Etymotic Research 6i...für den ipod

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Batman69, 9. Oktober 2005.

  1. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    hat jmd. von euch erfahrungen mit den dingern?!

    ...und gibt es überhaupt ne möglichkeit die teile mal irgendwo auszuprobieren?

    --> 150,- tacken für nen inear-stöpsel sind schon ne menge holz...

    apfel store:

    etymotic:

    ...ps: bei der gelegenheit müsste man steve eigentlich auch mal sagen das "außergewähnlich" nicht gerade die korrekte schreibweise ist... :eek:
     
  2. stefan

    stefan New Member

    schau mal bei iopd-fun.de:

    http://www.ipod-fun.de


    die teile würden mich auch interessieren. bekommen insgesamt gute kritiken. habe aktuell die the plug von koss und frage mich, ob bei inears da noch qualitative sprünge drinn sind. insbesondere bei dem preis. bei ebay gibts die 6i übrigens neu für ca. 120,- eur.

    s
     
  3. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

  4. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    jo danke euch beiden erstmal...

    @ stefan...habe ich auch schon gesehen für 119,- immerhin 30,- gespart...

    @ micha...hmmm die lesen sich zumindest nach technischen werten auf dem papier ausgesprochen gut...und preislich deutlich günstiger!

    ...habe mal noch nen bissel gestöbert...

    meinungen:

    ipodlounge:

    erfahrungen hat aber keiner von euch...schade...

    ...oder hat der micha die sonys?! :rolleyes:

    ps: habe zu hause die sennheiser hd 590

    ...nur damit kann man ja nicht wirklich durch die gegend laufen...

    hd 590:

    ...also mit weniger möchte ich mich klanglich eigentlich nur ungern zufrieden geben...können da inears überhaupt mithalten?!
    ...mir fehlen leider auf diesem gebiet (der inears) die erfahrungen...
     
  5. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Hi iFolks :biggrin:

    aba sind diese in-Ears nicht irgendwie ein Widerspruch in sich?
    Habe mir mal die KOS zugelegt… und die liegen jetzt in der
    Schublade und vergammeln. Warum?
    Nun… wenn ich solche in-Ears mir in die Gehörgänge schraube
    dann schliessen die wirklich so "störende" Geräusche aus wie
    hupende Autos, Sirenen oder um Hilfe schreiende Ertrinkende…
    damit will ich sagen > für "on the road" sind die Dinger völlig
    unbrauchbar weil viel zu gefährlich.

    Mit den Teilen muss ich noch nicht einmal die Mukke laut drehen…
    die Stöpsel sind schon so verdammt schalldicht.
    Zuhause sind immer noch die Mickymäuse auf den Lauschern
    das Beste. Wird euch jeder Musiker bestätigen (mein Schwager
    spielt in ner Band).

    Für unterwegs habe ich dann wieder die guten alten Ohrhörer
    a la Apple an. Die haben immer noch einen recht guten Klang
    und ich bekomme noch was mit von meiner Umwelt, selbst
    wenn ich die Mucke mal was lauter drehen sollte bemerke ich
    Menschen die sich mir mitteilen wollen ohne das diese
    mit Zaunlatten oder Fackeln winken müssten.

    Wozu also noch in-Ears?

    BTW > ca. 150 Tacken. LOL! Edel, ja. Aber wenn die Kopfhörer
    im Verhältnis zum iPod soviel kosten… no way!
    Gute dürfen bei mir bis max. 100 kosten. Dann ist aber auch finito.
     
  6. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...ja da haste gar nicht so unrecht (sowohl finanziell als auch aus sicherheitsgründen...) ...

    aber ich finde die "normalen" apfel-stöpsel in verbindung mit dem ipod leider sauschlecht (gemessen am möglichen...) ... daher meine frage nach guten stöpseln...
     
  7. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Nun, wie wäre es denn mit diesem Aufsatz, der
    aus den originol Apfel-Stöpseln in-Ears macht?
    Die Dinger bekommst du bei Gravis, glaube ich.

