Externe Festplatte (Kaufberatung)

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von tred1975, 15. Mai 2008.

  1. tred1975

    tred1975 New Member

    Hallo Leute,

    ich habe jetzt sehr viele Test,s und Rezensionen über Externe Festplatten gelesen. Ich suche eine sehr leise, automatisch in Standby (Ruhemodus) robuste Festplatte. (500GB oder 750 GB) für meinen iMac


    Ich würde gerne eure Meinung zu der folgenden Festplatte höre und fragen woran der Unterschied zwischen diesen beiden Festplatten ist und warum die andere teurer ist:

    Sie sind beide von Seagate (FreeAgent Pro)


    Festplatte 1: Seagate FreeAgent Pro 3.5 Zoll Externe Festplatte 500GB eSATA & USB 2.0 (139 Euro)

    http://www.amazon.de/Seagate-FreeAg...=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1210861969&sr=8-2



    Festplatte 2: Seagate FreeAgent Pro 3.5 Zoll Externe Festplatte 500GB eSATA & USB 2.0 & Firewire (103 Euro)

    http://www.amazon.de/Seagate-FreeAg...ie=UTF8&n=11052861&s=pc&qid=1210861969&sr=8-1


    Die Festplatte 2 hat sogar Firewire und ist günstiger ? warum ?
    bzw. Warum ist Festplatte 1 teurer ??



    Dann noch eine Frage was ist denn der Vorteil von Firewire? Ist das wirklich schneller als das USB ??


    Vielen Dank für Hilfen
    tred
     
  2. edwin

    edwin New Member

    Ich habe mit dem Anschluss von externen Platten die Erfahrung gemacht, dass die Firewire-Verbindung zuverlässig funktioniert. Mit USB habe ich dagegen schlechte Erfahrungen (das Mounten der externen Platten wollte des öfteren nicht gelingen) gesammelt.
    Ich arbeite mit einem PPC MacMini 10.4.11.
     
  3. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Das passt ja mal wieder bestens zusammen....
    Auch ich suche eine externe Festplatte für meinen iMac :biggrin:

    Meine Frage lautet aber eher Firewire 400 oder 800!!?
    USB kommt bei mir nicht für Festplatten in Frage denn ich benötige die ext. Festplatte für Videodaten.

    Ein Mac kann nicht von einer USB Platte Booten, von einer Firewire schon.

    USB 2.0 ist in der Praxis bei Festplatten etwas langsamer als FW 400.

    Schau Dir doch mal bei Mac-TV die "USB FireWire Story" an dann weisst Du bescheid:

    Hier draufklicken
     
  4. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo, ich stand vor 3 Wochen auch vor diesem Problem und habe hier die richtige Beratung erfahren.
    Habe folgende Anschaffung getätigt und bin Super zufrieden:
    Samsung SpinPoint F1 HD753LJ - 750GB 7200rpm 32MB 3.5zoll SATA300 83EUR
    Macpower Pleiades Super S Combo Firewire 800 / eSATA Gehäuse für 3.5" Festplatte 79EUR.
    Das Gehäuse hat keinen Lüfter und ist dadurch auch sehr leise.
    Gruß Bernd
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  6. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  7. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Kleine Ergänzung: USB II ist auf dem Mac deutlich langsamer als FireWire 400. Das obwohl USB II mit 450 Mbit/s etwas schneller ist als FireWire mit 400 Mbit/s. Das liegt an der Implementierung von USB II am Mac.

    Gruß
    MACaerer
     
  8. tred1975

    tred1975 New Member

    Hey.. Danke für eure Antworten Leute

    @ Ahnungsloser: ich möchte die Festplatte auch für Videodaten benutzen und dann so das ich über Frontrow darauf zugreife ..

    aber eine Frage du willst von deiner Festplatte nicht booten oder??


    FW 800 ist schneller als FW 400 aber ich habe viel gelesen das die Platten die über FW 800 Laufen relativ laut sein sollen...




    sind die selbst zusammen gebauten Ext. Festplatten auch sehr leise ??
    gehen die auch in Standby ?? Ein und Aus Schalter ??

    geht ihr dann über FW 800 ??
     
  9. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Wer sagt denn so was??

    Dieser Test sagt was anderes.

    USB II ist auch am PC langsamer als Firewire.

    Schau Dir vielleicht mal den weiter obern verlinkten Beitrag von Mac-TV dazu an.
    Dort wird auch erklärt warum das so ist.


    Ich werde mir aber mal die Mühe machen und meine externe am Mac und am PC zu testen.
     
  10. Gitarre

    Gitarre Kammermusiker

    Ich.
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich auch.
    Zumindest ist es bei meiner aktuellen Hardware so. Auch kann ich mich erinnern, vor einiger Zeit so etwas in der MacWelt gelesen zu haben.

    Gruß
    MACaerer
     
  12. btnettlob

    btnettlob Member

    Hallo, schau noch mal in meiner Empfehlung vom 16.5.

    "Macpower Pleiades Super S Combo Firewire 800(2x) 400(1x) USB2.0 / eSATA(nur mit zsl. Adapter) Gehäuse für 3.5"

    Kauf dir ne 750GB(sata), bau sie in o.g. Gehäuse und nutze sie wie immer du auch willst(USB2.0/FW400/FW800. Was sich dann letzendlich als schnellste Übertragung rausstellt nimmst du.

    Gehäuse ist ohne Lüfter !!!

    Gruß Bernd
     
  13. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Das USBII am Mac langsamer ist als Firewire ist also unbestritten.


    Aber dennoch: USBII soll am gemeinen PC schneller sein als Firewire 400!??

    Warum denn daß?

