Externe Festplatte - An oder Aus?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von nanoloop, 17. Juli 2003.

  1. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Am iMac TFT hängt 'ne externe Festplatte.

    Wenn ich den Rechner ausschalte (ich geb' ja zu, daß ich das so gut wie nie mache), müsste die Festplatte sich doch ausschalten?


    Nun ja, an dem Ding bleibt die grüne Powerleuchte allerdings fröhlich leuchten.

    Was läuft da falsch?

    Mal' wieder so eine saublöde Frage von mir :confused: , oder doch nicht?


    nano
     
  2. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Wenn die externe Festplatte eine eigene Stromversorgung hat, mußt Du sie anschließend extra ausschalten.
    2,5-Zoll-Platten werden vom Rechner über Firewire mit Strom versorgt und schalten dadurch natürlich ab.

    RD
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Jau, das hab' ich mir schon gedacht.
    Das Problem ist nur, die Maxtor 5000XT hat 'ne eigene Stromversorgung, aber keinen Ein-/Ausschaltknopf.
    Gibt's denn sowas?

    Gibt's da 'ne Lösung?

    nano
     
  4. petervogel

    petervogel Active Member

    kauf dir einen handelsüblichen ein/ aus schalter und montiere den ins netzkabel.
    peter
     
  5. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Oder noch einfacher eine Steckdosenleiste mit Schalter. Dann sind Rechner, Monitor, Drucker, Festplatte, Scanner, Modem, Lautsprecher und all der übrige Kram mit einem Fußtritt ein- und ausgeschaltet.
    Es gibt auch sehr praktische 'Master-Slave'-Steckdosenleisten, bei denen alle Nebengeräte autmatisch mitgeschaltet werden, wenn das Hauptgerät (normalerweise der Rechner) geschaltet wird. Funktioniert aber bei Macs nicht richtig (weil die sie nie ganz ausschalten), ich habe deshalb den Monitor als 'Master'-Gerät angeschlossen.

    ciao, maximilian
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Da musste ich ja ganz schön über mich selbst lachen, wie ich so dastand mit der Festplatte in der Hand, den Ein-/Ausschalt-Knopf gesucht hab' und ein grosses Fragezeichen im Gesicht hatte.

    Aber Sachen gibt's, tzeeee.

    Was haben die Maxtorianer sich den dabei nur gedacht?

    Nun ja, egal.
    Eure Tipps sind töffte, thanx.

    nano
     
  7. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    denk bitte dran, daß die platte erst vom system entfernt wurde bevor du sie abschaltest (auswerfen über papierkorb) - sonst meckert der mac und es können daten verloren gehen.
     
  8. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Danke.

    Hab' mich auch schon gewundert warum das Ding so rattert, wenn ich den Stecker rausziehe.:D

    nano
     
  9. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Häng mich mal dran an den Thread mit meinem Problemchen.

    Hab ne 2,5 Zoll externe Platte via FireWire ohne eigene Stromversorgung an unten stehendem Gerät hängen. Fahr ich den Rechner runter, läuft die Platte munter weiter. Knopf zum ausschalten gibts am Gehäuse keinen. Einzige Lösung: FireWire-Kabel ziehen. Ist blöd, aber erträglich.

    Hat jemand ne bessere Idee (außer neuen Steckdosenleisten) ?

    Jürgen
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    wie kann denn deine platte weiterlaufen, wenn der rechner runtergefahren ist (also abgeschaltet) und die platte keine eigene stromversorgung hat?
    kapier ich nicht...
     
  11. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Ist aber so.

    PowerBook hängt am Stromnetz, ich arbeite und fahre die Kiste runter. Interne HD summt sich aus, PowerBook ganz ruhig, aber die externe Platte (eine alte 2,5 Zoll aus meinem früheren PowerBook G3) im externen Gehäuse schrabbelt weiter.

    Also (correct me if I am wrong): der FireWire-Slot muß unter Strom stehen. Wo soll´s sonst herkommen?

    Ratlos

    Jürgen
     
  12. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    @Juergen Metz

    Hast Du vielleicht irgenwo in der Firewire-Kette z.B. noch einen Brenner mit Stromversorgung? Der würde dann auch die Festplatte versorgen.

    Ich war total überrascht, als meine Firewire 3,5-Zoll beim Ausschalten des Rechners plötzlich die Stromversorgung für die 2,5-Zoll-Festplatte übernahm, ist aber irgendwo eine geniale Schnittstelle!

    RD
     
  13. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Nee, ist das einzige Gerät am PowerBook, das via FireWire angeschlossen ist. Muß ich eben, wie schon gesagt, das Kabel rausholen. Kann damit leben, mich wunderts halt nur.

    Deine Begeisterung über die Schnittstelle an und für sich kann ich teilen, denn Datenkopien gehen wirklich schnell von einem Laufwerk zum anderen. Außerdem war das Anhängen der Platte wirklich plug and play.

    Jürgen
     
  14. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Dann würd ich vor dem Ausschalten mal das Icon auf den Papierkorb ziehen, vielleicht stoppt die Firewire dann.
    Bei mir geht die Kontrollleuchte schon beim Ruhezustand fahren aus, ich hab ein 550-er Powerbook, im Gehäuse schnurrt eine Toshiba oder auch mal ne Fujitsu-Platte.

    rd
     
  15. Juergen Metz

    Juergen Metz New Member

    Geht leider auch nicht. Platte läuft weiter.
    So isses halt, sie läuft eh nicht permanent mit, weil sie nur hin und wieder angeschlossen wird.

    Trotzdem danke für die Mühe

    Jürgen
     
  16. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Am iMac TFT hängt 'ne externe Festplatte.

    Wenn ich den Rechner ausschalte (ich geb' ja zu, daß ich das so gut wie nie mache), müsste die Festplatte sich doch ausschalten?


    Nun ja, an dem Ding bleibt die grüne Powerleuchte allerdings fröhlich leuchten.

    Was läuft da falsch?

    Mal' wieder so eine saublöde Frage von mir :confused: , oder doch nicht?


    nano
     
  17. UObkatgmxde

    UObkatgmxde New Member

    Wenn die externe Festplatte eine eigene Stromversorgung hat, mußt Du sie anschließend extra ausschalten.
    2,5-Zoll-Platten werden vom Rechner über Firewire mit Strom versorgt und schalten dadurch natürlich ab.

    RD
     
  18. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Jau, das hab' ich mir schon gedacht.
    Das Problem ist nur, die Maxtor 5000XT hat 'ne eigene Stromversorgung, aber keinen Ein-/Ausschaltknopf.
    Gibt's denn sowas?

    Gibt's da 'ne Lösung?

    nano
     
  19. petervogel

    petervogel Active Member

    kauf dir einen handelsüblichen ein/ aus schalter und montiere den ins netzkabel.
    peter
     
  20. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Oder noch einfacher eine Steckdosenleiste mit Schalter. Dann sind Rechner, Monitor, Drucker, Festplatte, Scanner, Modem, Lautsprecher und all der übrige Kram mit einem Fußtritt ein- und ausgeschaltet.
    Es gibt auch sehr praktische 'Master-Slave'-Steckdosenleisten, bei denen alle Nebengeräte autmatisch mitgeschaltet werden, wenn das Hauptgerät (normalerweise der Rechner) geschaltet wird. Funktioniert aber bei Macs nicht richtig (weil die sie nie ganz ausschalten), ich habe deshalb den Monitor als 'Master'-Gerät angeschlossen.

    ciao, maximilian
     

Diese Seite empfehlen