Externe Festplatte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Almodovar, 9. Oktober 2005.

  1. Almodovar

    Almodovar New Member

    Hat jemand einen Ratschlag: Ich möchte mir eine externe 2,5" Festplatte kaufen mit USB und Firewire (für mein iBook UND den PC!). Aber die Stromversorgung darf kein Problem machen, d.h. ohne externes Netzteil soll das Ganze problemlos funktionieren.
     
  2. MacS

    MacS Active Member

    Auf die externe Stromversorgung kannst du in keinem Fall bei USB verzichten. USB liefert max. 500 mA, macht bei 5V Spannung nicht mehr als 2,5 W, viel zu wenig! Bei Firewire, wo ja 15W bei 12V zulässig, geht das gerade so. Bedenke, dass aber der Akku dabei schneller leer ist! Und wenn dein iBook am Netz hängt, solltest du aufpassen, dass das Netzteil des iBooks dann nicht (zu) stark beansprucht wird, da dann besser auch mit Netzteil der Platte!
     
  3. MacS

    MacS Active Member

  4. macbike

    macbike ooer eister

    Mit einem Y-USB-Kabel sollte es aber auch ohne Netzteil gehen (braucht 2 USB Anschlüsse nebeneiander.

    Pass auch bei den Gehäusen auf, das kein 4-poliges FW dran ist, sondern 6-poliges, falls Du ein anderes gehäuse als das was MacS vorgeschlagen hat nimmst. Das 4-polige FW kann keinen Strom liefern.
     
  5. Almodovar

    Almodovar New Member

    "Auf die externe Stromversorgung kannst du in keinem Fall bei USB verzichten. USB liefert max. 500 mA, macht bei 5V Spannung nicht mehr als 2,5 W, viel zu wenig!"

    Bin mir aber sicher, schon einmal bei einem Kollegen (?) gesehen zu haben, dass mit nur einem USB-Kabel angeschlossen eine externe Festplatte funktioniert. Habe nämlich keine Lust, ein Netzteil auch noch mit herumzuschleppen.
     
  6. Also ich kenne das auch nur in der Variante mit zwei USB 2.0-Anschlüssen, dann klappt's auch mit der Stromversorgung... Haben in der Firma mehrere solcher externer Gehäuse, liegen im EK auch unter 10 EUR. Dazu eine feine 2,5"-HD von Toshiba (mit 16 MB Cache) und das Ganze rennt...

    Aber nur mit EINEM USB-Anschluß ohne ein externes Netzteil glaube ich nicht :teufel: !

    Gruß,

    Olli
     
  7. macbike

    macbike ooer eister

    Bei PC Schlepptops soll das auch mit einem USB Anschluss gehen, die liefern dann aber auch mehr als USB eigentlich liefert. Macs hatlen sich aber dran, so das man an den mobilen 2 USB Anschlusse belegen muss…
     
  8. MacS

    MacS Active Member

    Solche Lösungen sind immer mit dem Risko verbunden, den USB-Port des Rechners zu zerstören, wenn mehr Strom als die USB-Spec. gezogen wird. Und das ist gerade bei Notbooks "tödlich"! Da kann man nicht schnell mal die USB-Karte tauschen, wie bei einem Desktop-PC. Und ein neuers Board kostet mal eben fast genauso viel, wie der Restwert des Notebooks.

    Teurer, aber brauchen weniger Strom, sind 1,8"-Platten, wie sie im iPod sind. Es gibt auch Gehäuse für diese Platten. Dazu kaufst du dir noch eine Toshiba 1,8"-Platte (die sind allerding recht teuer!). Ein iPod hätte zwar mehr Nutzwert für mich, wäre aber noch teurer.

    Wie gesagt, überleg dir gut, ob es Wert ist, das Risko einzugehen. Selbst bei FW-Anschluß wäre der Betrieb einer 2,5"-Platte immer noch mit gewissen Risiken behaftet. Und im Mobilbetrieb verkürzt sich die Akkulaufzeit.
     
  9. Almodovar

    Almodovar New Member

    Wo gibt es ein Case für die 1,8" Festplatte von Toshiba, das sowohl über USB als auch über FW verfügt? Und die Platte von Toshiba, wo gibt es die günstig?
     
  10. Almodovar

    Almodovar New Member

    Noch etwas: Unter den 2,5"-FP gibt es da eine, die besonders wenig Strom zieht?
     
  11. macbike

    macbike ooer eister

    Im Betrieb selber verbrauchen die nicht so viel, nur beim Andrehen ist der Verbrauch zu hoch, das Problem werden so ziemlich alle haben. Aber vielleicht kennt ja jemand eine genügsame.
     
