externe Festplatte mounted nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Bernhardsmac, 23. Dezember 2006.

  1. Bernhardsmac

    Bernhardsmac New Member

    eine gestern gekaufte externe 2,5´Festplatte(FP)100 GB Seagate,eingebaut in Gehäuse KC 21 der Firma Deltaco,erscheint mit FireWire-Kabel nicht auf meinem Schreibtisch unter Mac OS 9.2.2 - iMac G4 700.

    Der System-Profiler erkennt an dem Fire-Wire Bus auch kein Gerät.

    Die Lampe der FP leuchtet zwar,aber das war´s leider.

    In der Anleitungvon dem Gehäuse steht,dass das Gerät unter Classic ab 9.1 sich von selber installieren soll,sobald man das Fire-Wire Kabel anschliesst,was leider nicht der Fall ist.Man solle dann noch die FP formatieren,aber die erscheint eben nicht.

    Die neue FP habe ich gekauft,weil die alte LaCie zu klein war und weil ebenfalls der FireWire Anschluss nicht mehr funktionierte.

    Jetzt habe ich vermutet,dass evtl.der FireWire Anschluss des Rechners defekt ist - aber der Hardware Test mit der Apple Hardware-Test CD bescheinigt mir dass die Hardware nicht defekt ist.

    Mein Rechner hat USB 1.1,die neue FP noch USB 2.0

    Leider liegt kein Netzteil bei,sodass ich nicht testen kann ob USB 1.1 wenigstens läuft.

    Weiss jemand hier einen Rat ?

    Allen eine Frohe Weihnacht !
     
  2. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Du kannst die Platte trotzdem mal an den USB Port hängen.
    Ich habe beim Kauf meiner externen USB-Platte ein Kabel mit zwei Anschlüssen bekommen.
    Damit bekommt die HD genügend Saft.

    Ich habe manchal auch Probleme die externen zu mounten. Mehrfaches Probieren schafft bei mir Abhilfe.
     
  3. Bernhardsmac

    Bernhardsmac New Member

    Danke.Alles schon probiert,leider ohne Erfolg.

    Vermutlich ist es doch ein Hardwaredefekt.Hat schon jemand einen defekten FireWire Anschluss an seinem iMac G4 gehabt ?Und wie hat er das Problem gelöst ?
     
  4. Bernhardsmac

    Bernhardsmac New Member

    Ist sehr mysteriös - gestern habe ich mehrmals versucht die FP an den USB-Port anzuschliesen und das hat nie geklappt.Heute habe ich es noch einmal versucht gegen jede Vernunft,und seitdem erkennt der iMac die FP.

    Tja,die Betonung liegt hier wohl auf mehrmalig.Also,danke für DEN Tipp !
     
  5. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich habe auch keine Ahnung was da vor sich geht.
    Hauptsache es geht bei Dir jetzt.
    Komischer Weise tritt bei mir das Problem immer nur periodisch auf.
     
  6. Goodidea

    Goodidea New Member

    Ja, es gibt jemanden mit defekten FW-Ports am iMac G4 - mich!!!
    Hab einen iMac G4 1,25 GHz 17" TFT von 2003_09 (mit OS X 10.4.8), bei dem seit längerem beide FW-Ports defekt sind. Verursacht meiner Meinung nach (ohne einen klaren Beweis zu haben) durch ein älteres La Cie PocketDrive 40GB (FW/USB; ohne Netzteil bei FW-Anschluss, mit Netzteil bei USB-Anschluss), da ich auch schon 2x FW-Defekte an meinem Powerbook 15" hatte (Hauptplatine musste jeweils getauscht werden! Zum Glück AppleCare gehabt...) und auch einen defekten FW-Port an einem G5 2,0 GHz vorne - an allen Rechnern hatte ich das La Cie Pocket Drive oftmals benutzt, (was lange Zeit gut ging, aber irgendwann wohl nicht mehr ... ). Seitdem benutze ich es nicht mehr bzw. nur noch per USB (+ Netzteil), sondern statt dessen ein portables USB 2.0-Laufwerk von TrekStore, was ohne zusätzliche Stromversorgung läuft.

    Symptome exakt wie bei Dir - nirgends ein Problem im Systemprofiler oder Hardwarecheck, externe FW-Platten bekommen auch Strom, laufen an, werden aber NIE gemountet. (Gegencheck an anderem Rechner: Platten funktionierten; Anschluss per USB: Platten funktionieren; Test mit anderen FW-Platten: keine funktioniert am iMac - also ziemlich klar ein Defekt der Ports).

    Habe auch bei meinem Apple-Händler nachgefragt, der meinte, dass es durchaus sein kann, dass nur die Datenpins der FW-Ports von einem Defekt betroffen sind und der Port noch weiterhin Strom liefert, aber keine Daten mehr überträgt. Abhilfe (jedenfalls bei mir) nur über eine neue Platine mit entsprechend hohen Kosten. Super, nicht??? Ich lebe seitdem ohne FW-Anschlüsse an meinem iMac, was oft nervt. Ansonsten läuft aber alles tadelos an der Kiste.

    Die USB-Mountprobleme, die unregelmäßig auftreten, kenne ich ebenso. Diesmal nur von EINER Platte, einer La Cie d2 BigDisk Triple Extreme II 500 GB (ja, wieder La Cie, ich bin mitterweile nicht mehr so überzeugt von diesem Hersteller wie ich es einmal war...). Die will oft nur bei einem Neustart mounten und oft nicht, wenn ich sie im laufenden Betrieb anstecke. Am Powerbook per FW-Anschluss funktioniert sie dagegen immer tadellos und jederzeit (USB dort noch gar nicht ausgiebig getestet...). Ich bin jedesmal froh, wenn sie am iMac gemountet ist und konnte auch keine Ursache finden ...

    Also auf jeden Fall mal noch eine andere Platte am FW-Port probieren (am besten eine mit EIGENER Stromversorgung, also eigenem Netzteil), um einen Defekt auszschließen. Oder im Notfall auf USB ausweichen ...

    Viel Glück!
     
  7. Bernhardsmac

    Bernhardsmac New Member

    Vielen Dank für Deinen Beitrag ! Das ist wirklich tröstlich für mich und ausserdem auch interessant zu wissen.

    Ich bin jetzt auch überzeugt,dass der Fehler irgendwie mit der externen LaCie FP zusammenhängen muss.Ich habe die gleiche wie Du.Und das Problem tauchte nach einiger Zeit mit dieser FP auf-leider erst eine Woche nachdem die Garantiezeit für die FP abgelaufen war !Übrigens hat diese Firma sich geweigert nach Ablauf der Garantiezeit mir zu helfen !

    Das werde ich mir für die Zukunft merken...

    Wenn nun tatsächlich letzten Endes LaCie dafür verantwortlich wäre,dass mein guter iMac G4 jetzt zwei defekte FireWire-Ports hat,dann würde ich das gerne irgendwie beweisen können.

    Was ich nun eigentlich verkehrt gemacht habe ist mir leider unklar.Apple wirbt ja damit,dass man FireWire - Geräte im laufenden Betrieb an-und abstöpseln könne ohne Probleme.


    Übrigens habe ich heute bei Ebay zwei gebrauchte iMac´s G4 gefunden,die ebenfalls defekte FireWire Ports haben.

    Es gibt also noch mehr Schicksalsgenossen.

    Danke nochmal und Alles Gute !
     

Diese Seite empfehlen