Externe HD überprüfen

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Hans.J, 6. Dezember 2004.

  1. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo zusammen,
    Ich hab da eine Externe Firewire-HD von einer Kollegin. Die wollte nicht mehr so recht und da hab ich ihr eine neue HD eingebaut. Die funktioniert bei mir an meinem G4 absolut einwandfrei und kopiert Daten hin und her wie der Teufel. Sobald das Ding aber an ihrem G3 hängt produziert die HD nur Fehler und baut Mist. Kopieren geht zum Teil ewig lang und bricht zeitweise sogar ab. Nun hat ja 10.3.6 offensichtlich etwas Mühe mit gewissen Firewiregeräten und vermutlich hat sie so ein System. Bevor wir aber bei ihr am System rumdoktern will ich die HD auf Herz und Nieren prüfen. Nur, womit macht man das? Erste Hilfe sagt immer es sei alles in Ordnung und TechToolDeluxe 3.0.3 (war bei meinem Apple Care dabei) kann keine externen HDs prüfen. Den Norton hätte ich in einer etwas älteren Version, läuft unter neun, vorrätig.
    Deshalb meine Frage: Wie und mit was prüft man Semiprofessionell eine (leere) externe Harddisc? Gibt es da Free- oder Sharewareprodukte dazu?
    Besten Dank für allfällige Tipps.
    Gruss Hans
     
  2. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    Um Daten von meiner Festplatte zu retten hatte ich letzte Woche das hier ausprobiert:

    Disc Warrior, TechTool, Drive 10
     
  3. Macziege

    Macziege New Member

    So wie sich das anhört, liegt das Problem nicht an der HD, sondern am G3. Um welchen handelt es sich? Von den b/w der ersten Revision ist mir bekannt, dass Firewire nicht im erforderlichem Maße unterstützt wird. Ob sich das mit einem Firmwareupdate beheben lässt, ist mir nicht bekannt, könntze aber sein.
     
  4. Hans.J

    Hans.J Active Member

    @ suj: Da hast Du mich irgendwie falsch verstanden. Ich muss nichts retten. Ich will nur testen um zu wissen ob das Teil wirklich in Ordnung ist.

    @ Macziege: Ja es ist der b/w erste Generation. Allerdings lief dieser Mac bei mir zu Hause einige Jahre einwandfrei mit genau dieser externen LaCie HD. Probleme hatte ich nur einmal und da wollte ich eine zweite interne HD einbauen, was die Rev1 b/w zum Teil gar nicht lieben. Deshalb kaufte ich dazumal diese externe und die macht am G3 nur Schrott. Dass die Rev1 mühe haben mit FW ist mir allerdings nicht bekannt und wenn es so wäre dann ist dieser sicher nicht dabei, denn es funktionierte ja schon mal.

    @ alle: Nochmals ganz kurz: Ich muss keine Daten retten. Ich will nur die externe HD auf Herz und Nieren testen damit ich sicher bin dass sie i.O. ist. Und wenn möglich sollte dies gehen ohne sehr viel Geld in Software anzulegen.
    Gruss Hans

    Ps: Ihr glaubt mir gar nicht wie blöd man da vor der Familie steht und das Luder von HD will wieder nicht. Und dabei hat sie bei mir am G4 einwandfrei gefunzt. Scheisse.
     
  5. Macziege

    Macziege New Member

    Ich denke, es liegt wirklich am Rechner. Meiner machte genau die selben zicken. Mein Händler hat mir mindestens 5 verschiedene externe Firewireplatten geliefert, bis dann eine endlich lief. Da mir dass dann aber doch zu unsicher war, und jemand in der Familie gerade so einen Rechner gerne gehabt hätte, habe ich mich für einen neuen Rechner entschieden.
     
  6. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Das glaub ich mittlerweile auch. Wobei ich da aufs System tippe, schliesslich lief das ganze in genau der Zusammenstellung bei mir zu Hause einwandfrei.
    Wobei ich halt immer noch ein Tool suche um die HD einwandfrei zu testen. Gibt es da was Demo oder Freeware-mässigen?
    Gruss Hans
     
  7. Singer

    Singer Active Member

    Hallo, Hans.J,

    ich denke mal, wenn das Mac-OS-eigene "Festplattendienstprogramm" (liegt im Ordner "Dienstprogramme") nach einem "Volume überprüfen" die HD für fehlerfrei hält, und sie zumal an einem anderen Rechner fehlerfrei läuft, dann ist sie auch fehlerfrei.
     
  8. Eduard

    Eduard New Member

    Welche Firewire-Karte ist denn drin? Ich hatte in meinem alten G3 desktop eine Kombikarte mit USB 2 und Firewire von OrangeLink, hat prima funktioniert. Und geht auch noch unter 10.2.8
     
  9. Hans.J

    Hans.J Active Member

    @ singer: Nun ja, mein FP-Dienstprogramm findet auf der HD keinerlei Fehler und das FP-Dienstprogramm der Kollegin findet so gravierende Fehler dass es die Arbeit verweigert. Nun vermute ich halt, dass es am System liegt, denn bis anhin war alles i.O.

    @ Eduard: Es ist der original FW-Port und witzigerweise hat die HD an genau diesem Rechner (als beides noch mir gehörte) einwandfrei funktioniert. Eine neue HD hab ich zwischenzeitlich auch schon ins Gehäuse geschraubt und auch damit dasselbe Bild. Bei mir keine Probleme und bei ihr nur Mist.

    Und genau darum suche ich ein Tool um die HD tiefgründig zu testen. Ich glaube ich starte mal unter OS9 und lasse den Norton darüber. Unter 9 sollte der ja funktionieren ????
    Gruss Hans
     
  10. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ich habe dich nicht falsch verstanden. Die oben genannten Tools sind zum Testen, gerettet haben die leider nichts.

    Mit Norton unter 9,... das würde ich nicht machen... :crazy:
     
  11. Singer

    Singer Active Member

    Mensch, suj,

    so früh schon auffe Schicht!?!

    Doc Norton unter OS 9 war eigentlich immer 'ne ganz gute Wahl; erst unter OS X sollte man die Finger von ihm lassen…

    @Hans.J: Welches OS-9-Version ist es denn? Ich habe an einem G4 die Erfahrung gemacht, das OS 9 erst ab OS 9.2 so richtig mit externen HDs am Firewire-Bus klarkommt.
     
  12. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    ja aber er nutzt doch OS X, ist das dann nicht unratsam, unter OS 9 mit dem Norton zu machen? Oder nur bei Systemplatten?

    lasse mich gern eines Besseren belehren ;)

    *ja,schonwach,pfuj!*
     
  13. Singer

    Singer Active Member

    O-oh, so weit habe ich am frühen Morgen nicht gedacht!!!
     
  14. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Also das ist die allerneuste 9.2.2. Und ich bin der Meinung dass es mit einem Start unter 9.2.2 und dem Norton keine Probleme geben sollte. Und wenn der Norton unter 9 keine Fehler findet dann geh ich davon aus dass die HD wirklich sauber ist (denn unter 9 war auf Norton noch Verlass). Und wenn die mit dem 9-er Norton geprüft wurde sollte dies auf die Funktion unter OSX keinen Einfluss haben, ist ja "nur" eine externe Datenmüll-HD und keine hoschspezialisierte und empfindliche Systemharddisc.
    Gruss Hans
     

Diese Seite empfehlen