Externes 2,5 " Gehäuse mit Firewire/USB2.0 und SATA?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von CWSCWS, 23. August 2008.

  1. CWSCWS

    CWSCWS New Member

    Ich hätte hier eine Samsung 320 GB Festplatte herumliegen und möchte USB auf jeden Fall vermeiden. Die Platte soll mit Firewire angeschlossen werden.

    Nur konnte ich kein Gehäuse für eine SATA-Platte finden, das einen Firewire-Ausgang bereitstellt.

    Gibts so was?

    Danke!
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

  3. CWSCWS

    CWSCWS New Member

    Braucht das Gehäuse eine separate Stromversorgung oder reicht das Firewire-Kabel? Ich mag nämlich kein separates Netzteil oder ein zusätzliches USB-Stromkabel.
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Bei dem beschriebenen Gehäuse wird zwar ein Netzteil mitgeliefert, ab das benötigt man nur für den Betrieb bei USB II, da dieser Bus eine zu geringe Betriebsspannung liefert. Bei FireWire braucht man keine externe Spannungsversorgung.

    Gruß
    MACaerer
     
  5. Lila55

    Lila55 New Member

  6. CWSCWS

    CWSCWS New Member

  7. pb_user

    pb_user New Member

    hatte vor kurzem das problem per firewire 800 zu booten, und wie man hört, war das keine ausnahme, betrifft wohl aber (nur?) die hds von western digital "my book" ...
     
  8. G.Auer

    G.Auer Member

    Ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, über Firewire 800 kann man zwar Daten schnell kopieren aber nicht booten. Hatte eine Partion vom Powerbook mit dem CCC mit Firewire 800 geklont aber, zum booten musste ich dann das Firewire 400 Kabel nehmen. Gut dass das Onto Gehäuse beide Schnittstellen hat. Bei meinem MacPro ist mir das bisher nicht aufgefallen. Ich dachte dass das GUID Schema sich nicht mit dem alten G4 Powerbook verträgt.

    MfG
     
  9. pb_user

    pb_user New Member

    dummerweise ist an der western digital "my book" kein 400er anschluss verfügbar, es gibt nur die möglichkeit von 800 an der hd auf 400 am computer zu verbinden, aber damit kann man eben nicht booten ...
     
  10. CWSCWS

    CWSCWS New Member

    Also, daß man von einer FW800-Schnittstelle nicht booten kann, wäre was ganz was neues für mich. Schließlich gibt es hier schon einen Beitrag dafür, daß das ohne Probleme funktioniert - warum auch eigentlich nicht!? Es muß nur ein bootfähiges System drauf sein.
     
  11. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Hallo
    Dass man von einer FW800-Platte nicht booten kann, höre ich auch zum ersten mal und ich glaube das ist eine Ente. Bei einem Mac mit Intel-CPU kann man übrigens auch von USBII booten. Das nur als Hinweis, da die FP-Gehäuse mit Firewire deutlich teurer sind, als die mit nur USBII.
    Für die Geschwindigkeit der aktuellen 2,5" FP's ist auch der FW400-Bus mehr als ausreichend.

    Gruß
    MACaerer
     
  12. yew

    yew Active Member

    Hi
    von meiner externen Platte (Daisy Cutter, 2,5") kann ich ohne weiteres booten. FIWI 800 an der Platte, FIWI 400 am PB.
    Am Wochenende probier ich direkt von 800 auf 800. Wüßte aber nicht, warum das nicht auch gehen sollte.

    Gruß yew
     
  13. G.Auer

    G.Auer Member

    Ich denke dass z.B ein Powerbook G4 nicht von einer GUID patitionierten FP booten kann. Ich hatte die PB Festplatte auf eine Partition der externen geklont. Nach dem Neustart über Systemeinstellung Startvolume versucht von der Externen zu booten. Für eine kurze Zeit erschien die externe im Auswahlfeld und dann war sie verschwunden. Aber es war die Partion einwandfrei geklont worden. Die selbe Externe hatte ich auf meinem MacPro an FW 800 hängen und diverse Klonenvorgänge und starts von der externen gemacht.
    MfG
    G.Auer
     
  14. pb_user

    pb_user New Member

    es steht nirgendwo, dass es grundsätzlich nicht funktioniert, deshalb noch einmal: unter PPC lässt sich von einer western digital "my book" über firewire 800 nicht booten. warum sollte ich versuchen von einem system zu starten, das nicht bootfähig ist ...
     

Diese Seite empfehlen