excel (buchhaltung)

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zack2002, 27. Januar 2005.

  1. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo

    fragen von meinem vater. danke für die hilfe!!


    ich habe eine sehr lange artikelliste als (haupt-)tabelle vorliegen und
    möchte die artikel sortiert und aufgeteilt auf gesonderten, verknüpften
    tabellen darstellen. die sortierung erfolgt nach einem num. schlüssel (teil
    der haupttabelle). bsp.: zeile 1 der haupttabelle = artikelnr., preis,
    bestand, schlüssel (zb 1234).

    für jeden schlüssel gibt es nun eine eigene verknüpfte tabelle, welche zb
    beim öffnen der datei wie folgt funktionert: zeile 1 der tabelle 1234 checkt
    jede zeile der haupttabelle, ob der schlüssel dort 1234 ist und übernimmt -
    falls ja - alle infos des artikels. zeile 2 macht das gleiche usw.

    die nächste tabelle (zb 1235) arbeitet nach dem gleichen muster und am
    schluss ist der inhalt der haupttabelle in 50 tabellen aufgeteilt - ohne
    leerzeilen - dargestellt.

    welches formel-system kommt da in etwa zur anwendung?

    ich habe eine sehr lange artikelliste als (haupt-)tabelle vorliegen und
    möchte die artikel sortiert und aufgeteilt auf gesonderten, verknüpften
    tabellen darstellen. die sortierung erfolgt nach einem num. schlüssel (teil
    der haupttabelle). bsp.: zeile 1 der haupttabelle = artikelnr., preis,
    bestand, schlüssel (zb 1234).

    für jeden schlüssel gibt es nun eine eigene verknüpfte tabelle, welche zb
    beim öffnen der datei wie folgt funktionert: zeile 1 der tabelle 1234 checkt
    jede zeile der haupttabelle, ob der schlüssel dort 1234 ist und übernimmt -
    falls ja - alle infos des artikels. zeile 2 macht das gleiche usw.

    die nächste tabelle (zb 1235) arbeitet nach dem gleichen muster und am
    schluss ist der inhalt der haupttabelle in 50 tabellen aufgeteilt - ohne
    leerzeilen - dargestellt.

    welches formel-system kommt da in etwa zur anwendung?

    gruss zack
     
  2. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Falls du bzw. dein Vater nicht mit VB programmieren möchte, würde ich das so lösen:
    Annahmen:
    -das Blatt mit der Haupttabelle heißt auch so
    -die Schlüssel aus der Haupttabelle stehen in Spalte A
    -zu jedem Schlüssel gibt es ein Tabellenblatt mit diesem Namen (die besagten 50 Blätter)
    -die Infos aus der Haupttabelle stehen in Spalte B
    -das erste Blatt trägt (exemplarisch) den Namen 1234

    ...und dann:
    1) Auf dem 1. von den 50 Blättern (in diesem Beispiel also Blatt 1234) steht in Zelle A1 die Formel
    =WENN(Haupttabelle!A1=1234;Haupttabelle!B1;"")
    2) dann diese Formel auf alle Zeilen übertragen/kopieren; Anzahl der Zielzeilen entspricht der Anzahl der Zeilen auf dem Blatt Haupttabelle (ggf. sogar das Maximum 65535)
    3) dann den Autofilter aktivieren und filtern nach (Nichtleere)
    4) Fertig (für das erste Blatt)
    5) Blatt 1234 duplizieren und Kopie umbenennen in 1235
    6) Spalte A des Blatts 1235 markieren und globales Ersetzen von 1234 mit 1235
    7) Autofilter deaktivieren (Alle) und wieder aktivieren (Nichtleere)
    8) Schritte 5-7 für die verbliebenen Schlüsselwerte/Blätter wiederholen (in diesem Beispiel also noch 48 Mal)
    9) Fertig!

    Evtl. gibt es auch eine Formel/Funktion, die den Namen des Tabellenblatts ausliest, so dass das Global Replace pro Blatt entfallen könnte, aber die kenne ich leider nicht ;( (lasse mich aber gerne aufklären/belehren) :tongue:

    Hope that help...
     
