Explodierende Saucen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von vulkanos, 6. Oktober 2012.

  1. vulkanos

    vulkanos New Member

    Ja, ja lacht bloß - es ist wirklich kein Witz, sondern Realität.

    Jeder von Euch kennt wahrscheinlich die kleinen Saucenflaschen, bei denen nach fleissigem Gebrauch schnell am Boden ein kleiner Rest übrig bleibt. Dieser - der Rest, nicht der Boden - hat da unten ein gewisses Beharrungsvermögen entwickelt, so dass er weder durch Klopfen noch durch Schütteln sich dazu bewegen lässt, die Position seiner Trääägheit zu verlassen, um z.B. ein schmackhaftes Käsebrot zu belegen.

    Da sagt sich der pfiffige menschliche Geist: "E bueno, muchachos y compañeros, stellen wir die Flasche einfach auf den Kopf bzw. den Deckel." Und voilà, die Sauce sammelte sich, wenn auch widerwillig, unten an der noch verschlossenen Öffnung.

    Und bald kam der Tag, wo wieder so ein unersättliches Brie-Käsebrot nach scharfer Chili-Sauce gierte. LovoHo (locker vom Hocker) dachte ich und schraubte den Deckel auf ...

    ZISCH WUSCH PLATSCH

    Oh, goile Paady, was war geschehen? Mit einem lauten Knall verließ blitzartig die scharfe Sauce ihr gläsernes Verlies, und anstelle das Brie-Käsebrot zu befriedigen, verteilte sie sich erst auf meine Gewänder, um dann erst den Küchenkacheln ein neues eigenartiges Aussehen zu verleihen.

    Das schlabbrige Zeuchs war nicht fermentiert, wie sich vielleicht vermuten lässt. Die Antwort könnte so lauten:

    Durch das Abgleiten der Käsebrotbelegmasse nach unten entstand wohl ein Unterdruck. Beim Öffnen der Flasche müsste demnach eine Sogwirkung oder eine sog. Implosion (kennt man bei alten RöhrenTVs) einsetzen, aber der Flascheninhalt schoss mit Getöse nach draußen mit den bekannten Folgen.

    Verstehe einer die Logik der Natur.
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Diese Saucenreste kenne ich gut, aber um an Deine Implosionstheorie zu glauben, habe ich zu viele Semester Ingenieurwesen studiert. Die von Dir achtlos beiseite geworfene Fermentierungstheorie halte ich für sehr viel wahrscheinlicher. Besonders bei einer guten Soße, die ohne Konservierungsstoffe hergestellt wurde...
     
  3. batrat

    batrat Wolpertinger

    Der beste Threadtitel seit langem !

    *kicker*
     
  4. vulkanos

    vulkanos New Member

    Die Fermentierung halte ich wiederum für ausgeschlossen, weil zum einen die Saucen keinen diesbezüglichen Geruch entwicklen und zum anderen diese "Explosion" nur dann sich ereignet, wenn die Flasche auf dem Kopf steht, sonst nicht. Die Zersetzung der Masse kann bei meiner hohen Verzehrrate kaum einsetzen, dafür müsste die Flasche tagelang ungeöffnet herumstehen.
     
  5. batrat

    batrat Wolpertinger

  6. macuser99

    macuser99 New Member

    Bei uns im Büro ist letztlich ne Saftflasche im Kühlschrank explodiert. Keine Ahnung weshalb... MHD war noch nicht abgelaufen. Hatten das Getränk hier zu einer Pizzabestellung dazubekommen. Haben dann mal im Laden nachgefragt bzw. angerufen und die meinten, dass sie solche Anfragen schon öfter hatten und haben es dem Getränkehersteller mitgeteilt. Mal schau was draus wird.
     
  7. batrat

    batrat Wolpertinger

    Alkoholische Gärung :biggrin:

    Ist wahrscheinlich beim Pizzalieferanten falsch gelagert worden. Haasträubend ist aber die Aussage, dass sowas häufiger vorkommt :augenring:
     
  8. maximilian

    maximilian Active Member

    Da braucht es natürlich nicht viel, um etwas Druck aufubauen. Wenn Dein Kühlschrank ziemlich kalt und Dein Esszimmer eher warm ist, genügt schon der Temperaturunterschied, um das Luftvolumen in der Flasche unter Druck zu setzen. Steht die Flasche richtigrum, entweicht die Luft ungestört nach oben, andersrum drückt sie eben Soße raus. Wenn dazu noch ein bisschen Gärung (es gibt ja noch unzähliche andere Arten der chemisch/biologischen Zersetzung als nur die alkoholische Gärung, weswegen man möglicherweiese am Geruch gar nichts davon feststellt) kommt, verstärkt das den Effekt noch.
     
  9. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Eine gute Erklärung für diesen Effekt - nur leider mit einem Denkfehler. Oder etwa nicht?
    :teufel:
    Christian
     
  10. maximilian

    maximilian Active Member

    Und der wäre?
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Es heisst Wärmeausdehnung - nicht Kälteausdehnung. Aus der überheizten Wohnung in den kalten Kühlschrank gibt keine Ausdehnung sondern eine Schrumpfung des Volumens.

    Christian
     
  12. maximilian

    maximilian Active Member

    Sie platzen ja auch nicht im Kühlschrank, sondern nachdem er sie aus der Kälte in die Wärme bringt. Und dass es ihm nicht jedesmal so geht, liegt vielleicht daran, dass unterschiedlich viel Zeit vergeht zwischen Kühlschrank und Deckel aufmachen.
     
  13. maximilian

    maximilian Active Member

  14. batrat

    batrat Wolpertinger

    Man sollte Warnhinweise auf die Flaschen drucken :augenring:

    Ob es in den USA solche Hinweise gibt ? Im "Verklageallewegenallem-Land" ?
     

Diese Seite empfehlen