externe Festplatten am iMac

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von NIKdesign, 2. Mai 2008.

  1. NIKdesign

    NIKdesign New Member

    Hallo,
    ich habe einen iMac und an diesen sind eine 500GB und 250GB Festplatte über Firewire angeschlossen. Ich hab mir nun noch eine 750GB Festplatte (Western Digital my Book) geholt und wollte diese nun formatieren. Das Festplattendienstprogramm meldet aber einen Fehler und bricht die formatierung ab. Wenn ich sie auf Dos formatiere macht er das ohne Probleme. Habe nun versucht zwei Mac-Partitionen anzulegen. Das geht nun wiederum. Habt ihr eine Ahnung, an was das liegen könnte?

    Gruß
    Jürgen
     
  2. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Hui, noch ein Mutiger der sich diese Platte gekauft hat.
    Ich habe keine Ahnung wie oft ich schon vor diesem MyBook gewarnt habe.
    Naja, was solls.
    Ich hatte dieses Ding selber und musste es leider nach 3 Tagen wieder zurück schicken.

    Interessant wäre dieser Thread für dich:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=298153
     
  3. NIKdesign

    NIKdesign New Member

    hm, ich hab schon seit längerer Zeit die gleich Festplatte nur mit 500GB und bin damit sehr zufrieden. Sie ist sehr schnell und auch leise.

    Ich denke ich werde die 750Gb zurückschicken.
     
  4. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Ich werde auch eine ext. Lösung brauchen.

    Hauptsächlich soll die Platte zum Backup und für Filmdaten herhalten.

    Da ich mich schon fast für eine MyBook entschieden habe bin ich nun doch etwas verunsichert. Die MyBook wird allgemein als gut bewertet. Scheinbar klappt es aber nicht so gut am iMac.

    Also, welche ext. Festplatte für den iMac?

    Und außerdem, welche Schnittstelle macht am meisten Sinn?
     
  5. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Sinn macht FireWire.
    Wenn du die Platte "nur" als BackUp bentzen willst reicht auch FW 400.
    Gehäuse und Platten findest du bei www.dsp-memory.de
     
  6. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß


    Nein, eben nicht nur als Backup.

    Die Platte wird auch die Filmdateien vom Schnittprogramm aufnehmen.
    Die Arbeitsdateien und das Programm selbst werden auf der internen Ihren Platz finden.

    Firewire ist eigentlich schon klar, aber FW400 oder FW800?
    Bringt FW800 als Schnittstelle für eine Festplatte Vorteile?

    Außerdem spielt wohl auch die interne Schnittstelle der Festplatte selbst eine nicht untergeordnete Rolle.

    Also auch hier die Frage nach der Schnittstelle, IDE oder SATA?
     
  7. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

  8. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß

    Wie wäre denn eine Netzwerkfestplatte?

    Zum Beispiel von Lacie.

    Da ich mit Lacie bisher die besten Erfahrungen gemacht habe würde ich gerne bei dieser Firma bleiben. Ich finde die Alu d2 Gehäuse einfach ideal.
     
  9. MacS

    MacS Active Member

    Sagtest du nicht, du wolltest die Platte auch für Videoschnitt nutzen? Dann vergiss das ganz schnell mal, denn NAS-Laufwerke sind viel zu langsam dafür. NAS lohnt nur, wenn mehrere Clients die Datei teilen wollen. Videoschnitt ist für NAS das absolute K.O.-Kriterium!
     
  10. Ahnungsloser

    Ahnungsloser 24" ist nie zu groß


    Ok, erledigt und komplett vergessen! :klimper:

    Was sagst Du zu LaCie?
     

Diese Seite empfehlen