Externer DVI-Monitor am Powerbook...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von adrianlanglauf, 13. Dezember 2002.

  1. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Hallo miteinander,

    ich habe gestern ein externes Formac Gallery 2010-Display DVI bekommen:), das ich gerne an mein Powerbook DVI 800 anschließen möchte.
    Folgende Fragen (aus der Suche habe ich leider nichts Entsprechendes entnehmen können):

    - ich habe am Powerbook die Menüleiste, Schreibtisch, Dock usw. - wie bekomme ich das ganze auf meinem Gallery rüber (irgendwo stand was von "ziehen", nur wie soll das gehen; bei den Harddisks ist das ja kein Problem, aber sämtliche Fenster usw. bleiben immer beim Powerbook-Display...!?)

    - eigentlich brauche ich für die meisten Anwendungen meinen "2. Schirm" am Powerbook gar nicht - ich möchte eigentlich alles nur am Formac-Display abgebildet haben - wie geht denn das (bei Bildschirme synchronisieren wird das Bild ganz unscharf, aber das muss doch gehen, oder nicht???). Und wenn das dann funzt, bleibt der PB-Schirm schwarz?

    Ein ratloser adrianlanglauf bittet um Hilfe!

    Thx und viele Grüße...
     
  2. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Kann das sein, dass keiner weiß wie das geht (oder geht das gar nicht...)???
     
  3. mellOX

    mellOX New Member

    In den Sys...eintellungen unter Monitore, Monitore anzeigen auswählen. Dann kannst Du wählen welcher der Hauptbildschirm ist.

    Steffan
     
  4. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Danke fürs feedback, Steffan. Ich habe jedoch das Problem, dass sich nichts tut, wenn ich auf "Monitore anzeigen" klicke...!? Seltsam, oder nicht?
     
  5. spock

    spock New Member

    versuche mal, zunächst die Monitore zu synchronisieren - dann müsste auf beiden Monitoren der gleiche Schreibtisch erscheinen;

    Du kannst dann für jeden Monitor die Auflösung einstellen, ich weiss allerdings nicht , ob dein Powerbook die hohe benötigte Auflösung des Gallery 2010 schafft; wenn nicht, musst Du mit einer niedrigeren Auflösung vorliebnehmen, die durch Interpolation der Bildpunkte schlechter wird als die native Displayauflösung;
     
  6. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Habe ich schon versucht und wie du richtig vermutest: mein Powerbook schafft die Auflösung vom Gallery (1600x1200) nicht - und die schlechte Auflösung (vorgegeben vom PB) ist perfekt... (diese (Auf)Lösung ist nicht das Gelbe vom Ei, da kann ich ja auch in eine Röhre schauen und habe noch ein besseres Bild...:-(
     
  7. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Zum Hauptbildschirm kriegst Du den Formac, wenn Du die Systemerweiterung Monitore aufrufst und dort die Karteikarte "Anordnen" auswählst. In dem Hauptteil des Fensters werden die zwei Bildschirmflächen abgebildet. Auf einem ist oben durch einen Balken die Menuezeile dargestellt. Die kannst Du mit dem Mauszeiger packen und auf den anderen Bildschirm schieben. Hauptmonitor ist immer der, welcher die Menuezeile hat. Das mit der Auflösung lässt sich nicht ändern, wenn die interne Grafikkarte die nicht schafft, dann heißt es, mit der interpolierten Auflösung leben, oder neues Powerbook mit Radeon 9000 Grafik oder anderes TFT-Display mit geringerer Auflösung anschaffen.
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    das powerbook sollte diese auflösung allerdings auf jeden fall schaffen, denn schließlich lassen sich an den dvi-powerbooks auch apples ciname hd-displays betreiben, deren auflösung noch deutlich höher liegt (1900 x 1200) - hab ich beim mac-händler in dieser kombination auch schon gesehen.
     
  9. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Vielen Dank für die vielen Postings!

    Nach einigen Versuchen hat es nun doch endlich geklappt: der Tip mit der Menüzeile war Goldes wert (wie sollte ein Laie wissen, dass in diesem kleinen Monitorfenster die Menüzeile verschiebbar ist...!?).
    Das letzte Problem war noch das Dock und das Öffnen von Fenstern, welche nur dann sichtbar am Hauptbildschirm sind, wenn der Nebenbildschirm entsprechend angeordnet ist (z.B. Dock rechts - Nebenbildschirm muss links positioniert werden) - ist im Nachhinein klar, aber vorher ein Umstand zum Verzweifeln...

    Eine Bildschirmsynchronisation geht offensichtlich nur mit Qualtitätsverlust des Bildes, da das Powerbook wirklich keine Auflösung von 1600x1200 Pixel schafft.
    Ist ja auch kein Nachteil, wenn man beide Bildschirme (den 2. z.B. für wenig gebrauchte Paletten usw.) zur Verfügung hat.

    Eins noch zum Schluss: der Formac Gallery ist echt ein edles und geiles Teil, kann ich nur wärmstens empfehlen!!!

    Nochmals danke!
     
  10. spock

    spock New Member

    im Fenster Monitore kann man "empfohlene Modi" ausschalten - vielleicht bietet der Rechner dann die gewünschte Auflösung an
     
  11. adrianlanglauf

    adrianlanglauf New Member

    Hi Spock, das habe ich schon versucht. Auf der einen Seite hast du recht (das geht beim Bildschirm synchronisieren mit 1600x1200 Pixel), auf der anderen Seite bringt es mir aber leider insofern nichts, als der Bildausschnitt auf dem Formac Gallery zwar scharf, aber dann nur in Größe des PB-Displays abgebildet ist (rundherum ist alles schwarz).
    Trotzdem danke!
     

Diese Seite empfehlen