Extremwetter und die Energiewende

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von batrat, 21. März 2012.

  1. batrat

    batrat Wolpertinger

    Man versucht wieder mal, die Energiewende madig zu machen:

    http://www.welt.de/print/die_welt/h...ergiewende-Stromausfall-bei-Extremwetter.html

    "Professor Martin Claußen: "Wir müssen das Unvorstellbare denken - auch den Einbruch einer Salzkaverne an der Elbe"

    Aha :rolleyes:

    ""Mit dem Anstieg der erneuerbaren Energien steigt die Anfälligkeit der Sicherheit der Energieversorgung", warnt die Energieexpertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung, Professor Claudia Kemfert. So könnte eine längere Flaute einen Energiemangel zur Folge habe"


    Bahnbrechende Erkenntnis.:eek:)


    Also doch lieber die gute alte und sichere Atomkraft. :augenring
     
  2. McDil

    McDil Gast

    So oder so bleibt das Verhalten der Industriestaaten ein Tanz auf dem Vulkan.

    Wenn in 100000 Jahren irgendwelche spätere Hirtenvölker durch die endlosen Savannen und Tundren ziehen, werden sie ihren Kindern die eine oder andere Betonruine zeigen und alte, völlig unglaubliche Schnurren von bösen fliegenden und rollenden Menschen erzählen.
     
  3. blacklady

    blacklady New Member

    Sind die Klimawechselanhänger nicht die gleichen die "alternative" Energien haben wollen ?
     
  4. McDil

    McDil Gast

    Da hat wohl jemand "Der Schwarm" gelesen:

    Dazu: Wer glaubt, man könne für solche Katastrophen, wie sie im Zuge einer globalen Klimaerwärmung auftreten könnten, einen "Plan" haben, der auch etwas nützt, der traut unserer "Obrigkeit" prophetische Gaben zu.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ist schon komisch, da werden unglaubliche Szenarien erdacht, bei der Lagerung von Atommüll hat man es genau andersrum gemacht, alles wurde geleugnet, obwohl unabhängige Experten warnten. Und nun muss Asse mit einem Milliardenaufwand geräumt werden. Wer das wohl bezahlt?

    Es gibt zu viele willfährige „Wissenschaftler“ die der Atomindustrie zu Diensten sind.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Bislang stützen die glaubwürdigsten Thesen noch immer die Annahme einer erheblichen Mensch gemachten Erwärmung der Atmosphäre. Aber selbstverständlich ist es viel klüger auf endliche Ressourcen zu bauen. Damit es unsere Nachfahren leichter haben, wenn sie endlich unbelastet von dem ganzen Scheiß Öl, Erdgas, Steinkohle, etc. zurande kommen müssen. Auch Uran ist nicht in unendlichem Ausmaß zu finden.

    Allenthalben sind in wenigen Millionen Jahren wieder neue Ölvorräte zu finden. Nur das Uran, das kommt nimmer zurück.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Soll ich meinen Beitrag nun auch noch mal hier einstellen?!
     
  8. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Wie kommt der denn da ein zweites Mal rein?

    Ratlos!

    Jetzt isser weg, ganz ohne Rand!
     
  9. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Vielleicht fand ihn die Forensoftware so toll, dass sie beschloss ihn zweimal hier zum Lesen bereit zu stellen.
     
  10. maclin

    maclin New Member

    Wenn man davon ausgehen möchte, dass bei der Vernichtung von nicht-endlosen Rohstoffen sonst keine weiteren Nebenwirkungen zu erwarten sein werden, lässt es sich egoistischer leben.
     

Diese Seite empfehlen