Externe HD Mount Point: Nicht definiert.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Singer, 5. März 2003.

  1. Singer

    Singer Active Member

    Cube mit OS 10.1.5

    Ich habe hier eine neue 2,5" Fujitsu-HD, die über FireWire am Cube hängt.

    Disc Utility erkennt die Platte als 128 GB-Platte - es sollte jedoch eine 20 GB-Platte sein.

    Ich kann die Platte initialisieren und partitionieren. Sie wird aber nicht auf dem Schreibtisch angezeigt (gemountet?). Außerdem werden die Namen der Partitionen nicht übernommen. Nach dem Partitionieren heißen sie wieder "Ohne Titel".

    Die Information von Disk Utility über die Platte lautet:

    Oxford Semiconductor ltd,
    128 GB
    Bus: Firewire
    (&)

    Die Information über die beiden Partitionen lauten:

    Mount Point: Nicht aktiviert
    Format: HFS+
    (&)

    Was ist da los? Bei Mount Point sollte doch der Name der Partition erscheinen.

    Besteht ein Zusammenhang mit der falschen Kapazitätsangabe?

    Ich habe die Platte bereits mehrfach partitionieren lassen.

    Der juper steht auf cable select.
     
  2. Singer

    Singer Active Member

    Ich habe es jetzt auch mit Disc Utility von der System-CD versucht - erfolglos.
     
  3. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    meines Wissens unterstützt der Cube kein
    CableSelect.

    Auf Master jumpern sollte Dich weiterbringen.

    Gruß Georg
     
  4. Kate

    Kate New Member

    Si! Das meine ich auch.
     
  5. Singer

    Singer Active Member

    Cube mit OS 10.1.5

    Ich habe hier eine neue 2,5" Fujitsu-HD, die über FireWire am Cube hängt.

    Disc Utility erkennt die Platte als 128 GB-Platte - es sollte jedoch eine 20 GB-Platte sein.

    Ich kann die Platte initialisieren und partitionieren. Sie wird aber nicht auf dem Schreibtisch angezeigt (gemountet?). Außerdem werden die Namen der Partitionen nicht übernommen. Nach dem Partitionieren heißen sie wieder "Ohne Titel".

    Die Information von Disk Utility über die Platte lautet:

    Oxford Semiconductor ltd,
    128 GB
    Bus: Firewire
    (&)

    Die Information über die beiden Partitionen lauten:

    Mount Point: Nicht aktiviert
    Format: HFS+
    (&)

    Was ist da los? Bei Mount Point sollte doch der Name der Partition erscheinen.

    Besteht ein Zusammenhang mit der falschen Kapazitätsangabe?

    Ich habe die Platte bereits mehrfach partitionieren lassen.

    Der juper steht auf cable select.
     
  6. Singer

    Singer Active Member

    Ich habe es jetzt auch mit Disc Utility von der System-CD versucht - erfolglos.
     
  7. Georg Kida

    Georg Kida New Member

    Hallo

    meines Wissens unterstützt der Cube kein
    CableSelect.

    Auf Master jumpern sollte Dich weiterbringen.

    Gruß Georg
     
  8. Kate

    Kate New Member

    Si! Das meine ich auch.
     
  9. Singer

    Singer Active Member

    Dank Euch für die Antwort!

    Doch, CableSelect hat mit der alten Platte ein knappes Jahr lang an meinem Cube funktioniert.

    Die neue Platte läuft jetzt. Aber sie wird immer noch von Disc Utility - bei mittlerweile neu installiertem OS - mit 128 GB angegeben, und da liegt wohl irgendwo der Hase im Pfeffer.

    Ich habe die Platte jetzt in drei Partitionen aufgeteilt, deren Summe irgendwo bei 18 GB liegt, und den imaginären, eigentlich icht vorhandenen Rest frei gelassen; daraufhin hat sich Disc Utility bequemt, Partitionen zu erstellen, die dann auch gemountet werden.

    Koscher find´ ich das aber nicht. Schätze, ich werde die Platte umtauschen.

    Das Gehäuse habe ich mit einer anderen Platte überprüft; das ist in Ordnung.

    Singer
     
  10. Rumbalotte

    Rumbalotte New Member

    Hallo, habe gerade eine xtr 1000 GB von Formac (absolut geiles Teil!) mit verlorem gegangenen Mount Point wieder zu neuem Leben erweckt:

    Apple System Profiler starten, FireWire Schnittstelle auswählen und BSD Namen in Form von disks1s3 o.ä. notieren. Sollte sich der Systemprofiler aufhängen (wie bei mir), dann Festplatten Dienstprogramm starten, abwarten ob sich dieses auch aufhängt und in diesem Fall die HD während dieses Vorgangs ausschalten, diese sollte in diesem Moment dann im Festplatten Dienstprogramm sichtbar sein und man kann zumindest die Volume Informationen auslesen. Im Anschluss Terminal starten und folgendes ausführen: diskutil repairPermissions /dev/disk1s3 und dann geduldig sein,- bei mir hat es so funktioniert.... Viel Erfolg!
     
  11. Singer

    Singer Active Member

    Ja, danke, Rumbalotte,

    ziemlich zu Anfang der letzten drei Jahre, die seit meinem Eingangsposting zu Beginn dieses threads vergangen sind, habe ich den Mount-Point mittels OS 9 wieder aktiviert.

    Schön zu sehen, wenn jemand die Such-Funktion des Forums bedienen kann…

    :p
     

Diese Seite empfehlen