  3. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    die Notwendigkeit der Subtabellen erschließt sich mir nur, wenn in der Hauptliste ein und derselbe Artikel 0-n mal vorkommt wobei n<>1 sein muss.

    In Übrigen ist dies wie wenn man mit der Schere Papier, Brot, Stoff schneiden, Nägel einschlagen und Schrauben anziehen will.

    Für solche Fälle gibt es Datenbanken - Filemaker oder auch MySQL.
    Bevor man mit Excel auch nur ein Minimum an Variationsmöglichkeiten hinbekommt, ist das Ganze mit unzähligen Variationsmöglichkeiten bei einer DB längst erledigt. Selbst mit MySQL und PHPmyAdmin.

    Gruß
    Pahe
     
  4. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo zack2000,

    BTW, hat das mit den Schulnoten geklappt?

    Wäre schön wenn auf gebotene Problemlösungsvorschläge wennigstens eine Rückmeldung erfolgte.

    Gruß
    Pahe
     
  5. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Well roared lion...

    Was aber tun, wenn gerade keine Datenbank zu Hand und/oder man gar nicht weiß, wie meine eine solche bedient.

    Viele Anwender wissen nichts von Schlüsselattributen, Relationen, Transaktionen, Queries usw.

    Klar, dass ein Statement à la

    SELECT * FROM warenstamm WHERE schlüssel=1234 SORTED BY artikelname

    oder noch schöner

    SELECT * FROM warenstamm GROUP BY schlüssel SORTED BY artikelname

    netter ist, aber soooo komplex ist die Aufgabe ja auch nicht, als dass man direkt eine Datenbank damit belästigen müsste.

    Sicherlich ist dein Ansatz der richtige(re) und vor allem zukunftssichere ist. Mit Datenbanken bekommt man mehr in kürzerer Zeit hin, aber (fast) alles geht irgendwie auch mit Excel, einigen Zwischenumformatierungen und viel Handarbeit. Danach kann man das Ergebnis auf quasi jedem Rechner weiter verwenden, da Excel wohl eher zu einer Rechnergrundausstattung gehört als eine Oracle, SQL oder was auch immer für eine Datenbank bzw. DBMS...

    Bevor jetzt zurück geflame't wird: Im Grunde meines Herzens stimme ich dir ja zu :D
     
  6. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    @w8ing4xs

    keine Angst. Passiert nicht. Ich mache auch alles mögliche und unmögliche mit Excel. Ich gebe sogar Vorlesungen darüber aber man sollte die Grenzen ab und zu aufzeigen und nicht den Benutzer an die Grenzen rennen lassen, wenn geeigneteres vorhanden ist. Das wäre wie, ihm das Rad neu erfinden zu lassen.

    Manchmal ist die Herausforderung, etwas ganz Bestimmtes mit einem ganz bestimmten Programm ja recht interessant - aber nicht immer.
    Für zack2000 und seinem Vater wäre eine Horizonterweiterung sicher nicht schädlich.

    MySQL gibt es für jede Plattform und noch dazu gratis. Daselbe gilt für PHP und PHPmyAdmin bzw. CocoaMySQL.
    Es gibt sogar inzwischen MAMP als Package. Das kann dann jeder ohne Hilfe installieren. Uns Bücher über MySQL gibt es auch billig und wie Sand am Meer.
    Falls dann noch Hilfe notwendig ist - in diesem Forum hilft man gern.

    Gruß
    Pahe
     
  7. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Gibt es. Der Befehl heisst SVERWEIS. Die Hilfe dazu sollte Aufschluss geben.
     
  8. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Uuups, man sollte erst richtig lesen, bevor man antwortet... Meine Antwort bezog sich eigentlich auf die ursprüngliche Fragestellung, denn mit SVERWEIS kann man in Listen suchen und auf weitere Informationen der Liste zugreifen.

    Ciao
    Napfekarl
     
  9. w8ing4xs

    w8ing4xs Insasse

    Full ACK :cool:
     
  10. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    habe meinen vater schon beauftragt, das ganze anzuschauen (schulnoten), da ich davon selbst keine wirkliche ahnung habe. werde in den nächsten tagen einmal ein feedback geben. danke natürlich für eure hilfe!
     

Diese Seite empfehlen