Ethernet/netzwerk

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von 1zip, 11. Mai 2007.

  1. 1zip

    1zip New Member

    hallo...
    wer kann helfen? ich habe eine lacie ETHERNET platte in mein netzwerk eingebaut, zwei rechner sind mit der platte verbunden...läuft auch alles recht gut...beide haben zugriff.
    nun würde ich aber gern das passwort oder aber die benutzerrechte ändern...komme aber da nicht weiter. lacie macht das ja mit diesem eigenen programm, welches dann über ftp oder http auf die platte zugreift nur leider kann ich mich da nicht anmelden...woran kann das liegen oder wie kann ich das anders ändern.
    sollte jemand helfen können, bitte kein fachchinesisch, weil soweit reicht meine ahnung dann doch nicht.
    und noch was, was muss ich eingeben, wenn ich von draussen auf die platte zugreifen möchte...sprich von unterwegs ????

    danke schonmal....
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    Keine Lösungsansätze seitens der hier ansässigen Freaks und Kracks?
    @1zip bittet doch nun so schön und freundlich; lasst ihn nicht verhungern.

    *bump*
     
  3. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    aus dem Handbuch:

    Für eine sichere Verbindung mit der Ethernet Disk RAID wird das Protokoll HTTPS verwendet, und Einstellungen der Ethernet Disk RAID können nur von Personen angezeigt oder geändert werden, die den Benutzernamen und das Kennwort des Administrators kennen.
    So melden Sie sich beim Manager an:
    Klicken Sie in der Sicherheitswarnung auf Yes (Ja).
    Die Seite “Login” (Anmelden) wird aufgerufen.
    Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort des Administrators ein.
    Klicken Sie auf Log In (Anmelden).
    Der Standardbenutzername des Administrators lautet admin, und das Kennwort ist storage.

    (Bei beiden wird zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden.)

    Sie können den Benutzernamen und das Kennwort jedoch jederzeit ändern. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt 5.7.4. System.

    Für den Zugriff von unterwegs brauchst du eine Firewall / Router Lösung und eine Feste IP bzw. eine "pseudo" feste IP mittels Dyn-DNS, und am besten VPN.

    Es gibt noch die gute alte Analog- bzw. ISDN-Einwahl (geeignete Hardware), nur Spaß macht es mit max. 128 Kbit nicht, von den Verbindungskosten mal abgesehen.

    Um den Zugriff sicher und performant zu Gestalten sind wohl einige Investitionen nötig.

    Die momentan billigste und am einfachsten zu konfigurierende Hardware ist meiner Meinung nach die neue Airport Extreme. Ohne Fachwissen geht es da aber auch kaum.

    Gruß

    Volker
     
  4. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Leider weiss ich nicht, was genau du für eine Netzwerk-HD hast.

    Ich habe mir vor ein paar Tagen eine "LaCie Ethernet Disk RAID" mit 4 Laufwerken gekauft. Für die Konfiguration liegt eine CD bei, die aber nur ab PC läuft. Die Funktion des Programms dient aber nur dazu festzustellen welche IP-Adersse die Netz-HD via DHCP bekommen hat.

    Falls kein DHCP Server im Netz vorhanden ist, erhält die HD eine feste IP-Adresse. Aber eigentlich müsstest du ja die IP-Adresse deiner Netz-HD kennen. Zum Einloggen funktioniert aber Safari nicht! Du musst den FireFox verwenden. Damit geht es.

    Falls du den Usernamen und/oder das Passwort nicht mehr weisst, so kannst du wie im Manual beschrieben, die Netz-HD resetten. Danach ist das Passwort auf dem defaoltwert zurückgesetzt. Auch die IP-Adresse ist danach auf dem Defautwert (DHCP oder ohne Server feste Adresse) zurückgesetzt.


    Gruss GU
     
  5. 1zip

    1zip New Member

    danke schonmal...ich komme jetzt auf die platte...das mit safari hab eich dann auch gemerkt...und mittlerweile weiß ich auch von der festen ip um von assen darauf zu zugreifen.
    habe aber auch gehört das man das umgehen könnte???

    wo kann man die feste ip beantragen??? kostet das was ???
     
  6. DominoXML

    DominoXML New Member

    Hi,

    was die feste ip kostet erfährst du bei deinem Internet Provider.
    Normalerweise gibts die ip nur bei Standleitungen und SDSL, was auch noch den Vorteil hat daß die Geschwindigkeit zum holen von Daten von aussen nicht auf z.B 128 kbit oder max. 384 kbit beschränkt ist. Ist in allgemeinen aber auch entsprechend teuer.

    Für eine gelegentliche Einwahl von unterwegs tuts bei DSL auch DynDNS.

    http://www.dyndns.com/

    Für einen Server der "sicher" verfügbar sein sollte ist dies allerdings zweite Wahl.

    Gruß

    Volker
     

Diese Seite empfehlen