Es ist vollbracht! Apple in Zukunft mit Intel CPUs

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Fadl, 6. Juni 2005.

  1. Fadl

    Fadl New Member

    Nun ist es soweit. Apple gibt bekannt das sie ab 2007 nur noch Rechner mit Intel CPUs ausliefern wollen.
    Seit 5 Jahren schon werden die Programme auch für X86 entwickelt.
    Heißt das nun das OSX auch auf normalen PCs laufen wird oder braucht es dazu noch immer einen Apple?
     
  2. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Warum sind die nicht schon 1994 auf Intel CPUs übergegangen? Das würde uns jetzt wirklich einiges ersparen ...
     
  3. vf47

    vf47 New Member

    Mac OS X wird nicht auf PCs laufen. (Laut Aussage Steve Jobs gerade auf der WWDC)
     
  4. Fadl

    Fadl New Member

    Ja aber das wird doch sicherlich von einigen Leuten geknackt werden.
    Denn wenn ein Entwicklerkit miteinem P4 läuft dann wird OS X das auch auf einem normalen PC tun können.
    Aber wenigstens gibt es nun keine Abhängigkeit mehr von IBM. Intel wird in der Zukunft schon konkurrenzfähige CPUs herstellen.
    Ganz großes Ding von Apple. Jetzt kann man nur hoffen das alle mitziehen.
     
  5. lord_jojo

    lord_jojo New Member

    Aber was wird mit den Leuts, die ihre guten (alten) G4 oder G5 rumstehen haben? Läuft dann da in 2, 3 Jahren nix mehr drauf?
    Das wär ja spitze... :shake:
     
  6. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Jobs talked about the major transitions in the Mac's life -- starting from the Mac's Motorola 68000-series processor to PowerPC. "The PowerPC set Apple up fro the next decade. It was a good move," he said.

    "The second transition was even better -- the transition from Mac OS 9 to Mac OS X that we just did," he continued. "This was a brain transplant. And even though these operating systems (9 and x) vary only by one in name, they are very different, and this has set Apple up for the next 20 years."

    As the Intel logo lowered on the stage screen, Jobs said, "We are going to make the transition from PowerPC to Intel processors, and we are going to do it for you now, and for our customers next year. Why? Because we want to be making the best computer for our customers looking forward."

    "I stood up here two years ago and promised you 3.0 GHz. I think a lot of you would like a G5 in your PowerBook, and we haven't been able to deliver that to you," said Jobs. "But as we look ahead, and though we've got great products now, and great PowerPC products still to come, we can envision great products we want to build, and we can't envision how to build them with the current PowerPC roadmap," said Jobs.

    Intel processors provide more performance per watt than PowerPC processors do, said Jobs. "When we look at future roadmaps, mid-2006 and beyond, we see PoweRPC gives us 15 units of perfomance per watt, but Intel's roadmap gives us 70. And so this tells us what we have to do," he explained.
     
  7. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    "Jobs demonstrated a version of Mac OS X running on a 3.6GHz Pentium 4-processor equipped system, running a build of Mac OS X v10.4.1. He showed Dashboard widgets, Spotlight, iCal, Apple's Mail, Safari and iPhoto all working on the Intel-based system"


    :) :p
     
  8. Fadl

    Fadl New Member

    Jede Wette das der Anstoß zum Wechsel wegen der mangelhaften Notebook Performance zu stande gekommen ist.
    IBM oder Motorola/Freescale haben einfach NICHTS was gegen die Intel Notebook CPUs ankommt. Und in der nahen Zukunft wäre das auch nichts geworden.
    Aber Notebooks sind nunmal die absoluten Renner und in der Zukunft werden immer mehr Leute auf Notebooks umsteigen oder sich zumindest eines neben dem normalen Desktop zulegen.

    Die G5 sind schon noch schnell genug(wenngleich da wohl auch nicht mehr viel kommen wird). Aber die Notebooks können gegen die Centrinos einfach nicht bestehen.
    Nun bekommen wir das beste aus 2 Welten. Spitzentechnologie gepaart mit dem besten OS.

    FANTASTISCH
     
  9. xl

    xl Pixelschubser

    Ich hoffe mal dann ist auch mit der teilweise halbherzigen Mac Optimierung einiger Programme Schluss. Da ja eh fast alle Plattformübergreifenden Programme schon für Intel Prozessoren und SSE (oder wie auch immer das heisst) optimiert sind, sollte es da ja wohl keine Probleme mehr geben...
     
  10. macster24

    macster24 Ort: Amsterdam

    Notebooks die schneller sind als jeder heutige Pro G5 und das schon nächstes Jahr!!! Die Enwickler-Systeme die seit einiger Zeit im Umlauf sind (P4 3.6 GHz) verkauft Apple für 999$. In den letzten 5 Jahren sollen alle derzeit verfügbaren Apple Apps auf die Intel Plattform portiert worden sein. Das war also irgendwie schon von „langer Hand” geplant.
     