    Wer kann das mal konkret beantworten?
     
  14. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  15. Ahrsib

    Ahrsib New Member

    Back to topic:
    Für Video am Mac Firewire!

    Die Icecube-Gehäuse sind prima,
    wobei ich immer fertig montierte kaufe.
    Ich habe keine Tube mit Wärmeleitpaste!-)

    Warum sollten Firewireplatten lauter sein als USB?

    Die Icecubes, auch LMP haben gar keinen Lüfter!-)

    Ahrsib
    ... just my two pence.
     
  16. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Aha!!

    Und warum soll USB2 am PC schneller sein als Firewire?

    Das war eigentlich meine Frage.
    Das USB2 am Mac langsamer ist als Firewire ist auch bei mir schon durchgedrungen.

    Aber es wird hier behauptet, daß das Betriebssystem bzw. die Hardware Unterschiede in diesem Vergleich bringen würden.

    USB2 wäre am Mac langsamer als am PC.
     
  17. MacS

    MacS Active Member

    Oh Mann, woher kommen denn diese Gerüchte her. Mir scheint, dass hier im Forum doch einige mit Vorstellungen leben, die mit der Wirklichkeit nix zutun haben! Das ist eine neue Variante!

    Für alle Leergehäuse gilt: man braucht einen Schraubendreher, meist Kreuzschlitz und zwei funktionstüchtige Hände, mehr nicht! Die Platte wird über die ein Flachbandkabel mit der Brückenchip auf der kleinen Platine im Gehäuse verbunden. Ein 2. Kabel sorgt für die Stromversorgung der Platte. Mit 4 Schrauben wird die Platte ins Gehäuse geschraubt und weitere Schrauben für den Gehäusedeckel - fertig. Ein solche ext. Platte hat nur Vorteile, nie Nachteile!
    1. Man kann sich die Platte selbst nach den Kriterien Geschwindigkeit, Lautstärke und Zuverlässigkeit auswählen.
    2. Die Gehäuse sind meist hochwertiger und lassen später schnell einen Austausch zu, falls Platte doch kaputt oder zu klein ist. Fertige Gehäuse sind nicht immer zu öffnen.
    3. Der Brückenchip ist sehr entscheidend für den zuverlässigen Betrieb am Mac. Und da ist und bleibt der Oxford-Chip-Satz immer zu empfehlen!

    Wärmeleitpaste ist nie notwendig!
     
  18. MacS

    MacS Active Member

    Das nix mit der Hardware zutun, zumal aktuelle Macs ja nahezu identische Hardware haben. Das ist einfach darin begründet, dass USB in Windows anders implementiert ist, als in MacOS oder auch Linux. Umgekehrt gilt dies natürlich auch für FW. Das sieht man auch daran, dass sehr lange Macs nie von USB starten konnten, von FW schon. Das hat sich zwar geändert und Intel-Macs können dies nun auch, aber zeigt, dass FW auf dem Mac noch bevorzugt wird.
     
  19. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich kann nur von meinen persönlichen Eindrücken reden. USB II ist am Mac deutlich langsamer als FireWire, das ist unbestritten, obwohl USB II nach der Spezifikation mit 450 Mbit/s schneller oder gleich schnell sein sollte wie FireWire mit 400 Mbit/s. Bei meinem beruflich benutzten PC läuft dagegen der Datenaustausch über USB II sehr zügig. Ein direkter Vergleich ist damit nicht gut möglich, da der PC kein FireWire hat. Wie gesagt, alles subjektiv, ohne den Nachweis per Benchmark liefern zu können.

    Gruß
    MACaerer
     
  20. Gitarre

    Gitarre Kammermusiker

    Ich hatte damals mal eine 250GB FP der Marke Hitachi geschenkt bekommen.
    Die war sowas von leise, da hat man gar nicht gemerkt, dass die an war.

    Später hab ich mir dann als Auslaufmodell 4 Stück davon gekauft, ganz günstig, denn damals gab es schon die 500GB Modelle.

    Wenn alle 5 Festplatten gleichzeitig laufen, überdeckt der Computerlüfter des Intel iMac immer noch das FP-Geräusch.

    Nun ist es so langsam Zeit, auf 500GB/Stück aufzurüsten.

    Ich hatte mir vor gut 2 Jahren eine Canon 5D gegönnt; die Datenmengen sind so riesig, dass die FP schneller voll wurde als ich es mir habe erträumen lassen.

    Jetzt gibt es aber das Problem, dass es kaum 500GB Festplatten von Hitachi gibt, weder bei ebay noch sonstwo im Netz. Und wenn, dann kosten die Dinger knapp 100.- EUR! :O

    Ich hatte pro Festplatte so an 50.- EUR gedacht! :crazy: :pirat:

    Dazu meine Frage:
    Warum sind die Hitachi Festplatten so teuer?
    Mit den Seagate Barracuda schmeißen sie dich tot, die sind auch viel günstiger. Warum ist das so? Sind die Dinger genau so leise?

    Ich habe keine Lust, eine Barracuda zu kaufen und zu Hause kommt dann das böse Erwachen.

    Als Gegenbeispiel: ich habe 2 IBM 80GB Festplatten, die ich aus meinen alten Apple Rechnern ausgebaut habe (ausbauen lassen). Ich habe sie zur Datensicherung im RAID 1 Modus laufen. Die beiden machen so einen Höllenlärm, dass man sich kaum noch konzentrieren kann. Musikhören ist nur bei größeren Lautstärken möglich. :eek:) Da könnt ihr mal sehen, was Apple alles so verbaut.
    Also das wollte ich auf jeden Fall vermeiden.
     

Diese Seite empfehlen