  12. MacS

    MacS Active Member

    Ganz ehrlich, ich weiss es nicht! Aber die allseits bekannten Gehäuse IceCube und Pleiades kommen von MacPower http://www.macpower.com.tw/products/ und auch die 1,8" gibt's dort.

    dsp-memory.de vetreibt die IceCube und Pleiades-Gehäuse, also mal nachfragen, ob sie diese auch besorgen können. Allerdings haben diese Platten nur USB2. Damit ist im Notfall das Booten von dieser Platte am Mac nicht möglich! Aber da du eh das Plattenformat FAT32 von Windows nehmen willst, damit sie vom Mac und PC erkannt wird, ist das eh egal. Von FAT kannst du nämlich auch nicht booten. Aber Obacht, bei FAT32 darf keine Datei mehr als 2GB groß sein! Wenn das doch der Fall ist, kommst du nicht umhin, auf dem PC MacDrive oder MacOpener o.ä. installieren. Dann muss die Platte wieder im mactypischen HFS+ formatiert werden. Wenn dann noch FW vorhanden ist, könntest du auch im Notfall von dieser Platte booten...
     
  13. Almodovar

    Almodovar New Member

    @macS

    a propos "booten": Kann ich Folgendes machen? Ich kaufe mir eine externe FP mit FW-Anschluss, verpasse ihr 2 Partitionen, die eine formatiere ich FAT 32, die andere mit z.B. Macdrive auf meinem PC in HFS+; dann spiele ich ein Mac OS (z.B. "Tiger") auf die HFS-Partition, schließe die FP per FW an mein iBook an und boote mein iBook mit "Tiger" von der HFS+-Partition der FP?
     
  14. MacS

    MacS Active Member

    Das haben schon einige hier im Forum versucht, aber so richtig geklappt - wenn überhaupt - hat das nur bei wenigen. Die meisten hab es aufgegeben.

    Ich habe auch eine externe Platte, die mir aber weniger dem Datentausch, als viel mehr der Datensicherung dient. Darauf ist auch ein System und entsprechende Rettungstools. Das geht viel schneller, als von CD oder DVD zu booten. Daher ist mir die Bootfähigkeit sehr wichtig. Und das kann ich nur jedem empfehlen!
     
  15. Almodovar

    Almodovar New Member

    Das heißt, du benutzt die externe FP zum (gebenenfalls) BOOTEN!? Also dann, nochmals: Wie kann ich mit einer externen FP, mit meinem PC (auf dem das OS ist) und meinem iBook (auf das ich das OS übertragen will) "Tiger" vom PC (wo ich das .dmg als Datei habe) auf mein iBook "spielen"?
     
  16. Fadl

    Fadl New Member

    Wundert mich warum noch keiner diesen Vorschlag gemacht hat: Nimm einen iPod!
    Ist doch ideal als kleine Platte zum mitnehmen. Zudem kannst du damit auch noch Musik hören und im Urlaub deine Fotos abspeichern.
    Evtl. kommt ja bald noch eine größere Version mit mehr Kapazität.
     
  17. macbike

    macbike ooer eister

    Du schließt die Festplatte am PC an, formatierst die Platte wie Du willst und der PC es lesen kann, kopierst das Image auf die externe Platte und schließt die Platte dann an den Mac an. Dann kopierst Du das Image von der externen Platte auf die Platte vom Mac, nimmst das festplattendienstprogramm und stellst das Image auf die externe Festplatte wieder her (ggf. vorher noch in HFS+ formatieren oder die Box anklicken das die Platte komplett vor dem draufkopieren vom Image gelöscht werden soll. Dann Neustart (Platte angeschlossen, über FW, und ALT drücken, Tiger Installationsvolume auswählen->Installieren.

    Ich hoffe, das das FDP vom Jaguar schon das Wiederherstellen kann, glaube fast nicht, dann musst Du am besten den CarbonCopyCloner nehmen, das Image gemountet haben und mit dem CCC den Inhalt vom Image auf die Platte kopieren (vorher wieder in HFS+ formatieren).
     
  18. macbike

    macbike ooer eister


    Wenn ich ich Posting #8 schaue sehe ich aber schon sowas.

    Klar, einen iPod kann man prinzipiell auch nehmen, ist die Frage ob man nicht eh noch ne Festplatte braucht, den dafür ist der iPod ja nicht soo gedacht. Funktionieren tut es natürlich, aber übertreiben sollte man es vielleicht nicht… :klimper:
     
  19. MacS

    MacS Active Member

    Ähm, ich verstehe das nicht ganz: du willst von einem PC eine .dmg mit Tiger drauf auf ein iBook übertragen? Was bitteschön soll Tiger auf einem PC??? (Ich rate mal, du hast im iBook kein DVD-Laufwerk, und so soll der PC herhalten???). OK, dann fomatiere das erste mal die Platte im FAT32, nur die dmg-Datei darf nicht länger als 2GB sein. Sonst musst du die Platte im NTFS-Format am PC formatieren, die Datei draufkopieren und dann am iBook die Datei auf die interne Platte kopieren. Der Mac kann NTFS (zumindest ab 10.x, wobei ich nicht genau weiss, ab wann genau) lesen, aber nicht schreiben. Dannach musst du eh umformatieren. Willst du damit auch booten, bleibt nur HFS+!
     
  20. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Echt nur 2 GB? Ich war immer der Meinung, daß es bis zu 4 GB sein dürfen.

    micha
     

Diese Seite empfehlen