  11. stocky2605

    stocky2605 New Member

    INTEL hat jetzt keinen Wettbewerb mehr im Desktop Markt, was CPUs betrifft. OK, AMD heizt Ihnen im X86 Markt ein, das stimmt. Also müssen wir jetzt schauen, dass AMD gute CPUs baut, damit INTEL die wieder nachbauen kann...und Microsoft das OS X abkupfert...

    OS X -> Longhorn
    AMD -> INTEL

    Also, sollten wir lieber OS X auf AMD haben, oder? ;-)
     
  12. MacDragon

    MacDragon New Member

    Das soll mal einer checken. Hoffentlich bleiben Apple Rechner so wie sie sind...ein bisschen zumindest.....

    *schock* aber gut. Ich kaufe schnell noch einen Rechner....mit IBM....
    tja IBM hatte eine Chance und hat sie vergeigt.
     
  13. rootzone

    rootzone New Member

    Nein wird es nicht. Wer soll den die OpenFirmware entwickeln?
     
  14. iMac-Fan

    iMac-Fan New Member

    das hießt demnächst werden wir an den Macs rumbasteln und schrauben wie jetzt die "andern" an den Dosen?
     
  15. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß


    Klasse, manche haben doch nicht den Verstand verloren und können noch richtig lesen.
    In anderen Threads sind die Leute schon nah am Suzid weil die scheinbar verstanden haben daß X zukünftig auf jeder Dose laufen könnte.
     
  16. Fadl

    Fadl New Member

    Man kann nicht unbedingt sagen das AMD zur Zeit überall die Nase vorn hat. Bei den Desktop CPUs mag das zur Zeit der Fall sein jedoch kann sich so etwas ja sehr schnell ändern.
    Intel hat auf jeden Fall die besseren Notebook Technologie. Dort sollen in Zukunft auch Dual Core CPUs eingesetzt werden.
    Und wenn Intel schlau ist portieren sie eine ähniche Technik auch für den Desktop und stampfen den Pentium ein.
    Auf jeden Fall muss einem bei Intel nicht bange sein. Die werden in der Zukunft immer ein wörtchen mitreden.
    Hoffen wir das AMD am Ball bleibt und Intel damit weiter antreibt.

    Der Wechsel ist in meinen Augen wirklich das beste was Apple hätte machen können.
    IBM hat nichts mehr getan. Die produzieren lieber CPUs für Videokonsolen. Damit lässt sich ja auch sehr viel mehr Geld machen. Kann ihnen also keiner Verdenken.
    Ein G5 Notebook wäre nie erschienen. Und der alte G4 kann es ja nichtmal heute mit den Centrinos aufnehmen. Wie hätte das nur in einem Jahr sein sollen? Kein Mensch hätte sich diese alte Technik noch gekauft und Apple wäre ein sehr seht großer Markt verloren gegangen.
     
  17. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Ich habe das so verstanden, dass Apple die Rechner nur verleiht. Wäre natürlich albern, denn für den Preis kann man so einen Rechne auch kaufen... natürlich nicht bei Apple.
    :)
     
  18. sahomuzi

    sahomuzi New Member

    Würde Apple soviele Macs verkaufen wie Sony an playstations, wäre es nie soweit gekommen. Aber Intel entwickelt eben die besseren PC-CPUs. Sollte Apple die Umstellung wirklich sauber hin bekommen und die software Firmen alle nachziehen (Adobe hat ja schon Unterstützung angekündigt) können wir uns in 2 Jahren schöne Macs kaufen.

    Aber bis dahin ...
     
  19. Energija

    Energija New Member

    wird Windows (Longhorn) auf Apple-Intels laufen? Dann würden sich noch mehr/eher WinUser einen Mac kaufen, weil der Umstieg viel einfacher wäre.


    Virtual-PC - Adé - hehe
     
  20. Fadl

    Fadl New Member


    Bis dahin wäre wohl so oder so nichts weiter passiert. IBM schafft es wohl nicht aus dem G mehr Leistung herauszukitzeln. Eine neue Notebook CPU ist bei denen sicherlich nichtmal in der Entwicklung. Würde auch Wirtschaftlich keinen Sinn machen.
    Nun kann Apple auf die Erfahrung und die Technik von Intel zurückgreifen.
    Das ist schon eine beträchliche Verbesserung die Apple da schaffen wird.

    Ich weiß nun wenigstens das ich mir nächstes Jahre wohl ein Apple-Intel Notebook zulegen werde :)
     

Diese Seite empfehlen