RALPH
     
  11. gizmo

    gizmo New Member

    yepp, ich hab 'n cinema display! nicht schlecht, die grösse erstaunt immer wieder - nur die trüben ränder sind etwas ärgerlich...
     
  12. SRALPH

    SRALPH New Member

    ich verfolge diese preise sehr intensiv und freue mich immer,wenn der preis weiter fällt :)
     
  13. Singer

    Singer Active Member

    Ja, habe das alte Apple Studio Display am DVI. Das Starten mißglückt aber auch dann von Zeit zu Zeit, wenn ich den Rechner von des Displays Knopf aus anzuschalten versuche.

    Was bedeutet es, wenn der Startsound ertönt?
    Was bedeutet es, wenn er ausbleibt?
    Wieso ist es mal so und mal so?
     
  14. Singer

    Singer Active Member

    ... daß mein Rechner nicht beim ersten Mal Einschaltknopfdrücken anspringt.

    Es ist ein G4/AGP 350 mit OS 9.1, 10.0.3, Boot ROM Version 4.1.8 und 320 MB RAM.

    Ich betätige den Einschaltknopf an der Tastatur. Daraufhin schaltet sich der Lüfter ein und die Einschalttaste an der Gehäusevorderseite leuchtet grün; es kommt aber nicht der "Startgong". Es hift nur Ausschalten durch langes Gedrückthalten der Einschalttaste an der Gehäusevorderseite und ein zweiter Versuch.

    Habe das Ganze sowohl bei kaltem als auch bei warmem Netzteil beobachtet.
    Kam früher (weniger RAM, OS 9.0.4, kein X) auch gelegentlich vor, aber - wie gesagt - jetzt häuft es sich.

    Wer weiß Rat?
     
  15. Lars Felber

    Lars Felber New Member

    Bei Ein/Ausschaltproblemen können entweder PCI-Karten oder ein kaputter Einschaltknopf schuld sein. Lässt sich der Rechner normal ausschalten? Sind PCI-Karten (vielleicht Adaptec-SCSI-Controller) installiert?
     
  16. Lars Felber

    Lars Felber New Member

  17. Singer

    Singer Active Member

    Danke für die Reaktionen!

    Der Rechner ist - mit Ausnahme von RAM-Erweiterungen und System- bzw. Firmware-Updates - in dem Zustand, wie von Apple ausgeliefert; d.h. ohne zusätzliche Hardware.

    Beim Ausschalten via Netzschalter an der Tastatur - derselbe, den ich fürs Einschalten üblicherweise benutze - reagiert er prompt mit dem entsprechenden Dialogfeld.
     
  18. Energija

    Energija New Member

    Hallo

    Der USB-Anschluss macht generell Probleme mit Einschalten, deshalb haben die neuen Tastaturen auch kein Einschaltknopf....
    Ist deine Tastatur denn direkt am Rechner angeschlossen oder hängt ein Hub dazwischen?
    Bei meinem G4 hängt die Tastatur am Monitor-Hub, da tut sich mit dem Einschaltknopf gar nichts (wenn der Rechner aus ist).

    Gruß

    Energija
     
  19. SRALPH

    SRALPH New Member

    hi energija,

    leider ist dies nicht korrekt meiner meinung nach..."Der USB-Anschluss macht generell Probleme mit Einschalten, deshalb haben die neuen Tastaturen auch kein Einschaltknopf...."

    das weglassen des einschaltknopfes war angeblich,dass sich apple an irgendeinen usb-standard halten musste und dieser knopf hätte dagegen verstossen,aus diesem grunde hat apple diesen in der neuen tastatur weggelassen,damit apple nicht aus dieser allianz fliegt,na ja...schade für uns mac-user.denn ich finde diese idee wirklich super :)

    RALPH
     
  20. Energija

    Energija New Member

    Hallo Ralph

    danke für die Richtigstellung. Das mit dem USB-Standard war mir neu. (Ist da wieder Microsoft im Spiel?)
    Bei Gravis gibts dafür Nachrüstsätze: Einschaltknöppe zum Anklipsen. Aber die sind auch in keiner Allianz!

    Energija
     

Diese Seite empfehlen