Excel-Formatierungsproblem

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Copland2, 19. April 2005.

  1. Copland2

    Copland2 New Member

    Hallo Mac-Gemeinde,

    ich baue auf euch und hoffe das ihr mir bei einem echt verzwickten Problem weiterhelfen könnt. Zur Abbildung eines betriebswirtschaftlichen Problems ist notwendig Zahlen mit Zellkommentaren zu versehen. Das ganze geschieht jedoch nicht in Excel sonder in Hyperion Fincancel Management (vielleicht sagt euch die Software ja was!), als Eingabehilfe soll nun aber ein Excel-Sheet "zwischengeschaltet" werden. Da die Dateneingabe in Hyperion nicht sehr konfortabel ist. Hyperion erkennt Kommentare grundsätzlich nur wenn diese in Anführungszeichen (also: "Kommentar") umrahmt sind, desweiteren müssen Datei als CSV-File eingelsen werden. (d.h. die Excel-Datei muss als CSV-File umgewandelt werden!) Nun mein Problem: Wenn ich in Excel einen Spalte für Zellkommentare (Spalte als ganz normaler Text definiert!) reserviere und diese wie oben beschrieben Formatiere, dann ist der ganze Kommentar in der CSV-Datei später mit 6 Anführungszeichen versehen (also """Kommentar"""). Weiss jemand warum das so is? Liegt dieses Problem an Excel oder an dem CSV-File? Danke schon mal für eure Hilfe im Voraus!

    Gruß

    Copland
     
  2. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    das Problem liegt an Excel.

    Es besteht noch die Möglichkeit, die Datei als .dif (Data Interchange Format) zu speichern.
    Da ist allerdings jedes Datum in einer einzelnen Zeile - Trennzeichen ist Zeilenschaltung.
    Die Texte sind aber korrekt mit Anführungszeichen eingefaßt.

    Du kannst, das .dif in .csv umbenennen und mal versuchen, ob das Programm diese Datei dann nimmt.

    Gruß
    Pahe
     
  3. Mäkki

    Mäkki New Member

    Wenn es nur um eine Datei geht - .csv in TextEdit mit Option reine Textdatei speichern öffnen + suchen + ersetzen + speichern
     
  4. Copland2

    Copland2 New Member

    Danke für eure Antworten! An die zweite Möglichkeiten mit Suchen und Ersetzten habe ich auch schon gedacht. Das Problem ist nur, das dieses Eingabeshett an unsere angeschlossenen Gesellschaften weltweit verteilt werden soll und wir einen möglichst automatischen Ablauf gewährleisten wollen.
    Die erste Alternative werde ich jetzt gleich mal ausprobieren!
     

Diese Seite empfehlen