EyeTV 310 erster Erfahrungsbericht !

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Thorsten187, 1. Juli 2004.

  1. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo erstmal an alle :D
    Bisher hab ich hier immer nur mitgelesen, jetzt kann ich hier vielleicht auch mal was sinnvolles beisteuern.

    Ich hab heute mein langersehntes EYE TV 310 bekommen, und was soll ich sagen, mein erster Eindruck ist eher durchwachsen.:angry:
    Ich benutze es auf einem IMac G 4 800 mit 512 MB Ram.
    Beim Fussball den ich eben grad als erstes ausprobiert habe gibt es relativ starke Nachzieheffekte und was um einiges störender ist, ist das der Ton auch Aussetzer hat.
    Ich werde jetzt mal probieren was aufzunehmen und auf DVD zu brennen, mal schauen wie dann die Qualität ist.
    Vielleicht hat ja jemand einen Tip woran diese schlechte Qualität liegt, eventuell ist der IMac ja auch zu langsam...
    Ich freu mich schon auf Antworten und werde natürlich auch Anfragen so gut wie möglich beantworten.
     
  2. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    der erlebte Nachzieheffekt könnte zum Teil am etwas lahmen Display des iMac liegen. Liefen während der Aufnahme noch andere Programme?
     
  3. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo,

    ja das mit dem Display hab ich mir auch schon gedacht,
    ich krieg am Montag noch einen Powermac G 4 400
    daran werde ich dann mal einen Röhrenmonitor anschliessen,
    hoffe nur das der 400er nicht zu langsam ist.
    Andere Programme hatte ich extra nicht geöffnet um die Leistung zu optimieren, mal schauen wie die Aufnahme wird.
    Danke für die schnelle Antwort.:D
     
  4. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich befürchte, daß ein G4 400 deutlich zu langsam ist. Schau doch bitte mal auf die Mindestvoraussetzungen des Eye TV, wenn ich mich recht entsinne, braucht es mindestens einen G4 mit 500 Mhz und nach einem Test der Macwelt war damals auch ein Powerbook mit 1Ghz relativ stark beschäftigt.

    Du könntest aber an den iMac einen externen Monitor anklemmen und das Video nochmals begutachten.
     
  5. macuta

    macuta New Member

    Mit G4 550 läuft EyeTV prima, aber der Prozessor ist dann gut ausgelastet. Ich habe EyeTV USB und EyeTV200 und bin sehr zufrieden. Habe EyeTV usb auch schon am einem neuen iBook gesehen, war tadellos.
     
  6. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    die USB-Version erzeugt auch wesentlich kleinere Datenströme, ich glaube in MPEG1, während die Firewire-Varianten in nativem MPEG2 aufzeichnen, was sicherlich mehr Performance kosten dürfte.
     
  7. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Nach dem neusesten Firmware/Software Update sollten die Mindestvorraussetzungen wieder realistisch sein...ich glaube das stand in macnews.de

    Schau mal nach ob du auf dem neuesten Stand bist und notfalls bei vt/elgato die Version laden:)

    Nachtrag: Aktuell ist v. 1.3.7
     
  8. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    was mich generell mal interessieren würde:

    Wenn ich eine Aufzeichnung mache im 4:3-Format, kann ich die bei der Wiedergabe auf einem 16:10-Monitor vergrößern, so daß der Monitor komplett ausgefüllt ist? Und werden Aufnahmen in 16:9 auf der vollen Displaybreite eines 16:10-Monitors angezeigt?

    Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  9. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo erstmal an alle :D
    Bisher hab ich hier immer nur mitgelesen, jetzt kann ich hier vielleicht auch mal was sinnvolles beisteuern.

    Ich hab heute mein langersehntes EYE TV 310 bekommen, und was soll ich sagen, mein erster Eindruck ist eher durchwachsen.:angry:
    Ich benutze es auf einem IMac G 4 800 mit 512 MB Ram.
    Beim Fussball den ich eben grad als erstes ausprobiert habe gibt es relativ starke Nachzieheffekte und was um einiges störender ist, ist das der Ton auch Aussetzer hat.
    Ich werde jetzt mal probieren was aufzunehmen und auf DVD zu brennen, mal schauen wie dann die Qualität ist.
    Vielleicht hat ja jemand einen Tip woran diese schlechte Qualität liegt, eventuell ist der IMac ja auch zu langsam...
    Ich freu mich schon auf Antworten und werde natürlich auch Anfragen so gut wie möglich beantworten.
     