    Vorteil wäre: der weiße Look bleibt erhalten (ich freue mich
    über jeden Menschen der mir mit weißen Kabeln begegnet :D )
    UND der Sound der mitgelieferten könnte sich in ne Richtung
    verbessern die dir entgegenkommt.
    Wenn der Wechsel (das Aufstecken) dann auch noch problemlos
    geht wäre es ne echt Alternative zu den völlig überteuerten Dingern.
    Also… solo getragen im tagtäglichen urbanen Nahkampf…
    und wenns dann mal den Coffe to Go in der Sonne schlürfen und Mukke
    hören sein sollt (puh…) dann die Aufsätze druff und fettisch das Ganze :nicken:

    EDIT > http://www.arktis.de/shopware.dll/cVIEW,21127/cSHOW,detail/cID,21908/cALIAS,/
     
  8. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Die Dinger sind Schrott :shake:
     
  9. ident-i-fix

    ident-i-fix Feels good

    Eine Aussage, lieber Dr. Mabuse, geradeaus…
    aber können Sie auch dem geneigten Leser ein
    paar Infos zu Ihrer Aussage mitgeben? ;)
     
  10. Dr.Mabuse

    Dr.Mabuse Olivenölimporteur

    Ein Bekannter hat die Teile und meinte nach einer Testphase, die Dinger würden nix taugen und dann hab ich sie getestet und ich muss mich seinem Urteil anschließen. Ich finde die unbequem und hässlich noch dazu(wobei das nicht unbedingt ein Kriterium ist, sondern eher persönlich...;)).
     
  11. stefan

    stefan New Member

    @batman69
    habe die sony. klanglich sind die etwas brillianter als the plug von koss. den fetteren bass haben jedoch eindeutig the plug. bin mit den sonys nicht so gut zurechtgekommen. die hatten bei meinen ohren nur einen guten klang, wenn die kabel quasi waagerecht aus den ohren standen, was zugegebner maßen in der öffentlichkeit ziemlich bescheuert aussieht. außerdem saßen die sony auch etwas locker. mit den koss bin ich eigentlich zufrieden, aber wie es halt so ist - besser geht immer. werd mir die etymotics wahrscheinlich mal ordern.

    @identifix
    genau, deswegen gibt es die inears, damit man wirklich aber auch gar nichts weiter hört als musik.

    gruß

    s
     
  12. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...kann man die etymotics irgendwo mal "probehören"?! ne oder?!
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Nee, leider noch nicht. Ich hab sie mir letzte Woche kaufen wollen(die 71er), aber es gab nur die 81er. Und da ich Brillenträger bin, sind die nix für mich. Zwei Bügel hinterm Ohr sind dann doch etwas zuviel des Guten. :crazy:

    Solche Ohrstöpsel lässt dich glaube ich niemand probehören. Aber wenn man sie über’s Internet bestellt, hat man ja 14 Tage Rückgaberecht. ;)

    micha
     
  14. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    ...jo...genau das dachte ich mir schon...wird wohl nicht anders gehen...
     
  15. mikrokokkus

    mikrokokkus New Member

    Hier schnell ein Selbstzitat:
    Ich bin Besitzer der Etymotic ER6i für nicht gerade geschenkte 119€. Etymotic ist ein Hersteller, der üblicherweise noch teureres Bühnenequipment für Pofis herstellt (Stichwort: In-Ear-Monitoring) – das hört man:
    Ich empfinde die Teile als seeeehr, sehr ausgewogen. Der Klang ist äußerst transparent, manche mögen dazu schon "analytisch" sagen. Zum Begehen stark befahrener Straßen mögen sie nicht empfehlenswert sein, ein Riesenvorteil ist aber, dass man morgens im Zug die lärmenden Schüler der Schule für Erziehungshilfe nur noch optisch wahrnimmt, was wahrlich Zumutung genug ist ;-)
    Weiterer Vorteil: Man muss den iPod nicht mehr bis zum Kragen aufreißen, um leise Passagen in der Musik klar wahrzunehmen. Folglich bläst man sich nicht so schnell sein Gehör weg. Etys sind übrigens leider aus hygienischen Gründen vom Umtausch ausgenommen :-(
    Mir jedenfalls gefallen sie…
     
  16. perot

    perot New Member

    ich benutze einen angepassten gehörschutz mit austauschbaren filtern. die ortoplasten sind selbstverständlich auch für in-ear monitoring verwendbar. kann man von den etymotic er6i die weißen gummi-dämpfer abnehmen und auf eben solche ortoplasten stecken?
    ich denke sogar, dass in-ear kopfhörer, die mehr als soundsoviel db an aussengeräusch dämen auch für fussgänger im strassenverkehr verboten werden sollten. das ist wirklich verdammt gefährlich.
     
