Externe Festplatte an ibook

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von chrubi, 25. September 2002.

  1. chrubi

    chrubi New Member

    Hallo

    Habe mich nach eigener Erfahrung mit einer langsamen, das System bös einbremsenden powerbook- festplatte im Laden schlau gemacht, ob man die z. B. in einem ibook ersetzen könnte. Der Typ dort hat mir geraten für den stationären Gebrauch eine externe Fire- Wire dranzuhängen und auch das Systen von dort laufen zu lassen.
    Ist dies wirklich so ohne weiteres möglich, würdet Ihr zu einem solchermassen wesentlich beschleunigten System raten und wenn ja, was für eine Fire- Wire- Platte könnt Ihr empfehlen.
    Wenn dieses Vorgehen ratsam wäre, könnte ich meinen imac g4 700 durch ein neues ibook + externe HD ohne grössere Geschwindigkeitsverluste ersetzen und würde für den kleineren Bildschirm mit der Möglichkeit den Rechner überallhin mitzunehmen belohnt.
    Vielen Dank für eure Tipps,

    chrubi
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Geht ohne weiteres. Habe ich eine zeitlang so gemacht: iBook 600 plus IceCube-Firewire mit einer 7600 RPM-HD (sowohl mit 9.2.2 als auch mit 10.1.5).

    Schneller ist diese Kombination schon als das "pure" iBook. Aber von "wesentlich beschleunigt" ist da nichts zu merken - warum auch...der G3-Prozessor mit 600 MHz wird dadurch nicht zu einem G5 ;-)

    Nachtrag zum Rechner mitnehmen: die IceCube hat ein externes Netzteil, der Firewire-Port reicht nicht, um sie mit dem notwendigen "Saft" zu versorgen.
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich denke der imac dürfte in so ziemlich allen belangen deutlich schneller sein als das ibook, vor allem im hinblick auf mac os x.
    selbst mein g4 466 zieht deutlich an meinem ibook 600 vorbei, ist wohl bedingt durch den g4 und die schnelleren platten.
    ein ibook würde ich immer nur als zweitrechner benutzen, ehrlich.
     
  4. chrubi

    chrubi New Member

    Also, die externe Fire- Wire- Platte sollte deutlich schneller sein als die 5400er im imac. Vorausgesetzt der Fire- Wire- Anschluss bremst die Platte nicht.
    Ich brauche das System hauptsächlich für Internet, Textverarbeitung, iPhoto und ganz wenig Film und Bildbearbeitung. Macht hier der G4 und die grössere Grafikkarte wirklich einen enormen Unterschied?

    gruss
    chrubi
     
  5. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    also erstens würde ich niemals auf die idee kommen, zwei gleiche systeme auf einem ibook laufen zu lassen, das halte ich für ziemlich übertrieben.
    zweitens schaffen firewire-platten höchstens um die 30 mb/s, was durch den brückenchip bedingt ist. und im imac gibt es mit sicherheit höhere übertragungsraten mit der internen platte als per firewire.
    und nicht jede platte in einem firewiregehäuse liefert konstant 30 mb/s.

    film und bildbearbeitung profitieren auf jeden fall vom g4, genauso wie auch os x auf einem g4 besser läuft, die grafikkarte besser ist und mehr ram bietet. wie enorm das ist, kann man höchstens in benchmarks erahnen. schlag dazu einfach mal eine passende mac-zeitschrift auf und informiere dich dort.
     
  6. Filewalker

    Filewalker New Member

    ich benutze hier ein aktuelles ibook 700 mit 640 mb ram unter jaguar. das ibook ist mein einziger rechner (den ich noch benutze) und reicht imho auch als erstrechner vollkommen aus, solange man nicht auf g4-optimierte software angewiesen ist.

    bei nicht-aktuellen ibooks, die nur 8 mb grafikspeicher haben, mag das unter x.2 vielleicht anders sein, das kann ich nicht beurteilen.

    zu dem imac ga-700 meiner freundin (512 mb ram) lässt sich jedenfalls beim normalen arbeiten mit beiden rechnern (internet, office, iphoto) praktisch kein unterschied feststellen.
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    dann benutze mal itunes zum cd-rippen, dann merkst du den unterschied sehr schnell.
    das ibook reicht für fast alle sachen aus, klar, aber der bringer ist es nicht. und ich möchte nicht dauerhaft mit photoshop arbeiten müssen auf 1024 x 768 pixeln, jedenfalls nicht unter os x, da ist mir die auflösung echt nicht ausreichend. und da er auch beabsichtigt, programme wie final cut pro zu verwenden, macht ein g3 überhaupt keinen sinn mehr.
    ein profi-rechner ist das ibook nicht, es ist eben ein consumer-notebook mit schwerpunkt digital hub, internet, mail, office.
     
  8. thesky

    thesky New Member

    Das mit der Geschwindigkeit kann ich bestätigen. Hab für mein G3 Powerbook eine externe Firewire Platte dazugekauft und mal mein System installiert. Und siehe da, es war merklich schneller! Hab das Momobay Firewire Gehäuse, das hat so weit ich weiss einen neueren Brückenchip IDE-->Firewire als die IceCube Gehäuse.

    thesky
     
  9. chrubi

    chrubi New Member

    Ich habe die weiter unten erwähnte Momobay angeschaut:

    Data Transfer rate
    Up to 400Mbps(FireWire)

    Wie geht das mit dem (moderneren) Brückenchip. Kann ich nicht einfach zur Momobay eine interne Platte kaufen, einbauen und fröhlich mit 400Mbps (anstatt 30) mein ibook beschleunigen?
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    eine interne ata-100 schnittstelle kann theoretisch 100 MB/s übertragen, macht es allerdings auch nicht.

    400 mbit/s ist die theoretische höchstleistung von firewire in version 1, davon muss man dann abzüge machen wegen des übertragungsprotokolls und anderer feinheiten.
    bitte nicht megabit und megabyte verwechseln. der maximale theoretische übertragungswert in megabyte (MB) sind 50MB (1bit = 8 byte)
     

Diese Seite empfehlen