Ewiges Leben

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 25. Januar 2011.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    http://www.n-tv.de/wissen/Der-Tod-eine-ueberwindbare-Grenze-article2403861.html

    "Der Begriff "Kryonik" leitet sich aus dem griechischen Wort "kryos" für "kalt" ab. Kryoniker lassen sich nach dem Tod bei Temperaturen von minus 196 Grad Celsius konservieren - in der Hoffnung, in der Zukunft wiederbelebt zu werden. Dem Tod wäre damit ein Schnippchen geschlagen. Denn aufgetaut würde man erst wieder in einer Zeit, in der die Wissenschaft so weit fortgeschritten ist, dass sie die Alterungsgene manipulieren kann. "In einigen hundert Jahren werden die Leute mit dem Kopf schütteln, dass wir uns heute mit 80, 90 Jahren zufrieden geben."

    Wer kann sich dafür "erwärmen" ? :augenring
     
  2. McDil

    McDil Gast

    Diese "Technologie", wenn sie denn jemals entwickelt würde, beschleunigte nur den Untergang unserer Spezies.
     
  3. RubinRot

    RubinRot New Member

    Mal abgesehen davon, wer kann sich bei einer Auszeit von mindestens 100 Jahren noch zurecht finden?:shake: Im Film "Mr. Nobody" wird sich die Menschheit tatsächlich zu einer unsterblichen Spezies entwickeln, auch wenn sie von den Outfits her genauso aussehen wie wir und wahrscheinlich immernoch bei H&M, Peek&Cloppenburg, Zalando & Co. einkaufen gehen..:rolleyes: Doch das fänd ich irgendwie gruselig!
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2011
  4. batrat

    batrat Wolpertinger

  5. McDil

    McDil Gast

    Man könnte wirklich meinen, es gäbe nicht genug Wichtiges zu berichten.

    Erstaunlich ist immerhin, dass die gemessenen Veränderungen des Erdmagnetfeldes nicht der "Linken" angelastet werden.

    Im Ernst: Wenn man sich vergegenwärtigt, welchen gewaltigen Schwankungen fundamental wichtige Parameter des Ökosystems "Erde" in den vergangenen Jahrmillionen unterworfen waren, dann erscheinen die menschlichen Bestrebungen zur "Errettung" desselben regelrecht als "kindische Anmaßung".
     
  6. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Bei Philip J. Fry hat es doch auch geklappt. Und der hat 1.000 Jahre im Tiefschlaf gelegen.

    :augenring
     
  7. maximilian

    maximilian Active Member

    Und es geht ihm besser als jemals zuvor.

    Ansonsten ist die ganze Sache natürlich ein kapitaler Granatenscheissdreck. Eine unglaubliche Verschwendung von Ressourcen und Energie. Und selbst wenn es funktionieren würde (was es aber nie wird), wohin denn bitte mit all den aufgetauten Zombies, wenn der Planet jetzt schon nicht mehr alle seine Bewohner ernährt?

    Aber geschäftstüchtig, wie die Amis schon immer waren, wird dieses Unternehmen an der Vorderseite ein paar Kryotanks zum Vorzeigen haben und nach hinten hin nahtlos in eine Hundefutterfabrik übergehen. (So wie sie vor ein paar Jahren mal einen Unternehmer erwischt haben, der für einen Haufen Geld die Asche Verstorbener am gewünschten Ort vom Flugzeug aus verstreut hat (was bei uns zum Glück nicht erlaubt ist). Nach dreissig Jahren im Geschäft hat dann mal wer rausgefunden, dass er nie ein Flugzeug hatte und die ganzen Urnen einfach in ein paar gemietete Container geleert hat.)
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Genau so stelle ich alter Verschwörungstheorie-Anhänger mir das schon seit langem vor. Wobei ich, was die Nutzung angeht, eher an Fischstäbchen glaube.

    :augenring
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Nein: „Soylent Green is people!“
     
  10. batrat

    batrat Wolpertinger

    Leider. Aber da würden den Kommunen die Einnahmen aus dem Friedhofszwang wegbrechen.
    Ich will z.B. in die ISAR verstreut werden. :D
     
  11. maximilian

    maximilian Active Member

  12. batrat

    batrat Wolpertinger

    Nebenbemerkung: Von 100 Isarbadegästen benützen nur 2 die öffentichen Toiletten. :crazy:
    Aber aus der Isar wird kein Trinkwasser gewonnen. Das Wasser wird aber als Kühlwasser für Atomkraftwerke genutzt. :augenring

    LOL

    Das erinnert mich an den Schtonk-Film, wo der Sternreporter vermeintliche Führerasche schnupft. :biggrin:
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

    Das hätte doch auch was. Zum Abschied nochmal ein Atomkraftwerk von innen sehen. Kann nicht jeder von sich sagen.
     

Diese Seite empfehlen