  17. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    toll...danke für die klare ansage!

    ...jetzt habe ich aber mal noch ne ganz spezielle frage...und zwar nervt mich am ipod bzw. an den serienstöpseln der schwache bass!!!

    ...nicht das ich der totale bass-freak bin, aber das gehört für mich auf jeden fall zu nem gut klingenden lautsprecher/ kopfhörer dazu...und ich muss sagen bei den normalen stöpseln finde ich das absolut schwach...
    --> bringen die etys da mehr?!


    ps @ perot: also die vorderung würde ja wohl mehr als nur zuweit gehen...

    --> da bin ich mal gespannt welche zahlen da zu finden sind, betr. durch etys oder andere inear speaker benutzer hervorgerufene unfälle oder an denen sie beteiligt sind...?!
    das muss und wird wohl jeder für sich selber entscheiden können...
    ob ich nun inears drauf habe oder die guten alten mickeymäuse und dann den ipod bis zum anschlag aufreisse macht da wohl kaum nen unterschied...mitkriegen werde ich wohl in beiden fällen nix...! :geifer:

    --> aber es gibt auch durchaus leute die die dinger zu hause benutzen möchten oder damit auch mal ungestört in der bib sitzen und sich leise berieseln lassen oder sie sich einfach nur reinstöpseln um "ruhe" zu haben...
    ...mich nerven diese ganzen billig-öhrstöpsel nämlich sehr!!!
     
  18. benqt

    benqt New Member

    Soweit ich weiß braucht man rein physikalisch gesehen zur Erzeugung von 30 Hz (und darunter)-Bässen einen entsprechend großen Resonanzkörper, den man mit Mini-Ohrstöpseln per definitionem nicht hat, egal in welcher Preisklasse sie spielen. Daher stehe ich solchen "advanced bass u.ä."-Ohrstöpseln eher kritisch gegenüber, wobei's da sicher Unterschiede gibt und ich diese Ety-Teile nicht kenne. :rolleyes:
    Ich bin mit den Apple-Dingern ganz zufrieden. Für den richtigen Bass hab ich 'ne Röhre im Kofferraum liegen, den erwarte ich auch nicht von Ohrstöpseln. :shake:

    Gruß
    benqt
     
  19. Batman69

    Batman69 ...Springer...

    nun ja...im auto habe ich selber ne 30 röhre und noch 2x 25 cm tiefton in der ablage (vom 3 wege system) ...das ist auch nicht zu vergleichen...

    --> aber wie ich oben schon geschrieben habe...zu hause habe ich (zumindest auf den ohren) die sennheiser hd 590...und mit denen bin ich ausgesprochen zufrieden!!!

    rein physikalisch hast du recht mit den resonanzkörpern...aber der resonanzkörper dient nur dem "klang" nicht der erzeugung der niederen frequenzen...also wäre es technisch schon machbar...

    ...deswegen haben auch die inearstöpsel nen frequenzgang von 6-23.000Hz

    zumindest als beispiel die von sony...

    die etys gehen "nur" von 50-16khz...aber dieses sachen sind ja unfassbar subjektiv...
     
  20. benqt

    benqt New Member

    Hm stimmt, zur Erzeugung braucht's wohl keinen Resonanzkörper. Vielleicht fehlt einem halt bei Ohrstöpseln - obwohl die auch niederfrequente Töne spucken - einfach die dazugehörige Resonanzvibration. Vielleicht sollte man sich 'ne Hartholzkiste auf den Kopf schnallen.

    Gruß
    benqt
     

Diese Seite empfehlen