Europäisches iPhone - EDGE vs 3G

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von perot, 4. Juli 2007.

  1. perot

    perot New Member

    Seit gestern kursieren ja Gerüchte, dass zu mindest in Deutschland T-Mobile das iPhone exklusiv anbieten werden wird. (mehr hier: http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/digitale/internet/454975).

    Sollte dies der Wahrheit entsprechen, denke ich nicht, dass Apple die europäische Version des iPhones 3G/UMTS-fähig machen wird, da T-Mobile ein (fast) flächendeckendes EDGE-Netz anbietet. T-Mobile gibt für das eigene EDGE-Netz bis zu 220kbit/s download und maximal 110kbit/s upload an. Darüberhinaus muss Apple (noch) nicht das Stromproblem lösen, welches 3G oder 3.5G stellen würde.

    Ein weiteres Argument, welches für T-Mobile späche, wären die über 4500 Hotspots, die von der Telekom alleine in Deutschland angeboten werden. Der entsprechende Handy-Vertrag sollte dann also auch ein mit dem iPhone kostenloses, unbeschränktes Einwählen in die W-LAN Hotspots beinhalten.

    Flächendeckend EDGE und zusätzlichen Zugriff auf über 4500 W-LAN Hotspots fände ich für die erste(n) Version(en) des iPhones in Deutschland schon mal nicht so übel. Und vielleicht kann Apple für spätere Versionen des iPhones 3G gleich überspringen und auf 3.5G Technologien wie z.B. HSDPA mit bis zu 3600kbit/s download setzen.

    Was meint ihr?
     

Diese Seite empfehlen