  10. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    der erlebte Nachzieheffekt könnte zum Teil am etwas lahmen Display des iMac liegen. Liefen während der Aufnahme noch andere Programme?
     
  11. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo,

    ja das mit dem Display hab ich mir auch schon gedacht,
    ich krieg am Montag noch einen Powermac G 4 400
    daran werde ich dann mal einen Röhrenmonitor anschliessen,
    hoffe nur das der 400er nicht zu langsam ist.
    Andere Programme hatte ich extra nicht geöffnet um die Leistung zu optimieren, mal schauen wie die Aufnahme wird.
    Danke für die schnelle Antwort.:D
     
  12. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich befürchte, daß ein G4 400 deutlich zu langsam ist. Schau doch bitte mal auf die Mindestvoraussetzungen des Eye TV, wenn ich mich recht entsinne, braucht es mindestens einen G4 mit 500 Mhz und nach einem Test der Macwelt war damals auch ein Powerbook mit 1Ghz relativ stark beschäftigt.

    Du könntest aber an den iMac einen externen Monitor anklemmen und das Video nochmals begutachten.
     
  13. macuta

    macuta New Member

    Mit G4 550 läuft EyeTV prima, aber der Prozessor ist dann gut ausgelastet. Ich habe EyeTV USB und EyeTV200 und bin sehr zufrieden. Habe EyeTV usb auch schon am einem neuen iBook gesehen, war tadellos.
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    die USB-Version erzeugt auch wesentlich kleinere Datenströme, ich glaube in MPEG1, während die Firewire-Varianten in nativem MPEG2 aufzeichnen, was sicherlich mehr Performance kosten dürfte.
     
  15. mac-bitch

    mac-bitch New Member

    Nach dem neusesten Firmware/Software Update sollten die Mindestvorraussetzungen wieder realistisch sein...ich glaube das stand in macnews.de

    Schau mal nach ob du auf dem neuesten Stand bist und notfalls bei vt/elgato die Version laden:)

    Nachtrag: Aktuell ist v. 1.3.7
     
  16. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    was mich generell mal interessieren würde:

    Wenn ich eine Aufzeichnung mache im 4:3-Format, kann ich die bei der Wiedergabe auf einem 16:10-Monitor vergrößern, so daß der Monitor komplett ausgefüllt ist? Und werden Aufnahmen in 16:9 auf der vollen Displaybreite eines 16:10-Monitors angezeigt?

    Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  17. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo erstmal an alle :D
    Bisher hab ich hier immer nur mitgelesen, jetzt kann ich hier vielleicht auch mal was sinnvolles beisteuern.

    Ich hab heute mein langersehntes EYE TV 310 bekommen, und was soll ich sagen, mein erster Eindruck ist eher durchwachsen.:angry:
    Ich benutze es auf einem IMac G 4 800 mit 512 MB Ram.
    Beim Fussball den ich eben grad als erstes ausprobiert habe gibt es relativ starke Nachzieheffekte und was um einiges störender ist, ist das der Ton auch Aussetzer hat.
    Ich werde jetzt mal probieren was aufzunehmen und auf DVD zu brennen, mal schauen wie dann die Qualität ist.
    Vielleicht hat ja jemand einen Tip woran diese schlechte Qualität liegt, eventuell ist der IMac ja auch zu langsam...
    Ich freu mich schon auf Antworten und werde natürlich auch Anfragen so gut wie möglich beantworten.
     
  18. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    der erlebte Nachzieheffekt könnte zum Teil am etwas lahmen Display des iMac liegen. Liefen während der Aufnahme noch andere Programme?
     
  19. Thorsten187

    Thorsten187 New Member

    Hallo,

    ja das mit dem Display hab ich mir auch schon gedacht,
    ich krieg am Montag noch einen Powermac G 4 400
    daran werde ich dann mal einen Röhrenmonitor anschliessen,
    hoffe nur das der 400er nicht zu langsam ist.
    Andere Programme hatte ich extra nicht geöffnet um die Leistung zu optimieren, mal schauen wie die Aufnahme wird.
    Danke für die schnelle Antwort.:D
     
  20. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Ich befürchte, daß ein G4 400 deutlich zu langsam ist. Schau doch bitte mal auf die Mindestvoraussetzungen des Eye TV, wenn ich mich recht entsinne, braucht es mindestens einen G4 mit 500 Mhz und nach einem Test der Macwelt war damals auch ein Powerbook mit 1Ghz relativ stark beschäftigt.

    Du könntest aber an den iMac einen externen Monitor anklemmen und das Video nochmals begutachten.
     

Diese Seite empfehlen