Externe Festplatten nanch 10.6.2 update nur noch eingeschränkt beschreibbar

Dieses Thema im Forum "Mac-OS X 10.6 Snow Leopard" wurde erstellt von seitengestalter, 11. November 2009.

  1. seitengestalter

    seitengestalter New Member

    hallo,
    vielleicht teilt ja jemand das phänomen mit mir: nach dem update auf 10.6.2 kann ich werder meine externe firewireplatte, noch meinen usb-stick mit einem order xy inkl. inhalte bespielen. der ordner xy wird auf der externen platte angelegt und folgend erscheint eine meldung, dass der ordner xy nicht auf das volume gespielt werden kann, da er dort schon existiert! die inhalte des usb-sticks habe ich auf der hd problemlos runterziehen können, ich habe den usb-stick sogar per festplattendienstprog. neu formatiert (fat) und trotzdem kann ich das gerät nicht mit einem ordner samt inhalt bespielen.

    a) passiert das gerade nur mir?
    b) wer kennt eine abhilfe?
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo, erst mal willkommen auf dem Forum.
    Möglicherweise sind beim Update die Zugriffsrechte durcheinandergeraten. Führe doch mal eine Reparatur derselben durch, mit dem Festplatten-Dienstprogramm.

    MACaerer
     
  3. seitengestalter

    seitengestalter New Member

    Hallo und danke für den Tipp,
    nach Aktivierung des USB-Sticks und Aufrufen des Festplattendienstprogramms müsste ich doch das Volume anwählen und Zugriffrechte des Volumes überprüfen bzw. reparieren auswählen können oder? Beides ist nicht auswählbar. Laut Info-Fenster habe ich Schreib- und Leserechte. Mache ich was falsch?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Das ist schon so richtig. Die Zugriffsrechte werden vom System verwaltet. Daher müssen sie natürlich auf dem selben repariert werden. Du musst also zum reparieren die Platte auswählen, auf der sich das System befindet.

    MACaerer
     
  5. Imaqa

    Imaqa New Member

    Hallo,

    habe selbes Problem. Unter 10.6.(2) wird externer Brenner nicht mehr erkannt.

    Ergebnis Zugriffsrechte reparieren:

    Warnung: Die SUID-Datei „System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/MacOS/ARDAgent“ wurde geändert und wird nicht repariert.

    Mmh, was heisst das??? Weis jemand weiteren Rat?

    An meinem Mini mit 10.4.11 funktioniert der Brenner.

    Grüße Imaqa
     
  6. ipod

    ipod New Member

    @seitengestalter und Imaqua, habt Ihr eine Lösung gefunden? Wenn ja, könntet Ihr die Lösung bitte hier posten?
     
  7. Imaqa

    Imaqa New Member

    Nein, keine Lösung, aber:

    mein Brenner ist übrigends ein Pioneer-111, scheint aber eher was mit der Schnittstelle zu tun zu haben. Ich habe den Brenner bis jetzt über Firewire 400 laufen, dass geht jetzt nicht mehr. Eben ausprobiert > mit USB funktioniert das Teil wieder bzw. wird von 10.6.2 erkannt.

    Hat jemand dazu eine Idee? Unterstützt etwa der neue Leo Firewire 400 nicht mehr?

    Grüße Imaqa
     
  8. ipod

    ipod New Member

    Wenn das so wäre, wäre das ziemlich katastrophal. Sind deine externen Festplatten, die Du nicht beschreiben kannst, auch FW 400?
     
  9. Imaqa

    Imaqa New Member

    Ja, ja wie geschrieben: FW400 > geht nicht (wird nicht erkannt), USB > geht (wird erkannt). Diese Brenner-Gehäuse-Kombi hat beide Schnittstellen.
    Habe mich aber gerade noch weiter umgehört, keine Angst, bei anderen Usern geht unter 10.6.x FW400 problemlos.
    Trotzdem noch keine Lösung.
     
  10. seitengestalter

    seitengestalter New Member

    hallo, bin jetzt erst wieder am rechner. das problem ist nicht behoben, auch nach einer reparatur der zugriffsrechte, bei der ich auch die fehlermedlung bekam:

    Warnung: Die SUID-Datei „System/Library/CoreServices/RemoteManagement/ARDAgent.app/Contents/MacOS/ARDAgent“ wurde geändert und wird nicht repariert.

    jetzt habe ich in jedem geöffneten finder-fenster rechts neben der sucheingabe noch ein fragezeichen.

    schreiben kann ich auch den externen geräten immer noch nicht. am wochenende habe ich problemlos mit einem 10.4 system gearbeitet, dass die daten von dem usb-stick gelesen und geschreiben hat.

    muss also an 10.6.2 liegen?!
     
  11. Singer

    Singer Active Member

  12. seitengestalter

    seitengestalter New Member

    ich habe jetzt per system-dvd die zugriffrechte repariert (sie waren laut fdp vollkommen in tackt) und den usb-stick erneut mit fat-formatiert. keine änderung.

    beim zurückspielen der daten auf den usb-stick konnte ich ein paar ordner komplett übertragen, bei den meisten wurde jedoch der fehler -36 deklariert, ohne dass ich erkennen konnte worin sich die unterschiede in den ordnern festmachen konnten.
     
  13. seitengestalter

    seitengestalter New Member

    zudem scheint mir die übertragungsgeschwindigkeit des usb-ports seit dem update extrem verlangsamt. der imac ist aus dem jahr 2008, sitze jetzt gerade an einem imac-g5, der die daten vom stick schneller runter kopiert UND wieder aufspielt, als der neuere imac.

    irgendwie nicht nachvollziehbar!
     
  14. Imaqa

    Imaqa New Member

    Kurzes Dankeschön an die Info von Singer.

    Sys-DVD & Zugriffrechte habe ich vorhin auch probiert > :shake:
     
  15. Imaqa

    Imaqa New Member

    Hier meine "Nichtlösung" ...:
    habe, auch wegen iWork Seriennummer-Problem, von 10.5 auf 10.6 von "dem" externen DVD-Brenner aus neu installiert, dann beliebige CD/DVD eingelegt > wird weiter erkannt, Update auf 10.6.2, beliebige CD/DVD wird immer noch erkannt, lege leere CD ein um zu brennen > Fehler 0x80020025 & es wird nichts mehr erkannt, erst wenn ich eine gebrannte CD/DVD einlege UND den Rechner bei eingeschaltetem Brenner neu starte, wird diese wieder erkannt :) , aber auch nicht jedes mal :angry: ..., ergo habe ich jetzt nur noch einen "USB" Brenner, denn das funktionert.
    Mehr kann ich leider nicht beitragen.

    Schönes Wochenende Imaqa
     

Diese Seite empfehlen